Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

12. EUROFORUM-Jahrestagung für Inhouse Counsel „Unternehmensjuristentage 2008“

18.12.2007
Neue Herausforderungen für den Syndikus
19. und 20. Februar 2008, InterContinental, Berlin
Das „Legal Professional Privilege“ (LPP) schützt die schriftliche Kommunikation zwischen Anwalt und Mandant, insbesondere bei Durchsuchungen, Beschlagnahmen und anderen Zwangsmaßnahmen, die von der Europäischen Kommission ergriffen werden, wenn der Verdacht von Wettbewerbsverstößen besteht. Im September dieses Jahres hat die Erste Erweiterte Kammer des Europäischen Gerichts Erster Instanz (EuG) die europarechtliche Ausweitung des Anwaltsgeheimnisses auf Syndikusanwälte (bzw. Unternehmensjuristen) abgelehnt.

In seiner aktuellen (nicht rechtskräftigen) Entscheidung betont das EuG, dass Syndikusanwälte sich nicht auf das LPP berufen können. In den Rechtsordnungen der Mitgliedstaaten sei keine klar überwiegende Tendenz zu erkennen, den Syndikusanwalt dem externen Anwalt gleichzustellen. Das EuG sah deshalb keinen Grund, einem Syndikusanwalt auf europäischer Ebene mehr Rechte einzuräumen als einzelne Mitgliedstaaten dies tun. (Quelle: Handelsblatt 24.10.07, Seite 22 )

Über die Rolle des Syndikus im internationalen Umfeld berichten Rechtsexperten ausführlich auf der 12. EUROFORUM-Jahrestagung „Unternehmensjuristentage 2008“ (19. und 20. Februar 2008, InterContinental, Berlin). Warum für Unternehmensjuristen das „Legal Professional Privilege“ (LPP) nicht gilt und ihre Unterlagen nicht dem Berufsgeheimnis unterliegen, erläutert Dr. Michael Esser-Wellié (Freshfields Bruckhaus Deringer). Peter Frick (Nestlé SA, Vevey) wagt den „Blick von außen“ auf deutsche Unternehmensjuristen und geht auf das Image deutscher Rechtsabteilungen ein.

Schutz vor externer und interner Bedrohung

Neue Aufgaben für die Rechtsabteilungen sieht Dr. Sebastian Biedenkopf (Maxingvest AG, vormalsTchibo Holding) und stellt das Risikomanagement als Herausforderung für Inhouse-Counsel vor. Viele Unternehmen sehen die Erfüllung der Compliance-Richtlinien als reinen Kostenfaktor und unterschätzen den Nutzen solcher Programme. Wie wichtig Compliance ist, ist ein weiteres Thema des etablierten Syndikus-Treffs. Anhand von Praxis-Beispielen stellen Vertreter der Deutschen Bahn AG und Fresenius Medical Care Management AG ihre Compliance Strukturen vor und gehen dabei auf umfassende Compliance-Systeme als Teil des Risikomanagements ein. Weiter erläutern sie internationale, gesetzliche und regulatorische Vorgaben und geben Hinweise zur aktuellen Lage der Wirtschaftskriminalität.

Mergers und Acquisitions

Die Herausforderungen für Rechtsabteilungen bei komplexen Transaktionsprozessen wie Mergers und Acquisitions stellen Dr. Armin Brendle (Landesbank Baden-Württemberg) und Frank A. Dassler (Adidas Group) dar. Im Detail erläutern sie anhand von Fallbeispielen kartellrechtliche Hürden, den Code of Conduct, Change of Control-Klauseln und die Bedeutung von Briefing, Kommunikation und abteilungsübergreifender Zusammenarbeit.

Im Anschluss an die Jahrestagung finden parallele Workshops statt, in denen sich die Teilnehmer über Spezialthemen wie aktuelle gesellschaftsrechtliche Fragen der AG-Rechtsabteilung oder die Bedeutung der Rechtsabteilung als Bestandteil eines Shared Service Center informieren können.

Das ausführliche Programm ist im Internet abrufbar unter:
www.euroforum.de/inno-juristen08

Weitere Informationen:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM Deutschland GmbH - ein Unternehmen der Informa Group
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Carolyn Tepel | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com
http://www.euroforum.tv

Weitere Berichte zu: EUROFORUM-Jahrestagung EuG LPP Unternehmensjuristen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie Menschen wachsen
27.03.2017 | Universität Trier

nachricht Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme
27.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE