Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abitur-Vorbereitung intensiv, effektiv und ergebnisorientiert

15.08.2011
Euroforum ist als Anbieter von Konferenzen und schriftlichen Lehrgängen bekannt, angesprochen werden aktuell in erster Linie Mitarbeiter in Unternehmen.
Nun erschließt Euroforum mit der gerade gegründeten Schülerakademie eine neue Zielgruppe und legt ein viertägiges Intensiv-Programm für Abiturienten in der Vorbereitungsphase mit folgenden Schwerpunkten auf: Methodisches Lernen, Zeitmanagement, Stressbewältigung, Präsentationstechniken und Textanalysen. Anschließend wird ein individuelles Coaching für Eltern und Schüler angeboten.

Hier werden die Ergebnisse einer während des Seminars durchgeführten HBDI™-Analyse erläutert und darauf aufbauend Handlungsempfehlungen entwickelt. In einer Gruppe mit maximal 20 Personen kann intensiv gearbeitet werden; erfahrene Trainer, Moderatoren und Referenten begleiten die Schüler. Die Kurse finden an vier aufeinander aufbauenden Terminen statt:

19. November 2011 (Essen),
3. Dezember 2011 (Montabaur),
28. Januar 2012 (Köln) und
4. Februar 2012 (Düsseldorf).

Ausführliche Informationen sind im Internet abrufbar unter:
www.euroforum-schuelerakademie.de

Lerntypen, Lernstrategien, Lerntechniken
„Viele Leute sitzen vor einem Text oder einer Aufgabe und denken: „Was mache ich jetzt?“ Wenn Sie Lerntechniken entsprechend Ihren Lernbedürfnissen und Lerntypen kennen, erübrigt sich diese Frage: Lernen wird einfacher und erfolgreicher“, erklärt Tony Stockwell, Trainer des ersten Tags. Von ihm erfahren die Schüler alles über Lerntechniken, optimale Lernzeiten, Bedürfnisse und Funktionsweise des Gehirns sowie verschiedene effektive Lesetechniken. Stockwell ist Trainer der EFFECT-Stiftung, European Foundation for Education, Communication & Teaching.

Knigge ist cool
Souverän und sicher ins Studium oder in den Beruf durchstarten, das ist nicht für alle selbstverständlich. Das Mittagessen wird während der Kurse zur Trainingseinheit, um den Schülern die aktuellen Knigge-Regeln für Business-Dinner, aber auch Dresscode und Esskulturen nahe zu bringen. „Das wirkliche Leben im Beruf sieht doch sehr anders aus als in der Schule. Es ist vielfältiger, spannender, aufregender, aber erfordert sicher auch mehr Flexibilität, Anpassung, und Einsatz. Ich möchte gern anhand einiger interessanter Beispiele zeigen, wie anders aber auch spannend das Berufsleben sein kann“, so Dr. Michael Bock, (Bayer Health Care) gegenüber EUROFORUM. Bock berichtet über seine Erfahrungen im (International) Business Behaviour.

Präsentieren leicht gemacht
Trainiert wird außerdem, wie man in schwierigen Situationen selbstbewusst auftritt. Wer weiß, welche körpersprachlichen Signale wie beim Gegenüber ankommen, kann sie geschickt einsetzen. So wirkt der Prüfling auch in schwierigen Prüfungssituationen kompetent, selbstbewusst und gelassen, denn längst erwiesen ist: „93 Prozent unserer Wirkung gehen von Körper und Stimme aus.“ (Merhabian 1971). Weiterhin lernen die Schüler den Umgang mit Lampenfieber und üben psycho-mentale Techniken ein.

Texte schnell erfassen und verstehen
Der professionelle Umgang mit Texten ist gerade in der Abiturvorbereitung und -prüfung unerlässlich. Ralf Osterwinter, projektverantwortlicher Redakteur der Dudenredaktion, stellt die Merkmale gelungener Texte vor und gibt einen Leitfaden für das Erschließen fremder Texte an die Hand. Geübt wird auch, Texte zu konzipieren, zu verfassen und zu überarbeiten. Faustregeln zur optimalen sprachlichen Gestaltung, Formalia in E-Mails und die Vorstellung verschiedener Präsentationsformen runden das Thema Texten ab. „Für eine erfolgreiche Berufslaufbahn bleiben – auch im Zeitalter der elektronischen Medien – fundierte Kenntnisse in der Rezeption und Produktion von Texten unverzichtbar“, ist Osterwinter überzeugt.

Perspektiven nach dem Abitur
Nach dem Abitur stehen viele junge Menschen vor der Frage: „Wie geht es weiter?“. Euroforum verschafft Schülern und Eltern einen Überblick über interessante Angebote und hilft bei der Auswahl. Vorgestellt werden Kurse und Praktika für die Zeit zwischen Abitur, Studium und Ausbildung, Ideen für ein Orientierungsjahr nach dem Abitur, zum Beispiel „Work and Travel“, ein freiwilliges soziales Jahr oder ein Firmenpraktikum, verschiedene (interantionale) Studiengänge, duale Studienformen sowie die Perspektiven und Potenziale einer Ausbildung.

Pressekontakt
Claudia Büttner
Leiterin Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:claudia.buettner@euroforum.com

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum-schuelerakademie.de

Weitere Berichte zu: Abitur Abitur-Vorbereitung EUROFORUM Lerntechniken Lerntypen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht 3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg
24.04.2017 | Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt CeGlaFlex: Hauchdünne, bruchsichere und biegsame Keramik und Gläser

24.04.2017 | Verfahrenstechnologie

Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.

24.04.2017 | Förderungen Preise

Konfetti im Gehirn: Steuerung wichtiger Immunzellen bei Hirnkrankheiten geklärt

24.04.2017 | Medizin Gesundheit