Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kongressmesse BusinessForum Mittelstand am 09.10.2008 in Baden-Baden

11.07.2008
Theo Waigel beim 4. BusinessForum Mittelstand in Baden-Baden
Wichtigster Wissenskongress für Querdenker vermittelt Lösungen jenseits von Norm und Mainstream

Über 99 Prozent aller Unternehmen in Deutschland sind Mittelständler. Wissensveranstaltungen für diese Betriebe gibt es viele, doch wohl nur das BusinessForum Mittelstand in Baden-Baden vermittelt den Entscheidern Impulse und Lösungsansätze abseits von Norm und Konformität.

Am 9. Oktober 2008 findet dieser Querdenkerkongress zum inzwischen vierten Male statt. Der Veranstalter freut sich, dass mit Dr. Theo Waigel bereits jetzt der ehemalige Bundesfinanzminister und als solcher beinahe zehn Jahre lang Verwalter der deutschen Geldmittel, als Hauptredner für den Event zugesagt hat.

Waigel wird als Wegbereiter der europäischen Währungsunion und somit der „Druckbetankung“ Deutschlands und Europas für die fortschreitende Internationalisierung in Wirtschaft und Politik gesehen. Obwohl viele Außenstehende dieser Währungsunion skeptisch gegenüberstanden, hat der gebürtige Schwabe am „Andersdenken“ festgehalten, politische und wirtschaftliche Verantwortung übernommen und neue Wege aufgezeigt – mit anderen Worten: er hat sich einmal mehr als Querdenker mit außerordentlichem Innovationspotenzial gezeigt.

... mehr zu:
»BusinessForum

Und genau darum geht es beim 4. BusinessForum Mittelstand: Unter dem Motto „Anleitung zum Querdenken!“ erwarten hier Führungskräfte in zwei Hauptvorträgen, einer Podiumsdiskussion sowie 16 Themensymposien Lösungsansätze, die polarisieren und die dabei das Ziel haben, neue Sichtweisen aufzuzeigen.

 Die beiden Hauptvorträge zu den Themen "Die Wahrheit über Innovation und Wachstum – So saniert der Mittelstand" und "Business unlimited: Wie Kapital und Unternehmensführung Hand in Hand gehen" (Referent: Dr. Theo Waigel) zeigen auf, wie sich Unternehmer von Überflüssigem lösen und sie beim Ziel einer Gesundung ihrer Geschäftsprozesse auf den intelligenten Mix aus Technologie, Innovation, Leistungswillen und kluger Finanzstrategie setzen können.

 Ob und in wie weit die Politik in Europa dabei in der Lage ist, gleichermaßen verlässliche marktwirtschaftliche und zukunftssichere Rahmenbedingungen zu schaffen, wird in der Podiumsdiskussion "Politik vs. Unternehmertum: Braucht Europas Mittelstand mehr Autonomie, um neue Kräfte frei zu setzen?" geklärt werden.

 Von der Strategie und dem Marketing über die Infrastruktur und Performance bis zum Know-how-Schutz und der Weiterbildung – insgesamt 16 Themensymposien geben Experten aus Verbänden, Initiativen, Unternehmerkreisen, Forschung und Praxis ganztägig konkret anwendbares Expertenwissen sowie Handlungsempfehlungen weiter.

Andreas R. Fischer, Geschäftsführer der G+F Verlags- und Beratungs- GmbH und Veranstalter des 4. BusinessForum Mittelstand, sieht den Reiz des Wissenskongresses in der „all in one“-Konzeption: „Wir erwarten in diesem Jahr rund 800 der fortschrittlichsten mittelständischen Unternehmer aus ganz Deutschland. Unser Veranstaltungskonzept, Geschäftsideen und -strategien jenseits von Norm und Mainstream aufzuzeigen, macht das BusinessForum Mittelstand in dieser Form einzigartig in Deutschland. Eine bessere Plattform für den direkten Dialog zwischen Interessensvertretern und Unternehmern, bei dem beide Seiten voneinander profitieren, gibt es meines Erachtens nicht!“

Weil sich Fischer aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Mittelstand darüber im Klaren ist, dass viele deren Verantwortlicher aufgrund ihrer vielseitigen Verpflichtungen nicht persönlich nach Baden-Baden kommen können, wird der Event in diesem Jahr erstmalig auch im Internet übertragen. So erhalten auch diese Querdenker unter den Mittelständlern die Möglichkeit, sich wichtige Impulse aus den Hauptvorträgen und der Podiumsdiskussion zur Weiterentwicklung ihrer eigenen strategischen Kompetenzen sowie ihrer Geschäftsprozesse zu holen.

Umfassende Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.businessforum-mittelstand.de.

Pressekontakt:
G+F Verlags- und Beratungs- GmbH
Lichtentaler Straße 25
D-76530 Baden-Baden
Telefon: +49 (0) 7221 996 44 45
E-Mail: g.stadelmann@gf-vb.de
Ansprechpartner: Guntram Stadelmann

Tim Schaab | G+F Verlags- und Beratungs GmbH
Weitere Informationen:
http://www.gf-vb.de
http://www.bestpractice-it.de
http://www.businessforum-mittelstand.de

Weitere Berichte zu: BusinessForum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie