Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltkongress der Angewandten Linguistik im August

17.04.2008
In knapp vier Monaten beginnt der Weltkongress der Angewandten Linguistik (AILA) in Essen. 2.000 Wissenschaftler aus aller Welt haben sich zum 15. Jahrestreffen vom 24. bis 29. August angesagt, das unter dem Motto "Mehrsprachigkeit - Chancen und Herausforderungen" steht. Für die Veranstalter der AILA, die Gesellschaft für Angewandte Linguistik und die Universität Duisburg-Essen, gehen die Vorbereitungen nun in die entscheidende Phase.

In dieser Woche haben Uni, Messe Essen und das Congress Centrum Essen (CCE) feierlich den Vertrag für die Nutzung des CCE unterzeichnet. Dort findet der Großteil der über 1000 Programmpunkte statt, der Essener Uni-Campus ist ebenfalls Tagungsort. "Ein wissenschaftlicher Kongress dieser Art und Größe benötigt eine entsprechende Infrastruktur.

Das Congress Center Essen ist einfach hervorragend geeignet, und die bisherige Zusammenarbeit im Vorfeld der AILA ist exzellent", dankte Prof. Dr. Bernd Rüschoff, Leiter des Organisationsteams der AILA an der Universität Duisburg-Essen, bei der Vertragsunterzeichnung dem Geschäftsführer der Messe Essen, Egon Galinnis, und CCE-Prokuristin Andrea Bangert.

Das Programm der AILA ließe sich mit vielen Attributen beschreiben. "Spannend" wäre eine eher zurückhaltende Formulierung, "gigantisch" träfe es schon eher. Internationalen Wissenschaftlern und Sprachforschern sowie Delegierten aus Wirtschaft, Politik und anderen Gesellschaftskreisen stehen nicht weniger als 900 Vorträge und 100 Symposien zur Auswahl - und das in weniger als einer Woche. Es geht um Fragen des Sprachenlernens sowie des Sprachgebrauchs und der Kommunikation in allen Bereichen des Lebens und der Arbeitswelt. Hier stehen Aspekte der Migration und Integration, aber auch die Rolle der Sprache in einer globalisierten Welt im Vordergrund.

... mehr zu:
»AILA »CCE »Linguistik »Symposie

Als einer der Hauptreferenten konnte Neville Alexander aus Südafrika gewonnen werden. Er hat dort maßgeblich die Sprachenpolitik in der Zeit von Präsident Mandela geprägt. Zum Programm gehören auch spezielle Symposien und Vortragsreihen, zum Beispiel von der Europäischen Union geförderte Veranstaltungen zur Mehrsprachigkeit in Europa und ein von der Stiftung Mercator gefördertes Symposium zur Sprachförderung von Schülern mit Migrationsgeschichte.

Um den internationalen Gästen einen Eindruck der kulturellen und historischen Vielfalt der Stadt Essen zu ermöglichen, gibt es - dank finanzieller Unterstützung der Sparkasse Essen - in der Philharmonie einen Empfang des Oberbürgermeisters mit Festkonzert. In der Zeche Zollverein ist ein geselliger Abend geplant.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Prof. Bernd Rüschoff, Tel. 0201/183-4052, bernd.rueschoff@uni-due.de

Ulrike Bohnsack | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-duisburg-essen.de
http://www.aila2008.org/de

Weitere Berichte zu: AILA CCE Linguistik Symposie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung