Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software zu vermieten: SaaS setzt sich durch

06.08.2008
Erste Erfahrungen mit Mietsoftware stehen im Mittelpunkt des Kongresses „Software as a Service“ am 28. und 29. Oktober 2008 im Kurfürstlichen Schloss Mainz
Die Nachfrage nach „Software as a Service“ (SaaS) steigt: Wie der Marktforscher Saugatuck Technology ermittelte, werden Ende 2008 weltweit fast 40 Prozent aller Firmen mindestens eine Mietlösung nutzen.

Bis 2010 soll dieser Anteil auf 65 Prozent steigen. Als Vorteile nennt Saugatuck eine höhere Preistransparenz, eine schnelle Einführung ohne große Vorlaufkosten, eine bessere Auslastung der Hardware und damit einhergehend eine hohe Energieeffizienz. (Computerwoche, 04.08.2008)

Die Industriefirmen Schott, W.C. Heraeus und Paul Hartmann AG zählen zu den ersten Firmen, die Software als Mietservices beziehen. Über ihre Erfahrungen berichten sie auf dem “Software as a Service Kongress“, den IIR Deutschland am 28. und 29. Oktober in Mainz veranstaltet. Insgesamt 14 Beiträge geben einen Überblick über den SaaS-Markt in Deutschland, vermitteln technische Grundlagen und informieren über Sicherheits- und Datenschutzfragen. Das Programm ist abrufbar unter: www.saas-kongress.de/?inno

Schott: Virtueller Projektraum als SaaS-Lösung

Für internationale Fabrikbauprojekte setzt die Schott AG zunehmend auf die Kommunikation innerhalb virtueller Projekträume – angemietet vom Softwarehersteller Conclude: „Abstimmungen über herkömmliche Kanäle wie E-Mail oder Fax führen zu hohen Koordinationskosten und Qualitätsrisiken, da nie garantiert ist, dass alle Projektbeteiligten über den aktuellen Planungsstand verfügen“, so Conclude-Gesellschafter Peter Kaul gegenüber IIR. Der virtuelle Projektraum sei als Mietsoftware vorteilhaft, da er als webbasiertes Werkzeug keine Installation auf den Rechnern der Nutzer erfordere, einfach in der Benutzerführung sei und alle Beteiligten weltweit schnell und unkompliziert angebunden werden könnten. Gemeinsam mit Schott-Projektmanager Robert Klossek stellt Kaul das Projekt vor.

Das Softwarehaus DFB Medien betreibt seit 2002 das DFBnet, ein Software-Paket, das allen DFB-Landes- und Regionalverbänden SaaS-Lösungen für deren Geschäftsprozesse bereitstellt. Über die Erfahrungen mit dem Projekt spricht Kurt Gärtner, Geschäftsführer von DFB-Medien.

„SaaS ist das Mittel der Wahl für IT-Strategien und erfolgreiches Business Process Management“, sagte Judith Przibill von W.C. Heraeus gegenüber IIR. In einem gemeinsamen Vortrag mit Christian Metzger, Vorstand der arlanis Software AG, wird sie SaaS-Anwendungen und deren technische Realisierung demonstrieren und einen Einblick in die reale Welt hinter dem SaaS-Paradigma geben.

Seit Anfang des Jahres nutzt der Medizintechnikhersteller Paul Hartmann AG ein Vertriebsprogramm, das auf den Servern des Anbieters salesforce.com läuft. Gegenüber der Computerwoche hob der IT-Verantwortliche Dr. Hendrik Rosenboom das geringe Risiko hervor: Wenn etwas schiefginge, könne er die Software einfach abschalten. (Computerwoche 26.02.2008) Auf dem „Software as a Service Kongress“ schildert Rosenboom seine Erfahrungen.

Cloud Computing

Als eine der wichtigsten Grundlagen und Erweiterungen für SaaS gilt Cloud Computing. Bei diesem Ansatz können Kunden über das Internet auf Rechenleistung, Anwendungen und Möglichkeiten der Datenspeicherung zurückgreifen. Die Kapazitäten liegen auf Servern, die in Grids und großen Serverfarmen organisiert sind. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres flossen 70 Millionen Dollar in neue Cloud-Computing-Projekte. (heise.de, 1.8.2008, computerwoche.de, 28.07.2008) Prof. Dr. Frank Leymann von der Universität Stuttgart stellt das Konzept vor. Dr. Sanjiva Weerawarana, CEO des Web-Services-Anbieters WSO2, spricht zudem über Konvergenz in der Enterprise IT.

Internet: www.saas-kongress.de/?inno

Kontakt:
Romy König
Senior-Pressereferentin
IIR Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Westhafenplatz 1, 60327 Frankfurt am Main
Tel.:++49 (0)69 / 244 327-3391, Fax: ++ 49 (0)69 / 244 327-4391
E-Mail: romy.koenig@informa.com

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise