Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

47. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin

14.06.2013
„Komplexität in der Allgemeinmedizin – Herausforderungen und Chancen“: Mit diesem aktuellen und wichtigen Thema beschäftigt sich die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) auf ihrem Jahreskongress an der TU München im September.

Im Sinne eines wissenschaftlichen „Drei-Länder-Kongresses“ fungieren die Österreichische Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (ÖGAM) sowie die Südtiroler Gesellschaft für Allgemeinmedizin (SüGAM) als Mitveranstalter. Kooperationspartner sind zudem die Katholische Stiftungsfachhochschule München und die AOK Bayern.

Die Komplexität nimmt in der Medizin spürbar zu. Das liegt zum einen am medizinischen Fortschritt und der zunehmenden Fragmentierung in einzelne Spezialbereiche. Zum anderen führt die steigende Lebenserwartung zu einer Zunahme von chronischen Erkrankungen oder Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität).

DEGAM-Präsident Prof. Ferdinand M. Gerlach betont daher, dass Generalisten, die dabei den Überblick behalten und Patienten im Hinblick auf ihre individuellen Bedürfnisse umfassend betreuen, schon jetzt wichtiger denn je sind. Der Hausarzt erfüllt diese Ansprüche, er ist primärer Ansprechpartner in allen gesundheitlichen Belangen. Aufgrund der großen Bedeutung für das Fach Allgemeinmedizin und die gesundheitliche Versorgung in einer Gesellschaft des längeren Lebens hat die DEGAM das Thema „Komplexität in der Allgemeinmedizin“ zum Schwerpunktthema ihres Kongresses gemacht.

An drei Tagen soll auf wissenschaftlicher Basis diskutiert werden, wo die Herausforderungen und Chancen der Entwicklung zu mehr Komplexität liegen. Das Bio-psycho-soziale Modell, die aktive Einbindung von Patienten, Multitasking, die Betreuung der ganzen Familie und die Kooperation mit anderen Gesundheitsberufen sind nur einige Themen, die dabei in den Fokus rücken.
Vor diesem Hintergrund freut sich die DEGAM besonders, dass die ÖGAM und SüGAM als Mitveranstalter ihr wissenschaftliches Know-how zusätzlich einbringen. Als hochkarätige Gastredner begrüßen DEGAM-Präsident Prof. Ferdinand M. Gerlach und Kongresspräsident Prof. Antonius Schneider in diesem Jahr Prof. Andrew Miles vom Imperial College London, Prof. Armin Nassehi vom Lehrstuhl für Soziologie der LMU München und Prof. Roger Watson von der University of Hull.

Veranstaltungsort des DEGAM-Jahreskongresses ist das Klinikum rechts der Isar der TU München. Anmeldungen sind über die Kongress-Homepage möglich. Bis zum 30. Juni gilt ein attraktiver Frühbucherrabatt, Ärzte in Weiterbildung, Medizinische Fachangestellte und Studierende zahlen einen stark ermäßigten Beitrag.

Philipp Gehring | idw
Weitere Informationen:
http://www.degam2013.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics