Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ETP-Konferenz: Dezentrale Energieerzeugung 2008

06.05.2008
Kombikraftwerke bündeln Erneuerbare Energien
27. und 28. Mai 2008, Lindner Congress Hotel Düsseldorf
Wind-, Wasser-, Biomasse- und Solaranlagen, die sich zusammenschalten und zentral steuern lassen, sollen nach den Entwürfen für das neue Erneuerbaren-Energie-Gesetzes (EEG) einen „Integrationsbonus“ erhalten.

Mit solchen „Kombikraftwerken“ können die ökologischen und ökonomischen Vorteile der dezentralen Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen ausgenutzt und gleichzeitig die Problematik der schwankenden Energieeinspeisung kompensiert werden. In einem Pilotprojekt wurden bereits 36 über ganz Deutschland verteilte Ökostrom-Anlagen miteinander verknüpft und durch das Institut für Solare Energieversorgungstechnik (ISET) der Universität Kassel gesteuert.

Auf der ETP-Konferenz „Dezentrale Energieerzeugung 2008“ (27. und 28. Mai 2008, Düsseldorf) berichtet Dr. Kurt Rohrig vom ISET über das Projekt und zeigt die Möglichkeiten von Kombikraftwerken für den Ausbau der Erneuerbaren Energien bis 2050 auf.

Die zukünftige Rolle der dezentralen Energieversorgung im integrierten Energie- und Klimaschutzprogramm der Bundesregierung erläutert RDir. Wolfgang Müller vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Er geht auch auf den aktuellen Stand bei der EEG- und KWKG-Novelle ein. Über Investitionen und die Rentabilität der dezentralen Energieerzeugung spricht Holger Gassner (RWE Innogy GmbH). Die technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen für die Netze durch die Lastflussumkehr erklärt Karin Hoster (E.ON Mitte AG).

Die unterschiedlichen Erfahrungen, die bereits von Energieversorgungsunternehmen mit dezentralen Strukturen gemacht wurden, zeigt die ETP-Konferenz an vielen Praxisbeispielen auf. Unter anderen berichten Vertreter von EWE AG und MVV Energie AG sowie einige Stadtwerke über die Herausforderungen für das Energiemanagement und neue Technologien.

Das vollständige Programm finden Sie im Internet unter:
www.konferenz.de/inno-dezentral08


Kontakt

Dr. Nadja Thomas
Senior- Pressereferentin
IIR Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel: +49 211 9686 3387
Fax: +49 211 9686 4387
E-Mail: nadja.thomas@informa.com

ETP, ein Geschäftsbereich des Kongress- und Seminarveranstalters IIR Deutschland, zählt zu den führenden deutschen Bildungsanbietern für die Energiebranche. Ziel von ETP ist es, die Teilnehmer über aktuelle Themen zu informieren, sie aber auch bei der praktischen Umsetzung von Lösungen zu unterstützen. Grundlage für die praxisnahen Weiterbildungsveranstaltungen sind detaillierte Marktrecherchen und die enge Zusammenarbeit mit erfahrenen Experten der Branche. Das Weiterbildungsangebot von ETP richtet sich an Mitarbeiter aller Hierarchieebenen in Energieunternehmen, Verbänden, Organisationen und öffentlichen Verwaltungen. ETP leitet sich ab von „Energie-Training für die Praxis“.

Dr. phil. Nadja Thomas | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.iir.de

Weitere Berichte zu: ETP Energieerzeugung Energieversorgung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik