Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Marketing im Dialog mit dem User

08.09.2008
Fachkongress der do it.konferenz 2008 widmet sich neuen Möglichkeiten der Zielgruppenansprache im Netz
Wie können Markenbotschaften in Communities verbreitet und Kunden stärker in den Verkaufsprozess im Internet einbezogen werden? Innovative Ansätze zur Lösung dieser Frage diskutieren Experten aus der Digitalen Wirtschaft und dem Marketing am 13. Oktober 2008 im Rahmen der do it.konferenz in Stuttgart.

Dialog statt Monolog: Klassische Kommunikationsinstrumente, bekannte Marketing- und Verkaufsmuster haben es in Zeiten des Web 2.0 schwer. Einbahnstraßen-Kommunikation ist out, gefragt sind dialogorientierte Konzepte. Gerade Communities bieten neue Möglichkeiten, mit seiner Zielgruppe in Kontakt zu treten. Auf die richtige Integration in die Kommunikationsstrategie kommt es an. Auf der do it.konferenz 2008, die vom 13. bis zum 14. Oktober im Internationalen Congresscenter (ICS) der Neuen Messe Stuttgart stattfindet, widmen sich Kommunikations- und Marketingverantwortliche den Business-Potenzialen im Web. Klaus Flettner, Präsident des Kommunikationsverbandes Deutschland, und Arndt Groth, Präsident des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), sprechen in ihren Einführungsvorträgen - durchaus kontrovers - über die Tragfähigkeit und Nachhaltigkeit der Online-Kommunikation.

Im Mittelpunkt des von der MFG Baden-Württemberg organisierten Fachkongresses stehen neue Wege des Kundendialogs in sozialen Netzwerken und Communities. So wird Prof. Dr. Ralf Schengber von der Fachhochschule Münster in das Community-Marketing einführen und Einsatzfelder für Unternehmen aufzeigen. Den Bogen zur Praxis schlägt Andrea Vöge, Geschäftsführerin der artundweise GmbH. Sie sieht in Communities ein entscheidendes Kundenbindungs- und Social Publishing Tool. Anhand der Community "Küchengötter" - einer Plattform rund ums Thema Kochen - macht sie deutlich, dass die Fusion von professionellem Content mit User Generated Content ein wichtiger Erfolgsfaktor für das Dialog-Marketing ist. Der Vorstand der internetstores AG René Marius Köhler wird den Webshop fahrrad.de vorstellen. Die in den Onlineshop integrierte Community ist ein wichtiger Baustein in der Wachstumsstrategie des Unternehmens.

Erfolgsfaktoren internationaler Kommunikationsstrategien sind das zweite Schwerpunktthema des Fachkongresses. Stefan Eisenreich, Geschäftsführer der eBusiness Concept GmbH, lenkt den Blick auf strategische und operative Szenarien und zeigt die Eckpunkte moderner Online-Strategien auf. Weitere Vorträge beschäftigen sich mit dem Einsatz und den Potenzialen einzelner Kommunikationsmittel in der internationalen Kommunikation. So erläutert Silke Buschulte-Ding, Senior Manager Corporate Media Relations bei BASF, die Bedeutung des Corporate TV im internationalen Medienmix. Über Softwaresysteme zur Prozess- und Kostenoptimierung in der internationalen Marketingkommunikation sprechen Albrecht Heidinger und Jürgen Wagishauser von der Star Publishing GmbH.

Der Fachkongress wird im Rahmen der do it.konferenz 2008 veranstaltet, die vom 13. bis zum 14. Oktober 2008 im Internationalen Congresscenter (ICS) der Neuen Messe Stuttgart stattfindet. Unter dem Motto "Where Creativity meets Technology" bündelt die MFG Baden-Württemberg erstmals mehrere selbstständige Fachkongresse: "Allen Veranstaltungen gemeinsam ist der Fokus auf IT und Kreativwirtschaft als Querschnittstechnologien. Sie sind in nahezu allen Branchen und Bereichen der Innovationsmotor - ganz gleich, ob in der Kommunikation, in der Verwaltung oder der Softwareentwicklung selbst", so der Geschäftsführer der MFG Baden-Württemberg Klaus Haasis. Den Fachbesucher erwartet ein vielfältiges Programm zu den Themen Online-Kommunikation, E-Government, Software made in Germany, Internet-Anwendungen im Mittelstand und zukünftige IT- und Medienmärkte. Daneben erwartet die Besucher eine begleitende Fachausstellung mit innovativen Unternehmen, Initiativen und Institutionen sowie die "be creative! Party" am Abend des 13. Oktober 2008. Insgesamt werden rund 800 Entscheider aus Kreativwirtschaft, IT, Wissenschaft, Forschung und wissensbasierte Anwenderbranchen sowie aus der Verwaltung vor Ort erwartet.

Das detaillierte Konferenzprogramm finden Sie unter www.doit-konferenz.de.

Weiterführende Links:
www.doit-konferenz.de
www.mfg-innovation.de
www.doit-online.de

Ansprechpartner für die Konferenz
MFG Baden-Württemberg
Innovationsagentur des Landes für IT und Medien

Ulrich Winchenbach
Leiter Projektteam Weiterbildung/Training/Events
Tel: +49 (0)711/90715-313; E-Mail: winchenbach@mfg.de

Ansprechpartner für die Presse

MFG Baden-Württemberg mbH
Innovationsagentur des Landes für IT und Medien

Silke Ruoff
Referentin Marketing und Kommunikation
Tel.: 0711-90715-316; E-Mail: ruoff@mfg.de

Sponsoren
Deutsche Telekom AG
MOSAIQ MEDIA GmbH
Netviewer AG
SAP Deutschland AG & Co. KG
Medienpartner
CHEFBÜRO
E-HEALTH-COM
iBusiness und Press1
internet WORLD BUSINESS
itmanagement und itsecurity
Kommune21 und move moderne verwaltung
markting-BÖRSE
SÜDKURIER
Konferenzpartner
Landeshauptstadt Stuttgart und
Wirtschaftsförderung Region Stuttgart
Fachkongresspartner
Baden-Württemberg: Connected (bwcon)
CReATE - ICT-Innovations in Creative Industries
do it.online
ebigo.de - E-Business. IT. Antworten für den Mittelstand
FAZIT Forschung
Innenministerium Baden-Württemberg
KREATEK - Kreativität und Technologie in den Regionen
Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg
Über die MFG Baden-Württemberg
Die MFG gehört zu den führenden Innovationsagenturen für IT und Medien in Europa mit Schwerpunkt Informationstechnologie, Software, Telekommunikation und Creative Industries. Ziel ist die Vernetzung von Kreativwirtschaft und Technologiebranchen zur Stärkung des deutschen Südwestens, zur Förderung von Kooperationen in Europa und zur Unterstützung globaler Zusammenarbeit. Dabei stehen für die MFG als Experte für wissensbasierte Dienstleistungen besonders Anwenderbranchen wie Automobil- und Maschinenbau sowie die Gesundheitsbranche als potenzielle Kunden und Abnehmer im Fokus. Mit ihren nach ISO 9001 zertifizierten Dienstleistungen und 100.000 Technologiebeziehungen gehört sie international zu den Vorreitern für systemische Standortentwicklung in öffentlich-privaten Partnerschaften.

Ulrich Winchenbach | MFG Baden-Württemberg mbH
Weitere Informationen:
http://www.doit-online.de
http://www.mfg-innovation.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie Menschen wachsen
27.03.2017 | Universität Trier

nachricht Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE