Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Georallye am 22. Juni: Vulkane an der Sieg und Öl im Bergischen Land

18.06.2008
"Die Erdgeschichte liegt uns zu Füßen", sagt der Bonner Geowissenschaftler Klaus-Frank Simon, "Wir müssen sie nur entdecken".

Mit der von Simon und seinen Kollegen organisierten Georallye bietet sich nun diese Gelegenheit in der Region Siegburg - Overath - Bergisch Gladbach. Interessierte können am Sonntag, 22. Juni, zwischen 10 und 17 Uhr Wissenswertes über die Erdgeschichte erfahren. Mitarbeiter des Steinmann Instituts der Universität Bonn stehen an insgesamt elf Stationen für kurze allgemeinverständliche Führungen bereit.

Unter anderem führt die Rallye zum Wahnbach-Stausee bei Neunkirchen. Hier stehen Sandsteine, Überreste eines riesigen Flussdeltas, das sich vor 400 Millionen Jahren zwischen Bonn und Düsseldorf erstreckte. Versteckt in ihrem Innern finden sich die fossilen Überreste frühster Landpflanzen, die in dieser Zeit nach und nach das Festland eroberten.

Eine weitere Station ist der Michaelsberg in Siegburg. Hier ließ der Kölner Erzbischof wegen der beeindruckenden Aussicht auf die niederrheinische Bucht 1064 eine Abtei errichten. Von der feurigen Vergangenheit des Berges ahnte er nichts. Vor 25 Millionen Jahren erreichte der Siebengebirgsvulkanismus seinen Höhepunkt, dem der Michaelsberg seine Entstehung verdankt. Genau an dieser Stelle brach damals ein so genannter Schlackenkegelvulkan aus, der Brocken von ca. 1800° C heißem Basalt durch die Luft schleuderte. Diese lagerten sich um den Vulkanschlot ab und säumen noch heute den Michaelsberg.

... mehr zu:
»Gestein

Eine geologische Attraktion befindet sich in der Nähe des Schlossparks Lerbach. Dort gibt es zwischen einigen Hügeln versteckt eine Steinwand, der Überrest eines Steinbruchs. Die Gesteine bestehen aus grauen bis schwarzen Kalken. Bei genauerer Betrachtung der 370 Millionen Jahre alten Gesteine fällt dem Besucher ein intensiver Heizölgeruch auf, denn es handelt sich hierbei um so genanntes Erdölmuttergestein, in das vor Jahrmillionen organische Materialien eingelagert und nach und nach zu Erdöl verwandelt wurden.

Die Teilnahme an der Rallye ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Wie auch im vergangenen Jahr werden Spenden gesammelt, die dem "Förderkreis für Tumor- und Leukämieerkrankte Kinder e. V., Bonn" zugute kommen.

Eine Wegbeschreibung und ausführliche Informationen zur Georallye gibt es unter http://www.georallye.de.

Kontakt:
Klaus-Frank Simon
Redaktion Team Georallye
Steinmann Institut der Universität Bonn
E-mail: georallye2008@kfsi.de

Dr. Andreas Archut | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bonn.de
http://www.georallye.de

Weitere Berichte zu: Gestein

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie