Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

China und die USA im Fokus der internationalen Hochschularbeit

26.06.2008
Netzwerk-Konferenz des DAAD beginnt am 1. Juli / 150 Hochschulvertreter zu Gast in Bonn / Expertennetzwerk des DAAD gibt internationale Expertise weiter / Deutsche Universitäten schätzen die Konferenz als einzigartiges Informationsforum / Internationalisierung der Hochschulen im Mittelpunkt

Das chinesische Hochschulsystem erlebt seit den letzten Jahren eine rasante Reform und macht mit steigenden Studierendenzahlen, dem Bau neuer Universitäten und einem zunehmendem Drang chinesischer Studierender ins Ausland auf sich aufmerksam.

Entsprechend groß ist das Interesse deutscher Hochschulen an China auf der diesjährigen DAAD-Netzwerk-Konferenz am 1. und 2. Juli in Bonn. "Deutschland hat den chinesischen Bildungsmarkt entdeckt", so der Leiter der DAAD-Außenstelle in Peking Stefan Hase-Bergen, "und die deutschen Universitäten richten ihr Hochschulmarketing gezielt darauf aus." Angesichts der bereits sehr hohen Zahl von Studenten aus China an deutschen Hochschulen erwartet Hase-Bergen für die Gespräche in Bonn auch Fragen zu interkulturellen Themen und zu den Möglichkeiten, besser auf die unterschiedlichen Studiengewohnheiten einzugehen.

Neue Bildungsmärkte zu erschließen und Kooperationsmöglichkeiten zu sondieren, sind Schwerpunkte auf der DAAD-Netzwerk-Konferenz, etablierte Märkte mit neuen Initiativen zu stärken ist ein weiterer. Deshalb ist auch das Interesse an den USA ungebrochen hoch. "Die USA sind immer noch der Mittelpunkt der wissenschaftlichen Welt", erklärt Ulrich Grothus, DAAD-Außenstellenleiter in New York, den ausgebuchten Ländertisch USA auf der Konferenz.

... mehr zu:
»DAAD

Den deutschen Hochschulen gehe es momentan vor allem darum, ihr Angebot für Studierende aus den USA noch attraktiver und bedarfsorientierter zu gestalten - beispielsweise durch kürzere Programme und englischsprachige Masterstudiengänge. Ziel sei, Deutschland in den USA noch stärker als modernen Hochschul- und Wissenschaftsstandort vor allem in den naturwissenschaftlichen und technischen Fächern zu präsentieren. "Damit", so Grothus, "hat auch eine so gut etablierte Hochschulzusammenarbeit wie die zwischen Deutschland und den USA weiterhin Entwicklungspotenzial".

Für die Humboldt-Universität zu Berlin, die bereits zum dritten Mal an der Netzwerkkonferenz teilnimmt, sind in diesem Jahr Informationen zu afrikanischen und arabischen Ländern von besonderem Interesse. "Wir wollen beispielsweise neue Projekte in Syrien anstoßen und uns über das Potenzial von Kooperationen mit Universitäten in Palästina informieren", sagt Dr. Ursula Hans, Leiterin der Abteilung Internationales an der Humboldt Universität.

Auch in Ägypten, im Sudan und Kenia sollen mit Unterstützung des DAAD neue Kontakte geknüpft und bestehende intensiviert werden. Im vergangenen Jahr habe der Schwerpunkt auf Lateinamerika gelegen. "Insgesamt", so Ursula Hans, "ist das weltweite Netzwerk des DAAD für unsere internationale Arbeit sehr wichtig und die Konferenz eine besondere Möglichkeit, potenzielle Partner zu identifizieren und sich über noch weniger bekannte Hochschulmärkte zu informieren."

Veranstaltungsort:
DAAD "Haus Süd", Kennedyallee 91-103, 53175 Bonn
Pressekontakt der DAAD Netzwerk-Konferenz:
Natalie Kronast, inter:est Kulturmanagement
Tel. 030 / 31 8017 60,
E-Mail: natalie.kronast@inter-est.de
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Francis Hugenroth
Tel: 0228 / 882-454
Fax: 0228 / 882-659
Mail: presse@daad.de

Benjamin Knuth | idw
Weitere Informationen:
http://www.daad.de
http://www.netzwerkkonferenz.de/

Weitere Berichte zu: DAAD

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

nachricht Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
21.04.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Es­se­ner Ge­fahr­gut­ta­ge am 19.-20. Sep­tem­ber 2017 mit fach­be­glei­ten­der Aus­stel­lung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE