Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

101. Jahresversammlung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft

08.09.2008
Wissenschaftler aus verschieden Bereichen der Zoologischen Forschung treffen sich zur 101. Jahresversammlung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft (DZG) e. V. vom 19. bis 22. September 2008 in Jena.

Aktuelleste Forschungsergebnisse aus antarktischen Ökosystemen zur Biodiversität und zum Einfluss des Klimawandels auf marine Systeme werden ebenso präsentiert wie neueste Forschungsansätze auf molekularer Ebene in der Genomforschung.

Ein weiteres Schwerpunktthema der Tagung ist die Evolution komplexer morphologischer Strukturen. Neueste Ergebnisse dazu werden am Beispiel der Evolution des Wirbeltierkopfes vorgestellt.

Darüber hinaus bietet die facettenreiche Auswahl an Symposien-Hauptvorträgen, die von den unterschiedlichen Fachgruppen der DZG zusammengestellt wurde, eine außerordentliche Themenvielfalt, die sich in vielen spannenden Vorträgen widerspiegelt.

Die Tagung wird am 19. September in der Aula der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit öffentlichen Vorträgen zur Bilderwelt Ernst Haeckels und zum 100jährigen Jubiläum des Phyletischen Museums eröffnet. Das wissenschaftliche Vortragsprogramm findet vom 20. bis 22. September in den Hörsälen des FSU Campus im Stadtzentrum statt. Alle Tagungsteilnehmer erhalten freien Eintritt zum Phyletischen Museum während der Tagung.

Über Wurzeln der Evolutionstheorie und Stammesgeschichte in Jena wird in öffentlichen Abendvorträgen berichtet: am Freitag, den 19.9.2008 um 18:00 Uhr in der Aula des Universitäts-Hauptgebäudes (Fürstengraben 1), M.S. Fischer - "100 Jahre Phyletisches Museum", O. Breidbach - "Die Bilderwelt von Ernst Haeckel", und am Montag, den 22. 9. 2008 um 18:00 Uhr, Großer Hörsaal der Zoologischen Institute, Erbertstr. 1, U. Hoßfeld - "Haeckel und die Folgen für die Biologie". Der Eintritt zu diesen Veranstaltungen ist frei.

Ein Höhepunkt der diesjährigen Jahrestagung ist die Verleihung der Karl Ritter von Frisch Medaille an Prof. Dr. Gerhard Heldmaier aus Marburg. Es ist der bedeutendste Wissenschaftspreis der Zoologie im deutschsprachigen Raum. Die Preisverleihung findet am 21. September 2008 im Planetarium in Jena statt.

Derzeitiger Präsident der DZG ist Prof. Dr. Johann-Wolfgang Wägele (Bonn). Die Tagung wird organisiert von PD Dr. Michael Nickel, Prof. Dr. Martin S. Fischer (Institut für Spezielle Zoologie und Evolutionsbiologie mit Phyletischem Museum, Jena), Prof. Dr. Jürgen Bolz (Institut für Allgemeine Zoologie und Tierphysiologie, Jena), Prof. Dr. Stephan Halle (Institut für Ökologie, Jena).

Weitere Informationen:
http://www.dzg2008.de - Allgemeines zur Tagung
http://www.dzg2008.de/de/Program.html -Tagungsprogramm
http://www.dzg2008.de/de/Office.html - Tagungsbüro

Dr. Kerstin Elbing | idw
Weitere Informationen:
http://www.vbio.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik