Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Beispielhafte intelligente Materialien

13.07.2011
Hydrotect veredelte Fliesen auf dem DMY INTERNATIONAL DESIGN FESTIVAL Berlin

Das 9. DMY International Design Festival machte die Bundeshauptstadt erneut zur Designmetropole. In den Hangars des Flughafens Berlin-Tempelhof trafen vom 1. bis 5. Juni 2011 namhafte Designer, Architekten und Produktentwickler auf aufstrebende Kreative. Auf 14.000 Quadratmetern wurden serienreife Produkte ebenso präsentiert wie experimentelle Prototypen und Design-Unikate.





Begleitet wurde das renommierte Symposium für zeitgenössisches Produktdesign wieder von einem umfangreichen Rahmenprogramm. Schwerpunkte dabei waren die Vorstellung neuer Werkstoffe und die Auseinandersetzung mit innovativen Materialien und Technologien als Grundlage für neue nutzerrelevante Lösungen in Konzeption und Gestaltung.

Zu den 21 DMY- Projektpartnern aus Industrie und Forschung gehörte auch Deutschlands führender Keramikfliesenhersteller, die DEUTSCHE STEINZEUG AG mit ihrer Marke AGROB BUCHTAL. Im Mittelpunkt der Präsentation standen die HYDROTECT-veredelten AGROB BUCHTAL Fliesen, die dank ihrer besonderen Eigenschaften das Siegel „clean air ceramics“ tragen, denn neben ihrer extremen Reinigungsfreundlichkeit und ihrer antibakteriellen Wirkung bauen sie Gerüche und Luftschadstoffe ab. Bei der Außengestaltung ein wichtiger Aspekt angesichts der wachsenden Zahl dicht besiedelter Ballungsräume: 1000 m² HYDROTECT-Fassadenfläche reinigen die Luft so wirksam wie 70 mittelgroße Laubbäume! Auch im Innenbereich schaffen sie ein Stück Lebensqualität und Gesundheit wenn man bedenkt, dass jeder Mensch täglich über 20.000 Atemzüge macht.

Die praktische Vorführung der verblüffend leichten Reinigbarkeit von HYDROTECT-veredelten Fliesen bot ein anschauliches Beispiel dafür, dass auch bewährte Werkstoffe wie Baukeramik immer wieder für positive Überraschungen gut sind, indem sie gestalterische Qualität und nachhaltige Funktionalität gekonnt miteinander verbinden.

„Lösungen wie die bewährte HYDROTECT-Veredelung mit ihrem Clean-Air-Effekt werden zukünftig noch stärker Architektur, Innenarchitektur und Design beeinflussen. Ihr Einsatz führt zu neuen Konzepten, die heutigen Ansprüchen an moderne Werk- und Baustoffe gerecht werden“, erklärt Marion Bürger, Leiterin Brandmanagement bei AGROB BUCHTAL.

Über HYDROTECT
HYDROTECT ist die geschützte Bezeichnung für ein patentiertes Verfahren, das auf den photokatalytischen Eigenschaften von Titandioxid (TiO2) basiert. Es wird (kein Komma) bei hoher Temperatur dauerhaft in die Glasur der keramischen Fliesen eingebrannt und setzt dann eine Reaktion zwischen Licht, Sauerstoff und Luftfeuchtigkeit in Gang. Optik und ursprüngliche Vorzüge der Fliese (z.B. Abriebfestigkeit, Chemikalienbeständigkeit etc.) werden dadurch nicht negativ beeinflusst, sondern bleiben erhalten. HYDROTECT-Oberflächen sind hydrophil, also „wasserfreundlich“: Wasser wird nicht wie beim hydrophoben (wasserabweisenden) Lotuseffekt tropfenförmig abgestoßen, sondern verteilt sich als dünner, flächiger Film. Dieser Wasserfilm unterspült Verunreinigungen, die dann mühelos entfernt werden können. Bei beregneten Fassadenflächen wird Schmutz sogar ohne zusätzlichen Eingriff unterwandert und abgespült („Self-Washing-Effekt“). Dadurch wird jeder Regenschauer zu einem kostenlosen und umweltfreundlichen Reinigungsvorgang. Mit HYDROTECT versehene Fliesen wirken antibakteriell ohne Chemie. Durch die Photokatalyse entsteht aktivierter Sauerstoff, der Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze, Algen, Moose und Keime zersetzt und deren Neubildung behindert. Außerdem baut HYDROTECT innen und außen störende bzw. schädliche Gerüche ab und verbessert so nachhaltig die Luftqualität. Die genannten Effekte verbrauchen sich nicht, sondern werden durch Lichteinfall („Photokatalyse“) stets von neuem (re)aktiviert.
Kontakt
Annette Hartung-Perlwitz
(PR-Referentin für HYDROTECT)
Phone +49 (0)6648 / 62 90 18
Mobile +49 (0)170 / 240 90 78

Email hydrotect@deutsche-steinzeug.de

Annette Hartung-Perlwitz | HYDROTECT
Weitere Informationen:
http://www.agrob-buchtal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik