Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abitur-Vorbereitung intensiv, effektiv und ergebnisorientiert

15.08.2011
Euroforum ist als Anbieter von Konferenzen und schriftlichen Lehrgängen bekannt, angesprochen werden aktuell in erster Linie Mitarbeiter in Unternehmen.
Nun erschließt Euroforum mit der gerade gegründeten Schülerakademie eine neue Zielgruppe und legt ein viertägiges Intensiv-Programm für Abiturienten in der Vorbereitungsphase mit folgenden Schwerpunkten auf: Methodisches Lernen, Zeitmanagement, Stressbewältigung, Präsentationstechniken und Textanalysen. Anschließend wird ein individuelles Coaching für Eltern und Schüler angeboten.

Hier werden die Ergebnisse einer während des Seminars durchgeführten HBDI™-Analyse erläutert und darauf aufbauend Handlungsempfehlungen entwickelt. In einer Gruppe mit maximal 20 Personen kann intensiv gearbeitet werden; erfahrene Trainer, Moderatoren und Referenten begleiten die Schüler. Die Kurse finden an vier aufeinander aufbauenden Terminen statt:

19. November 2011 (Essen),
3. Dezember 2011 (Montabaur),
28. Januar 2012 (Köln) und
4. Februar 2012 (Düsseldorf).

Ausführliche Informationen sind im Internet abrufbar unter:
www.euroforum-schuelerakademie.de

Lerntypen, Lernstrategien, Lerntechniken
„Viele Leute sitzen vor einem Text oder einer Aufgabe und denken: „Was mache ich jetzt?“ Wenn Sie Lerntechniken entsprechend Ihren Lernbedürfnissen und Lerntypen kennen, erübrigt sich diese Frage: Lernen wird einfacher und erfolgreicher“, erklärt Tony Stockwell, Trainer des ersten Tags. Von ihm erfahren die Schüler alles über Lerntechniken, optimale Lernzeiten, Bedürfnisse und Funktionsweise des Gehirns sowie verschiedene effektive Lesetechniken. Stockwell ist Trainer der EFFECT-Stiftung, European Foundation for Education, Communication & Teaching.

Knigge ist cool
Souverän und sicher ins Studium oder in den Beruf durchstarten, das ist nicht für alle selbstverständlich. Das Mittagessen wird während der Kurse zur Trainingseinheit, um den Schülern die aktuellen Knigge-Regeln für Business-Dinner, aber auch Dresscode und Esskulturen nahe zu bringen. „Das wirkliche Leben im Beruf sieht doch sehr anders aus als in der Schule. Es ist vielfältiger, spannender, aufregender, aber erfordert sicher auch mehr Flexibilität, Anpassung, und Einsatz. Ich möchte gern anhand einiger interessanter Beispiele zeigen, wie anders aber auch spannend das Berufsleben sein kann“, so Dr. Michael Bock, (Bayer Health Care) gegenüber EUROFORUM. Bock berichtet über seine Erfahrungen im (International) Business Behaviour.

Präsentieren leicht gemacht
Trainiert wird außerdem, wie man in schwierigen Situationen selbstbewusst auftritt. Wer weiß, welche körpersprachlichen Signale wie beim Gegenüber ankommen, kann sie geschickt einsetzen. So wirkt der Prüfling auch in schwierigen Prüfungssituationen kompetent, selbstbewusst und gelassen, denn längst erwiesen ist: „93 Prozent unserer Wirkung gehen von Körper und Stimme aus.“ (Merhabian 1971). Weiterhin lernen die Schüler den Umgang mit Lampenfieber und üben psycho-mentale Techniken ein.

Texte schnell erfassen und verstehen
Der professionelle Umgang mit Texten ist gerade in der Abiturvorbereitung und -prüfung unerlässlich. Ralf Osterwinter, projektverantwortlicher Redakteur der Dudenredaktion, stellt die Merkmale gelungener Texte vor und gibt einen Leitfaden für das Erschließen fremder Texte an die Hand. Geübt wird auch, Texte zu konzipieren, zu verfassen und zu überarbeiten. Faustregeln zur optimalen sprachlichen Gestaltung, Formalia in E-Mails und die Vorstellung verschiedener Präsentationsformen runden das Thema Texten ab. „Für eine erfolgreiche Berufslaufbahn bleiben – auch im Zeitalter der elektronischen Medien – fundierte Kenntnisse in der Rezeption und Produktion von Texten unverzichtbar“, ist Osterwinter überzeugt.

Perspektiven nach dem Abitur
Nach dem Abitur stehen viele junge Menschen vor der Frage: „Wie geht es weiter?“. Euroforum verschafft Schülern und Eltern einen Überblick über interessante Angebote und hilft bei der Auswahl. Vorgestellt werden Kurse und Praktika für die Zeit zwischen Abitur, Studium und Ausbildung, Ideen für ein Orientierungsjahr nach dem Abitur, zum Beispiel „Work and Travel“, ein freiwilliges soziales Jahr oder ein Firmenpraktikum, verschiedene (interantionale) Studiengänge, duale Studienformen sowie die Perspektiven und Potenziale einer Ausbildung.

Pressekontakt
Claudia Büttner
Leiterin Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
Mailto:claudia.buettner@euroforum.com

Julia Batzing | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum-schuelerakademie.de

Weitere Berichte zu: Abitur Abitur-Vorbereitung EUROFORUM Lerntechniken Lerntypen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli
26.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

nachricht Von Batterieforschung bis Optoelektronik
23.06.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Digital Mobility“– 48 Mio. Euro für die Entwicklung des digitalen Fahrzeuges

26.06.2017 | Förderungen Preise

Fahrerlose Transportfahrzeuge reagieren bald automatisch auf Störungen

26.06.2017 | Verkehr Logistik

Forscher sorgen mit ungewöhnlicher Studie über Edelgase international für Aufmerksamkeit

26.06.2017 | Physik Astronomie