Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

14. EUROFORUM-Jahrestagung: Erdgas 2008

06.08.2008
Erwartungen an den Gas-Wettbewerb nehmen zu
13. bis 15. Oktober 2008, Sofitel Berlin Schweizerhof
Mit einer Preissteigerung von 14,6 Prozent im Vergleich zum Juni 2007 treiben die aktuellen Gaspreise die Teuerungsrate bei Verbraucherpreisen weiter an. Die Gasunternehmen kämpfen mit hohen Beschaffungs- und Explorationskosten, mit den Regulierungsvorgaben und der Diskussion um die eigentumsrechtliche Entflechtung ihrer Netze.

Kurz nach Beginn des Gaswirtschaftsjahres 2008/2009 diskutieren auf der 14. EUROFORUM-Jahrestagung „Erdgas 2008“ (13. bis 15. Oktober 2008, Berlin, http://www.erdgas-forum.com/?inno-08 ) führende Vertreter der Gaswirtschaft über die aktuellen Preis-Entwicklungen und ihre Erwartungen an den langsam auflebenden Gaswettbewerb.

Drei Jahre Gasmarktregulierung

Eine deutliche Belebung des Wettbewerbs im Haushaltskundensegment des Gasmarktes erwartet die Bundesnetzagentur (BNetzA) von den seit dem 1. August 2008 gültigen Vorgaben für den Lieferantenwechsel Gas. Während auf der Industriekundenebene 2007 eine Wechselquote von etwa fünf Prozent erreicht wurde, wechselten nur ein Prozent der Haushaltskunden. Durch die einheitliche Umsetzung des Zwei-Vertragsmodells seit Oktober 2007 und die weitere Reduzierung der Marktgebiete hätten sich die Gasunternehmen bereits stärker auf den Wettbewerb eingestellt und Absatzmärkte geöffnet, stellte die BNetzA in ihrer Zwischenbilanz nach drei Jahren Gasmarktregulierung fest. Der Vizepräsident der BNetzA, Johannes Kindler, beschreibt die Erfolgsgeschichte des Zwei-Vertragsmodells und geht auf den Stand der Vorbereitungen für die Anreizregulierung ein.

Ab dem 1. Oktober 2008 wird es durch den Zusammenschluss der Marktgebiete von E.ON Gastransport und bayernets sowie durch die Errichtung eines gemeinsames Marktgebietes durch GVS Netz, Eni Gas Transport Deutschland und Gaz de France Deutschland Transport nur noch sechs Marktgebiete für H-Gas und zwei Marktgebiete für L-Gas geben. Stephan Kamphues (E.ON Gastransport) berichtet von der Zusammenarbeit in den gemeinsamen Marktgebieten und geht auf die Herausforderungen des grenzüberschreitenden Gastransportes ein.

Versorgungssicherheit

Die europäische Versorgungssicherheit mit Erdgas angesichts der abnehmenden Kapazitäten in den Niederlanden und Großbritannien und der zunehmenden Abhängigkeit von russischem Gas ist ein weiteres Thema. Die Notwendigkeit der Diversifizierung und die Möglichkeiten durch LNG und eine vertikale Ausweitung eines Gasunternehmens betont Dr. Wolfgang Peters (RWE Supply & Trading). Die Bedeutung der Ostsee-Pipeline für die europäische Gasversorgung beschreibt Henning Kothe als Vertreter des Nord Stream Konsortiums. Die Frage, wann es einen Marktpreis für Gas geben wird und unter welchen Einflussfaktoren heute die Gaspreise stehen, beantwortet Dr. Gerhard König (WINGAS). Die künftige Rolle Deutschlands als Drehscheibe für europäisches Gas und die Perspektiven für einen europäischen Gas-Binnenmarkt erläutert Henning R. Deters (E.ON Ruhrgas).

Einen Überblick über die aktuellen kartellrechtlichen Verfahren in der Gaswirtschaft und über die Anwendung des neuen § 29 GWB gibt Dr. Felix Engelsing (Bundeskartellamt). Die Herausforderungen auf dem Regel- und Ausgleichsenergiemarkt im neuen Geschäftsjahr ist ein weiterer Schwerpunkt der Konferenz.

Gashandel legt zu

Die aktuellen Entwicklungen im Gashandel greift traditionell der dritte Tag der EUROFORUM-Jahrestagung auf. Im Juli erreichte der Gashandel an der EEX mit einem Tagesvolumen am Spotmarkt von 7.680 MWh (15.7.2008) und am Terminmarkt von 723.150 MWh (22.07.2008) eine Rekordmarke. Oliver Maibaum (EEX European Energy Exchange AG) schaut auf das erste Jahr des börslichen Gashandels zurück und erläutert die Pläne der EEX für stärkere Handelsaktivitäten.

Das vollständige Programm unter:
www.erdgas-forum.com/?inno-08

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2007 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 43 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2007 bei circa 62 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.de/presse/erdgas08
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik