Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wechselwillige Stromkunden informieren sich online

29.07.2008
ETP-Konferenz „Online Kundenservice-Konzepte in EVU“
(24. und 25.September 2008, Bonn)
Bereits 45 Prozent der privaten Strom-Kunden denken über einen Wechsel ihres Energieversorgers nach. Die hohe Wechselbereitschaft fordert den Kundenservice der Anbieter in zweifacher Hinsicht.

Einerseits gilt es die Kunden zu binden, anderseits neue Kunden zu gewinnen. Da der Preis das entscheidende Wechselkriterium ist, spielen Online-Konzepte mit Tarifrechnern, Energie-Spartipps sowie einfache und transparente Online-Vertragsabschlüsse eine immer größere Rolle. Immer mehr Anbieter nutzen das Internet fast ausschließlich, um ihren Vertrieb auch überregional ausweiten zu können.

Die ETP-Konferenz „Online-Kundenservice-Konzepte in EVU“ (24. und 25. September 2008, Bonn) greift die zunehmende Bedeutung des Vertriebskanals Internet auf und stellt Lösungsansätze für die Umsetzung von Online-Strategien aus Energieunternehmen vor. Prof. Dr. Marion Halfmann (Fachhochschule Köln) vergleicht die Online-Angebote der unterschiedlichen Anbieter und stellt die Studien -Ergebnisse ihres Wettbewerbsvergleichs vor. Wie EnBW (Energie Baden-Württemberg AG) durch Online-Monitoring versucht, das Verständnis für den Kunden zu stärken und die Kundenbindung zu verbessern, erläutert Matthias Schultze (EnBW Energie Baden-Württemberg AG).

Die Internet-Erfahrungen der Versicherungswirtschaft am Beispiel der Online-Marketing-Tools der Hamburg-Mannheimer, beschreibt Dirk Schallhorn (Hamburg Mannheimer Versicherungs-AG). Das Internet als „Türöffner“ für Energie-Anbieter und als Differenzierungsmerkmal im Energievertrieb betrachten Ulrich Schmitz (Stadtwerke Düsseldorf AG) und Bassam Darwisch (Nuon Deutschland GmbH).

Das Programm ist abrufbar unter:
www.konferenz.de/inno-evu-online08

Kontakt

Dr. Nadja Thomas
Senior- Pressereferentin
IIR Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Prinzenallee 3, 40549 Düsseldorf
Tel: +49 211 9686 3387, Fax: +49 211 9686 4387
E-Mail: nadja.thomas@informa.com

ETP, ein Geschäftsbereich des Kongress- und Seminarveranstalters IIR Deutschland, zählt zu den führenden deutschen Bildungsanbietern für die Energiebranche. Ziel von ETP ist es, die Teilnehmer über aktuelle Themen zu informieren, sie aber auch bei der praktischen Umsetzung von Lösungen zu unterstützen. Grundlage für die praxisnahen Weiterbildungsveranstaltungen sind detaillierte Marktrecherchen und die enge Zusammenarbeit mit erfahrenen Experten der Branche. Das Weiterbildungsangebot von ETP richtet sich an Mitarbeiter aller Hierarchieebenen in Energieunternehmen, Verbänden, Organisationen und öffentlichen Verwaltungen. ETP leitet sich ab von „Energie-Training für die Praxis“.

Dr. Nadja Thomas | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.informa.com
http://www.konferenz.de/inno-evu-online08

Weitere Berichte zu: ETP EVU EnBW

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie