Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abriss, Neubau, Nachnutzung: Viel Bewegung im Markt der Gesundheitsimmobilien

26.06.2008
IIR-Konferenz „Gesundheitsimmobilien der Zukunft“ am 26. August im Hotel Nikko, Düsseldorf
Zwei gegensätzliche Trends kennzeichnen den Markt der Gesundheitsimmobilien: Während sich die Finanzlage deutscher Kliniken weiter zuspitzt und knapp die Hälfte der rund 2100 Häuser bis 2020 von Insolvenz bedroht sein wird, besteht im stationären wie ambulanten Bereich weiterhin Bedarf an modernen Einrichtungen. (Krankenhaus Rating Report 2008, Süddeutsche Zeitung, 14.9.2007)

Die neuen Geschäftsfelder für die Immobilienbranche, die sich durch die Finanznöte der Kliniken und durch steigende Umsätze im Gesundheitsmarkt eröffnen, stehen im Mittelpunkt der IIR-Konferenz „Gesundheitsimmobilien der Zukunft“ am 26. August 2008 in Düsseldorf.

Große Kliniken im Besitz kirchlicher Träger sind im Aufwind: So erzielt die St. Franziskus-Stiftung in Münster unter der Leitung von Dr. Klaus Goedereis mit 13 Häusern einen Umsatz von 380 Millionen Euro. (FTD, 14.06.2008) Auf der IIR-Konferenz wird Goedereis über den Status quo der gesundheitspolitischen Entwicklungen und der getätigten Krankenhausinvestitionen sprechen. Auch zur Baupauschale wird er Stellung nehmen: Der Finanzierungsvorschlag des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann beinhaltet, dass künftig jede Klinik jährlich einen festen Zuschuss erhält, der sich nach der medizinischen Leistungskraft berechnet. Rund 190 Millionen statt bislang 170 Millionen Euro sollen so direkt und gestaffelt nach Größe der Krankenhäuser ausgezahlt werden.

Ob medizinische Versorgungszentren oder Modelle der integrierten Versorgung – das GKV-Wettbewerbsgesetz sieht eine Reihe neuer Versorgungsformen vor. Was die neuen Strukturen in der Krankenhauslandschaft für die Immobilienwirtschaft bedeuten, erörtern unter anderem Jan Stanslowski (Sana Kliniken) und Dr. Roland Mörmel (Hochtief PPP Solutions) in einer Podiumsdiskussion.

Auf dem Gelände des AK Altona entstand das „Patientenhotel Storchennest“. Familien mit neugeborenen Kindern können sich hier nach der Geburt in eigene Apartments zurückziehen, ohne aber auf die Betreuung durch Ärzte und Hebammen verzichten zu müssen. Für das Patientenhotel wurden leer stehende Mitarbeiterwohnungen ausgebaut. Ein Apartment kostet die Patientin 90,51 Euro pro Tag. (Quelle: www.asklepios.com) Prof. Dr. Volker Ragosch, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe, stellt das Projekt vor und erläutert, ob sich ein solches Modell auch für andere Fachbereiche eignet.

Das Marktpotenzial von Gesundheitsimmobilien untersucht zudem Wolfgang Kubatzki von Feri Rating & Research. Neue und zeitgemäße Finanzierungskonzepte für private und öffentliche Krankenhausimmobilien sind weitere Themen der Tagung.

Weitere Informationen zur Konferenz sind abrufbar unter: www.iir.de/krankenhausimmobilien/inno

Kontakt:
Romy König
Senior-Pressereferentin
IIR Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Tel.:++49 (0)69 / 244 327 - 3391
Fax: ++ 49 (0)69 / 244 327 - 4391
E-Mail: romy.koenig@informa.com

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: Gesundheitsimmobilie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise