Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Reflexionen zu Alter und Altern: Wissenschaftler treffen sich in Mainz

10.03.2008
2. Internationales Mainzer Symposium Anthropologie im 21. Jahrhundert vom 3. bis 5. April zum Thema "Alter und Altern in Vergangenheit und Gegenwart"

Dem Traum von der ewigen Jugend und einem Leben ohne Falten und Gebrechen fühlen wir uns heute so nah wie noch nie. Dieser Traum wird wahrscheinlich eine Illusion bleiben, doch er verändert unsere Sicht auf das Alter ebenso, wie die demographische Entwicklung in den Industrienationen zu einer Neuorientierung im Hinblick auf die Gestaltung, Wahrnehmung und Bedeutung des Alters führt.

Bücher, die sich mit den potenziellen Folgen des steigenden Anteils alter Menschen für die sozialen Sicherungssysteme und den Generationenvertrag befassen, erobern die Bestsellerlisten und heizen die emotionalisierten, von Ängsten getragenen öffentlichen Debatten weiter an. Mit einem Blick auf das Alter in anderen Zeiten und an anderen Orten möchte das 2. Internationale Mainzer Symposium Anthropologie im 21. Jahrhundert dazu beitragen, die kulturellen Hintergründe der aktuellen Debatten transparenter zu machen und zu relativieren.

Das Symposium "Reflexionen zu Alter und Altern in Vergangenheit und Gegenwart. Biologische und kulturelle Perspektiven" findet vom 3. bis 5. April 2008 auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz statt. Es schließt eng an das erste Symposium im Jahr 2001 an, das die Kindheit des Menschen in den Mittelpunkt stellte - während nun die letzte Lebensphase, das Alter, ins Zentrum gerückt wird. Die Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit der Universitäten Mainz, Basel und Zürich und wird von einem interdisziplinär zusammengesetzten Organisationsteam vorbereitet. An den drei Tagen wird die Entwicklung rund um das Alter von der Urgeschichte bis in die Gegenwart betrachtet, Alter und Altern in westlichen und nicht-westlichen Gesellschaften aufgezeigt sowie Fragen zum Alter und Altern aus biologischer und demographischer Sicht erörtert. Dazu gehören Unterthemen wie Biologie und Evolution des Alters, Demographie des Alters, Alterskonzepte im Kulturvergleich von der Urgeschichte bis zur Gegenwart, Macht und Potenzial des Alters, Körper und Alter, Generationenbeziehungen und Alter, Sterben und Tod sowie Totenkulte.

... mehr zu:
»Altern »Demographie

Als Begleitveranstaltung zum Symposium wird am Freitag, 4. April um 19.00 Uhr in der Alten Mensa auf dem Universitätscampus eine Podiumsdiskussion stattfinden, bei der Themenschwerpunkte der Tagung vor einem breiteren Publikum erörtert werden. Als Podiumsteilnehmer/-innen sind Personen aus Wissenschaft und Politik eingeladen. Die Podiumsdiskussion wird vom Fernsehsender PHOENIX aufgezeichnet und im Rahmen der ARD-Themenwoche "Demographischer Wandel" übertragen.

Kontakt und Informationen:
Univ.-Prof. Dr. med. dent. Kurt W. Alt
Institut für Anthropologie
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Tel. +49 6131 39-22242
Fax +49 6131 39-25132
E-Mail: altkw@mail.uni-mainz.de
E-Mail: minneken@uni-mainz.de

Petra Giegerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-mainz.de/FB/Biologie/Anthropologie/

Weitere Berichte zu: Altern Demographie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik