Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie soll die Hochschulmedizin in Deutschland künftig gestaltet werden?

16.04.2008
Vertreter der Medizinischen Fakultäten treffen sich am 22. Mai 2008 zur Jahrestagung in Heidelberg / Weiterer Schwerpunkt ist praxisnahe Lehre

Der Medizinische Fakultätentag findet in diesem Jahr in Heidelberg statt. Die älteste Medizinische Fakultät in Deutschland lädt am 22./ 23. Mai 2008 Vertreter aus 35 Universitäten ein, um die Zukunft der Hochschulmedizin in Deutschland zu diskutieren.

Dabei stehen eine Reihe brisanter Themen auf der Tagesordnung: Wie eng wird künftig die Einbindung der Medizinischen Fakultäten in die Universität und die Zusammenarbeit mit den Klinika sein? Welchen Einfluss haben europäische Entwicklungen auf die Gestaltung der deutschen Hochschulmedizin? Hochrangige Vertreter der Hochschulmedizin in Österreich und der Schweiz stellen ihre Modelle vor.

Weiterer Schwerpunkt ist die Neugestaltung der medizinischen Lehre, die nach der Einführung der neuen Approbationsordnung im Jahr 2002 eine praxisnahe Ausbildung der Medizinstudenten sicherstellen soll. Wie haben die Fakultäten dies umgesetzt und die Möglichkeit genutzt, ihre Studenten selbst auszuwählen? Wie sollten Prüfungen gestaltet sein und welchen Anforderungen muß die Ausbildung im Praktischen Jahr genügen? Eine Arbeitsgruppe des Medizinischen Fakultätentages wird erste Ergebnisse zur Umsetzung der neuen Approbationsordnung präsentieren.

Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, den Medizinischen Fakultätentag zu begleiten. Journalisten weden sich dazu bitte an folgende Adresse:

Dipl.-Pflegewirtin Maria-Anna Kahle
Leiterin der Geschäftsstelle
Medizinischer Fakultätentag der Bundesrepublik Deutschland
Theodor-Stern-Kai 7, Haus 15 B
60590 Frankfurt
Tel.: 0 69 / 63 01 67 79
Fax: 0 69 / 63 01 83 444
E-Mail: mft@mft-online.de
Programm (PDF):
www.klinikum.uni-heidelberg.de/fileadmin/pressestelle/pdf/oMFT-2008-Druckvorlage-Programm.pdf
Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: annette.tuffs(at)med.uni-heidelberg.de

Dr. Annette Tuffs | idw
Weitere Informationen:
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/presse

Weitere Berichte zu: Approbationsordnung Hochschulmedizin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie