Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Akute und chronische Ohrgeräusche - Tinnitus 2009

27.03.2009
Tinnitus 2009 im Schloss Saarbrücken und in der Congresshalle Saarbrücken

Wissenschaftliche Tagung mit internationalen Teilnehmern vom 17. - 18. April 2009 (Schloss Saarbrücken) und Patientenseminar am Samstag, 18. April 2009 von 9.00 - 19.00 Uhr (Congresshalle)

In Saarbrücken finden zwei parallel verlaufende Veranstaltungen statt, die sich zum einen aus der wissenschaftlichen und zum anderen aus einer patientenorientierten Perspektive dem Phänomen Tinnitus zuwenden.

Das Phänomen Tinnitus stellt für viele Menschen eine erhebliche Beeinträchtigung und eines der beherrschenden Themen ihres Lebens dar. Pfeifen, Rauschen, Zischen oder Summen sind einige Ohrgeräusche unter denen Betroffene leiden. Die Ursachen oder Verstärker dieser Symptome können vielfältig sein. Lärmschäden, Drehschwindel, Hörsturz, Probleme mit der Halswirbelsäule oder Stress sind Faktoren, die als Auslöser in Frage kommen. Damit die Ohrgeräusche nicht chronisch werden, ist eine frühzeitige Diagnose und Therapie im Akutfall notwendig. Aber auch für Betroffene, die unter chronischem Tinnitus leiden, gibt es vielversprechende Behandlungskonzepte.

Herausragende nationale und internationale Redner, wie beispielsweise Professor Jastreboff aus Atlanta, der Erfinder der derzeit wichtigsten Tinnitustherapie, werden eine umfassende wissenschaftliche Darstellung der aktuellen Aspekte von Erforschung und Therapie des Tinnitus geben.

Tinnitus hat gerade in den letzten Jahren die Aufmerksamkeit vieler Wissenschaftler auf sich gezogen. Insbesondere durch molekularbiologische Studien, elektro-physiologische Untersuchungen und funktionelle kernspintomographische Analysen konnten erhebliche Fortschritte im Verständnis des Tinnitus erzielt werden. Darüber hinaus ist die Entwicklung von wertvollen therapeutischen Konzepten, wie die Tinnitus-Retrainingtherapie und die Verhaltenstherapie, von großer Bedeutung. Diese führen zu einer Verbesserung des Leidens unter einem Tinnitus. In diesem Zusammenhang wurde am Universitätsklinikum des Saarlandes in Homburg eine Therapie entwickelt, die 2005 von der Tinnitusliga e.V. mit einem Förderpreis honoriert wurde.

Zeitgleich werden eine wissenschaftliche und eine patientenorientierte Veranstaltung angeboten, die über den aktuellen Stand zur Entstehung und Therapie eines Tinnitus informieren.

Aus den Vorträgen und Diskussionen werden sich wichtige Anregungen zu neuen Forschungsansätzen und Therapieformen ergeben.

Patientenkongress - Patienten können ihre Fragen schon vor dem Kongress im Internet stellen

Ziel des Patientenkongresses ist es, Patientinnen und Patienten, aber auch Angehörige und medizinisch interessierte Personen zum Thema Hören und Tinnitus umfassend zu informieren. Im Vorfeld besteht für die Öffentlichkeit die Gelegenheit, Fragen an den Erfinder der Retrainingtherapie, Professor Jastreboff via Internet zu stellen.

Programm und Kontaktformular Prof. Jastreboff unter: http://www.tinnitus2009.de

Ansprechpartner:

Universitätsklinikum des Saarlandes

Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
PD Dr. med. Wolfgang Delb (Wissenschaftlicher Kongress)
Dr. Gregor Hohenberg (Patientenseminar)
Tel.: 06841/16-22953 oder 16-22992
Fax: 06841/16-22997

Roger Motsch | idw
Weitere Informationen:
http://www.uks.eu/hno
http://www.tinnitus2009.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics