Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Marktforschung

13.08.2008
Consumer Insights schlummern im Internet
14. und 15. Oktober 2008, Sofitel Berlin Schweizerhof, Berlin
Onlineportale wie Youtube, MySpace und facebook werden zunehmend zur Informationsgewinnung für die Markt- und Wettbewerbsanalyse genutzt.

„Infotainment kann hier gezielt platziert werden, um bei der Zielgruppe Kommentare und Nutzeraktionen zu provozieren, die wiederum von Analysewerkzeugen wie Tubemogul automatisch verfolgt werden können“, erklärt Prof. Dr. Manfred Leisenberg (FHM Bielefeld) gegenüber dem Veranstalter. Wie Internetnutzer von der Produktidee über die Verpackung bis hin zum Produktnamen in den Entstehungsprozess integriert werden können, berichten neben Leisenberg zahlreiche Experten auf der EUROFORUM-Konferenz „Marktforschung“ am 14. und 15. Oktober 2008 in Berlin (http://www.euroforum.de/inno-mafo08).

Weitere Schwerpunkte der Konferenz sind die strategische Einbindung der Marktforschung in das Unternehmen, Methoden zur Erforschung der Lebenswelten von Zielgruppen sowie die Herausforderungen bei der internationalen Marktforschung.

Quo vadis Betriebsmarktforschung?

„Marktforschung ist aus unserem täglichen Leben, aus den Entscheidungsprozeduren bei privaten und öffentlichen Auftraggebern nicht wegzudenken, weil sie die Informationen liefert, die für die Kenntnis und das Verständnis des Status quo und für zukunftsorientierte Entscheidungen notwendige Unterlagen darstellen“, erklärt Hartmut Scheffler, Geschäftsführer der TNS Infratest. (ftd.de, 28.07.2008) Wie Instituts- und Betriebsmarktforschung noch stärker kooperieren können, erklärt Scheffler in seinem Vortrag „Forscher, Berater, Controller?“. Generell habe sich die Rolle der Marktforschung in Unternehmen gewandelt. Marktforscher haben längst das Image der reinen Zahlenanalysten abgelegt und agieren zunehmend als Strategieberater bei Marketingfragen. Michael Elosge (European Senior Market Research Manager CNS, Lilly Deutschland) berichtet über die veränderte Einbindung der Marktbeobachter in das Unternehmen. Kenntnisse über Verbrauchermeinungen sollten konsequent in die Innovationsprozesse des Unternehmens einbezogen werden. Dr. Wolfgang Sixl (T-Mobile International) stellt erfolgreiche Praxisbeispiele vor, denen dies bereits gelungen ist und somit einen Beitrag zum Unternehmenserfolg erzielt haben.

Der Konsument – (k)ein unbekanntes Wesen?

Auf Kundensegmentierung setzt die Lechwerke AG mit den Euro-Socio-Styles (ESS), die in dem kompletten Marketingprozess integriert sind. Anhand der ESS können Einstellungs- und Verhaltensmuster, Motivation und Emotionen der Zielgruppen abgebildet werden. Die Informationen werden für Marketing- und Vertriebsaktivitäten genutzt. Claudia Korn, Leiterin der Marktforschung und Kundenprogramme des Unternehmens, berichtet über die sichtbare Steigerung der Marketingeffizienz durch den Einsatz von Consumer Insights. Den komplexen Lebenswelten der Konsumenten nähern sich Tobias Dettling und Dr. Matthias Wierth-Heining (MTV Networks Deutschland) mithilfe der ethnografischen Forschung. Sie stellen Vorteile und Einsatzmöglichkeiten sowie aktuelle Ergebnisse der Methode vor. Wie sich im Zeitalter des „Communication Overkill“ wirksame Zugänge zum Kunden abseits der klassischen Massenmedien finden lassen, erläutert Dirk Engel (Universal McCann). Über den Konsumenten von morgen spricht Dr. Kerstin Ullrich (GIM Gesellschaft für innovative Marktforschung). Schwerpunkt ihres Vortrags „Delphi 2017 – Was Menschen morgen bewegt“ sind die kulturellen Strömungen und Werte der kommenden Dekade und die Auswirkungen für Marketing und Marktforschung. Wie der Point of Sale gestaltet werden sollte, um Kunden zum Kauf zu animieren, erklärt Olaf Gens (REWE-Zentralfinanz). Er stellt Sortiments- und Platzierungsstrategien der Rewe-Gruppe vor.

Einzelheiten zum Programm sind im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/inno-mafo08

Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH - ein Unternehmen der Informa Group
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3381
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4381
Mailto:presse@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2007 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 43 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2007 bei circa 62 Millionen Euro.

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von Batterieforschung bis Optoelektronik
23.06.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften