Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

International: Biologische Vielfalt und nachhaltige Stadtgestaltung

05.02.2008
Internationaler Erfurter Naturschutz- Kongress vom 21.-24.05.2008, großes internationales Interesse: 400 Wissenschaftler aus aller Welt erwartet

Klimawandel, Verlust biologischer Vielfalt und rapides Wachstum von Städten sind als globale Herausforderungen dieses Jahrhunderts eng miteinander verknüpft: Bei nur 2 % der Erdoberfläche nutzen Städte aber über 75 % der globalen Ressourcen.

Sie sind Hauptverursacher für den Klimawandel und den Verlust biologischer Vielfalt. 2050 werden 2/3 der Weltbevölkerung in Städten leben – in Europa sind es bereits heute 80%. Der Kampf um das Leben auf der Erde wird sich darum in Städten entscheiden. Bislang wurden die von Städten ausgehenden Risiken in der internationalen Umweltpolitik wie der UN-Klimakonvention und UN-Biodiversitätskonvention (CBD) häufig diskutiert, die sich daraus für eine nachhaltige Stadtgestaltung ergebenden Chancen und Herausforderungen aber kaum thematisiert.

Vor diesem Hintergrund findet in Erfurt vom 21.-24. Mai der Kongress “Urban Biodiversity and Design - Implementing the Convention on Biological Diversity (CBD) in towns and cities” – 3. Conference of the Competence Network Urban Ecology “ statt. Erstmals befassen sich über 400 Wissenschaftler aus der ganzen Welt damit, wie dem Verlust der Biologischen Vielfalt durch eine nachhaltige Gestaltung in Städten begegnet werden kann. Der Erfurter Kongress hat zum Ziel auf der 9. UN-Naturschutzkonferenz, die im Mai 2008 in Bonn von Deutschland ausgerichtet wird, die Aufmerksamkeit der Teilnehmer auf das Thema „Biologische Vielfalt und Nachhaltige Stadtgestaltung“ zu lenken und in Zukunft auf das Arbeitsprogramm der CBD zu setzen (vgl. hierzu auch „Bürgermeisterkonferenz - Lokal Handeln für die Biologische Vielfalt“ in Bonn, Mai 2008).

Der Kongress wird im Erfurter Kaisersaal ausgerichtet. Er richtet sich an alle, die sich mit der Gestaltung von Städten beschäftigen, z. B. Landschaftsarchitekten, Ökologen, Soziologen und Stadtplaner, und wird wesentliche Impulse für eine neue Ausrichtung bei der Gestaltung und Planung in Städten unter dem Vorzeichen der globalen Herausforderungen geben..

Neben sechs Plenarvorträgen von internationalen Experten - Tagungssprache ist Englisch - gibt es über 20 Symposien mit insgesamt 240 Vorträgen und Posterbeiträgen aus 44 Ländern. Auf dem Tagungsprogramm stehen Fachexkursionen in der historischen Altstadt Erfurt, zu den UNESCO- Weltkulturerbe- Stätten Wartburg und Weimar sowie nach Berlin und in den Nationalpark Hainich (Thüringen). Zur Kongresseröffnung mit Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus werden hochrangige Vertreter aus der Politik erwartet. Biodiversitätskonvention- Generalsekretär und Kongress- Schirmherr Dr. Ahmed Djoghlaf wird zur Auftaktveranstaltung kommen. Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein gibt am Abend im Rathausfestsaal einen Empfang. Der Bürgermeister aus Nagoya (Japan) wird die Teilnehmer zur 10. UN- Naturschutz- Konferenz 2010 nach Japan einladen, um den Dialog fortzusetzen.

Der Stadtökologe und Naturschutz-Professor Dr. Norbert Müller und seine Arbeitsgruppe sowie zahlreiche Studierende von der Fachhochschule Erfurt, Bereich Landschaftsarchitektur organisieren den Kongress als 3. Tagung des Kompetenznetzwerkes Stadtökologie. Weitere Mitorganisatoren sind David Knight vom Englischen Naturschutzamt und Peter Werner vom Deutschen Institut für Wohnen und Umwelt. Ein internationales Beratungs-Komitee mit Vertretern aus 20 Nationen begleitet die wissenschaftliche Vorbereitung. Ein Organisations- Komitee mit Vertretern aus Berufsverbänden und Bildungseinrichtungen, Stadtverwaltungen und Internationalen Vereinigungen sorgt für die Einbindung in die Politik (Liste am Schluss). Der Kongress wird im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Fachhochschule Erfurt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln aus dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.

Weitere Informationen und online- Registrierung: www.urbio2008.com

Tagungsbüro Urbio2008, Fachhochschule Erfurt, Fachbereich Landschaftsarchitektur, Gartenbau und Forst, Leipziger Strasse 77, 99085 Erfurt Tel. 0361 6700-205, Conference Manager: Jan-Tobias Welzel conference@urbio2008.com,

Org-Komitee: Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, Europäisches Netzwerk Landschaftsarchitektur, Gesellschaft für Ökologie), Stadtverwaltungen (Bonn, Curritiba, Erfurt, Kapstadt, Montreal, Nagoya) und Internationalen Vereinigungen (Vereinte Nationen, IUCN, ICLEI)

Roland Hahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.bmu.de
http://www.urbio2008.com

Weitere Berichte zu: CBD Landschaftsarchitektur Stadtgestaltung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie