Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

39th St. Gallen Symposium: a dialogue platform in times of crisis

26.01.2009
The 39th St. Gallen Symposium will take place on the Campus of the University of St.Gallen (HSG) from 7-9 May 2009. 200 students from all over the world will be meeting 600 personalities from trade and industry, academia, society and politics to debate this year's topic, "Revival of Political and Economic Boundaries".

Participants will include personalities like Dr. Paul Achleitner, Allianz SE, Prof. Dr. Robert John Aumann, Noble laureate in economics, Wulf Bernotat, E.ON, John Elkann, Fiat S.p.A.,Thomas Hendrik Ilves, State President of Estonia and Hans-Rudolf Merz, President of the Swiss Confederation.

The current economic crisis highlights the necessity for active dialogue like no other event. For almost 40 years every May, a global target group of entrepreneurs, top managers, politicians, academics, decision-makers of civil society and students have been cultivating just such a dialogue in the inspiring environment of the University of St.Gallen in Switzerland.

Under the heading "Revival of Political and Economic Boundaries", this year's "3 Days in May" will be dealing with the re-erection of barriers in economic and political reality as they can be observed at present. For this purpose, distinguished personalities like Samuel A. DiPiazza Jr., Pricewaterhouse-Coopers International, Brady Dougan, Credit Suisse, Riz Khan, Al Jazeera International, as well as Tharman Shanmugaratnam, Singapore's Minister for Finance, will speak and will seek an exchange.

Participation deadline for the St. Gallen Wings of Excellence Award
The participation of 200 students is an essential component of the St. Gallen Symposium and consti-tutes a crucial contribution to the "Spirit of St. Gallen". Student participants are selected through the St. Gallen Wings of Excellence Award. To qualify for participation in the Symposium, student applicants must deal intensively with the topic and submit their ideas and visions in the form of a five-to-seven-page essay, a multimedia presentation or a video by 2 Februar 2009.
St. Gallen Symposium
The St. Gallen Symposium is an internationally significant platform for dialogue on fundamental issues in management, the entrepreneurial environment and the interfaces between business, politics and society. Every year in May for almost 40 years, it has brought together a global target group of entrepreneurs, top managers, politicians, academics, decision-makers from civil society and students at the University of St. Gallen in Switzerland, providing an inspirational setting for open, interdisciplinary discussions across generational boundaries. As an entrepreneurial initiative of the International Students' Committee (ISC) St. Gallen, the St. Gallen Symposium aims to stimulate thought and action for the sustained success of companies and societies in a globalised world.
Contact for further inquiries
St. Gallen Symposium, Media Relations
Moritz Schiebold
Dufourstrasse 83, P.O. Box 1045, CH-9001 St.Gallen
Tel. +41 (0)71 227 20 20, Fax +41 (0)71 227 20 30
symposium@stgallen-symposium.org

Marius Hasenböhler | idw
Weitere Informationen:
http://www.stgallen-symposium.org
http://www.stgallen-symposium.org/dl-speakerslist_39.pdf
http://www.stgallen-symposium.org/dl-preliminary_programme_39.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise