Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AUTONOMIK Innovation Days - Wegbereiter für Industrie 4.0

16.06.2014

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veranstaltet am 17. und 18. Juni 2014 die AUTONOMIK Innovation Days – Wegbereiter für Industrie 4.0 im Umweltforum in Berlin.

Die AUTONOMIK Innovation Days sind der Auftakt für das neue Technologieprogramm „AUTONOMIK für Industrie 4.0“, mit dem das BMWi einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Umsetzung des Zukunftsprojekts Industrie 4.0 der Bundesregierung leistet.

Der Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt setzt das Fördervorhaben „AUTONOMIK für Industrie 4.0“ nach den geltenden Förderrichtlinien für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fachlich und organisatorisch um.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen vier Leitthemen: innovative Geschäftsmodelle und neue Wertschöpfungsnetze, industrielle IT-Sicherheit, neue rechtliche Herausforderungen in der Industrie 4.0 und Chancen der Rückholung von Fertigungsanteilen nach Europa. Diese Leitthemen werden anhand praktischer Beispiele aus den Projekten präsentiert und diskutiert.

So entwickelt z.B. das Projekt GEMINI ein Instrumentarium, das Unternehmen die individuelle Erstellung von Geschäftsmodellen ermöglicht. InnoCyFer will mit Hilfe einer Open Innovation-Plattform die kundenindividuelle Gestaltung und Fertigung von Produkten mit bionischen Planungs- und Steuerungsmethoden ermöglichen.

Und im Projekt Speedfactory soll eine automatisierte Einzelstückfertigung von Sportartikeln und Sitzbezügen entwickelt werden, durch die Produkte innerhalb kurzer Zeit vom Design bis zum finalen Produkt kostengünstig und flexibel hergestellt werden können.

Neben Experten, Branchenkennern sowie weiteren hochkarätigen Keynote Speakern wie der Parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, sowie Frank Dassler, General Council Adidas, werden sich die 14 Forschungsprojekte aus „AUTONOMIK für Industrie 4.0“ dem Publikum vorstellen.

Sie sind herzlich dazu eingeladen!

Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis zum 16.06.2014 verbindlich an. Der erste Tag ist öffentlich, der zweite Tag ist den Projektverbünden vorbehalten.
Das vorläufige Programm zur Konferenz und ein Antwortfax finden Sie im Anhang.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite www.autonomik40.de.

APP
Ab sofort steht die App „AUTONOMIK 4.0“ zu den AUTONOMIK Innovation Days kostenlos zum Download im Google Play Store oder im App-Store bereit.

Konferenzort
Umweltforum Berlin
Pufendorfstr. 11
10249 Berlin

Verkehrsverbindungen
- Internationale Flughägen Berlin Tegel (30 min.) und Berlin Schönefeld (45 min.)
- ICE-Bahnhof Berlin Ostbahnhof (5 min.), Berlin Hauptbahnhof (10 min.)
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
- U-Bahn: U5 bis Strausberger Platz, Ausgang Lebuser Straße
- Tram: M5, M6, M8 bis Platz der Vereinten Nationen
- Bus: 142 ab Hauptbahnhof oder Ostbahnhof bis Friedrichsberger Straße

Kontakt
Nadia Tambué
LoeschHundLiepold Kommunikation
Linienstraße 154a
10115 Berlin
E-Mail: N.Tambue@lhlk.de
Tel: +49 (0)30 4000652-19
Fax: +49 (0)30 4000652-20

Der Projektträger im DLR
Der Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat sich auf Dienstleistungen zur Förderung von Forschung, Innovation und Bildung spezialisiert. Als einer der größten Projektträger Deutschlands unterstützt er Landes- und Bundesministerien bei der Umsetzung von Forschungsförderprogrammen, ist für die Europäische Kommission, Stiftungen und Verbände tätig.

Weitere Informationen:

http://www.autonomik40.de

Petra Richter | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics