Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Marktforschung

13.08.2008
Consumer Insights schlummern im Internet
14. und 15. Oktober 2008, Sofitel Berlin Schweizerhof, Berlin
Onlineportale wie Youtube, MySpace und facebook werden zunehmend zur Informationsgewinnung für die Markt- und Wettbewerbsanalyse genutzt.

„Infotainment kann hier gezielt platziert werden, um bei der Zielgruppe Kommentare und Nutzeraktionen zu provozieren, die wiederum von Analysewerkzeugen wie Tubemogul automatisch verfolgt werden können“, erklärt Prof. Dr. Manfred Leisenberg (FHM Bielefeld) gegenüber dem Veranstalter. Wie Internetnutzer von der Produktidee über die Verpackung bis hin zum Produktnamen in den Entstehungsprozess integriert werden können, berichten neben Leisenberg zahlreiche Experten auf der EUROFORUM-Konferenz „Marktforschung“ am 14. und 15. Oktober 2008 in Berlin (http://www.euroforum.de/inno-mafo08).

Weitere Schwerpunkte der Konferenz sind die strategische Einbindung der Marktforschung in das Unternehmen, Methoden zur Erforschung der Lebenswelten von Zielgruppen sowie die Herausforderungen bei der internationalen Marktforschung.

Quo vadis Betriebsmarktforschung?

„Marktforschung ist aus unserem täglichen Leben, aus den Entscheidungsprozeduren bei privaten und öffentlichen Auftraggebern nicht wegzudenken, weil sie die Informationen liefert, die für die Kenntnis und das Verständnis des Status quo und für zukunftsorientierte Entscheidungen notwendige Unterlagen darstellen“, erklärt Hartmut Scheffler, Geschäftsführer der TNS Infratest. (ftd.de, 28.07.2008) Wie Instituts- und Betriebsmarktforschung noch stärker kooperieren können, erklärt Scheffler in seinem Vortrag „Forscher, Berater, Controller?“. Generell habe sich die Rolle der Marktforschung in Unternehmen gewandelt. Marktforscher haben längst das Image der reinen Zahlenanalysten abgelegt und agieren zunehmend als Strategieberater bei Marketingfragen. Michael Elosge (European Senior Market Research Manager CNS, Lilly Deutschland) berichtet über die veränderte Einbindung der Marktbeobachter in das Unternehmen. Kenntnisse über Verbrauchermeinungen sollten konsequent in die Innovationsprozesse des Unternehmens einbezogen werden. Dr. Wolfgang Sixl (T-Mobile International) stellt erfolgreiche Praxisbeispiele vor, denen dies bereits gelungen ist und somit einen Beitrag zum Unternehmenserfolg erzielt haben.

Der Konsument – (k)ein unbekanntes Wesen?

Auf Kundensegmentierung setzt die Lechwerke AG mit den Euro-Socio-Styles (ESS), die in dem kompletten Marketingprozess integriert sind. Anhand der ESS können Einstellungs- und Verhaltensmuster, Motivation und Emotionen der Zielgruppen abgebildet werden. Die Informationen werden für Marketing- und Vertriebsaktivitäten genutzt. Claudia Korn, Leiterin der Marktforschung und Kundenprogramme des Unternehmens, berichtet über die sichtbare Steigerung der Marketingeffizienz durch den Einsatz von Consumer Insights. Den komplexen Lebenswelten der Konsumenten nähern sich Tobias Dettling und Dr. Matthias Wierth-Heining (MTV Networks Deutschland) mithilfe der ethnografischen Forschung. Sie stellen Vorteile und Einsatzmöglichkeiten sowie aktuelle Ergebnisse der Methode vor. Wie sich im Zeitalter des „Communication Overkill“ wirksame Zugänge zum Kunden abseits der klassischen Massenmedien finden lassen, erläutert Dirk Engel (Universal McCann). Über den Konsumenten von morgen spricht Dr. Kerstin Ullrich (GIM Gesellschaft für innovative Marktforschung). Schwerpunkt ihres Vortrags „Delphi 2017 – Was Menschen morgen bewegt“ sind die kulturellen Strömungen und Werte der kommenden Dekade und die Auswirkungen für Marketing und Marktforschung. Wie der Point of Sale gestaltet werden sollte, um Kunden zum Kauf zu animieren, erklärt Olaf Gens (REWE-Zentralfinanz). Er stellt Sortiments- und Platzierungsstrategien der Rewe-Gruppe vor.

Einzelheiten zum Programm sind im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/inno-mafo08

Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH - ein Unternehmen der Informa Group
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3381
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4381
Mailto:presse@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2007 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 43 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2007 bei circa 62 Millionen Euro.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik