Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. Internationale Fachkonferenz HELI World und Themenpark

08.09.2011
Internationaler Treffpunkt der Helikopter-Industrie: Forschung, Wartung und operativer Einsatz im Fokus

Unter dem Motto „HELICOPTER Technologies and Operations” findet in diesem Jahr die 3. internationale Fachkonferenz HELI World im Rahmen der internationalen Aerospace Zuliefermesse AIRTEC, 02. – 04. November 2011 auf dem Messegelände Frankfurt / Main, statt. Die hochkarätige Konferenz bringt renommierte Experten aus allen Bereichen der Helikopterindustrie und schafft eine innovative, internationale Plattform rund um den Drehflügler.

Highlights der Konferenz sind hochkarätige Sprecher unter anderem von Eurocopter, Russian Helicopters, ECT, den Deutschen Heeresfliegern, DLR, IABG, und University of Liverpool. Insgesamt stammen die Vorträge aus acht verschiedenen Nationen. „Session Chairmen“ sind Dr. Klausdieter Pahlke, Head DLR-Rotorcraft Program, Prof. Dr. Gareth D. Padfield, Professor of Aerospace Engineering an der University of Liverpool und Brigadegeneral Reinhard Wolski, Kommandeur der Deutschen Heeresflieger und Kommandeur der Heeresfliegerwaffenschule Bückeburg.

Die Konferenz zeigt alle Aspekte der Helikopter-Branche auf - von Design, Strukturen, Kommunikation und Navigation bis hin zum operativen Einsatz (Transport, zivile und militärische Missionen). In 2011 liegt der Schwerpunkt der Konferenz verstärkt im Bereich Operations. Die Themenfelder der Flugsimulation, der Flugsteuerung und Überlegungen zu neuen Drehflüglerkonfigurationen werden ebenso thematisiert. Im Bereich der laufenden Einführungsprogramme militärischer Hubschrauber in Deutschland werden die Programme zur Einsatzbereitschaft des Tigers und des NH90 vorgestellt.

“Mit großem Interesse erwarte ich den Vortrag zu den Erfahrungen aus dem operativen Einsatz der dt. Heeresflieger”, so Session Chairman Dr.-Ing.

Klausdieter Pahlke. „Das Thema „Teaming of Manned and Unmanned Platforms“ wird ebenso betrachtet werden, wie die Integration von Restlicht verstärkenden Sichtsystemen im Bereich von Rettungshubschraubern.”

Die Konferenz, die in Kombination mit dem Themenpark HELI World stattfindet, wird begleitet durch eine B2B-Plattform, die es Ausstellern ermöglicht, bereits im Vorfeld der Messe Termine mit Kunden, Entwicklern und weiteren Gesprächspartnern zu vereinbaren. Ausschließlich Aussteller haben hierbei die Möglichkeit, Supply Chain-, Procurement- und Programm-Manager sowie auch Projektingenieure von OEMs, Triebwerkshersteller und Systemlieferanten auf der AIRTEC 2011 zu treffen und neue Projekte zu besprechen und bestehende zu vertiefen.

Die klare Fokussierung auf die Helikopter-Branche schafft Ausstellern des Themenparks HELI World hervorragende Möglichkeiten für einen effektiven und zielorientierten Messeauftritt. Darüber hinaus bietet die AIRTEC Vertretern der Helikopter-Hersteller, besonders aus den Bereichen Einkauf und Entwicklung, eine hervorragende Plattform, auf der sie Zulieferer und Partner finden und den Dialog über künftige Projekte und Entwicklungen intensivieren können.

Unterstützend bieten die B2B Meetings während der gesamten Messedauer für die Konferenzteilnehmer die Möglichkeit, mit den Ausstellern der Fachausstellung in Kontakt zu kommen.

Über AIRTEC:
Die AIRTEC 2011 ist mehr als eine Messe – sie ist eine innovative und effiziente Kombination aus fokussierter Fachausstellung, Fachkonferenzen und integrierten B2B-Meetings und damit ein globaler Business- und Technologietreffpunkt.
Mit einer hohen internationalen Präsenz, zahlreichen Gemeinschaftsständen, dem Gastland Polen und der Gastregion South Carolina ist die AIRTEC 2011 ein Welttreffpunkt der Luft- und Raumfahrt und führt OEMS, Systemlieferanten und Zulieferer von den USA über Europa bis Asien zusammen. Mit zahlreichen OEMs und First-Tier-Suppliers ist auf der AIRTEC

2011 das „who is who“ der Aerospace-Branche vertreten – u.a. Airbus, Boeing, Embraer, Pratt & Whitney, Snecma Safran, Spirit, SABCA, Honeywell, Parker Aerospace, Astrium, Lockheed, Aero Vodochody, Orbital, Indra und Aernnova.

Aussteller und Teilnehmer der AIRTEC 2011 kommen aus folgenden Nationen:
Brasilien, Belgien, China, Deutschland, Frankreich, Kanada, Griechenland, Großbritannien, Indien, Japan, Israel, Italien, Mexiko, Marokko, Niederlande, Österreich, Pakistan, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Spanien, Schweden, Schweiz, Tschechien, Tunesien, Türkei, Ukraine, Ungarn und USA. Die Teilnahme weiterer Nationen wird erwartet.

Weitere Informationen und das ausführliche Konferenzprogramm finden Sie unter www.airtec.aero.

airtec GmbH & Co. KG
Address: Carl-von-Noorden-Platz 5, D-60596 Frankfurt am Main Postal Address: Postfach / P.O. Box 70 01 64, D-60551 Frankfurt am Main
Telephone: + 49 (0) 69 - 27 40 03 13
Fax: + 49 (0) 69 - 27 40 03 44
Email: thomas.masuch@demat.com

Thomas Masuch | airtec GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.airtec.aero
http://www.businessaviationworld.aero

Weitere Berichte zu: AEROSPACE AIRTEC HELI Helikopter-Branche OEMs Systemlieferant Themenpark Zulieferer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität
23.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

nachricht Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen
23.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie