Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

23. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) im März 2012

07.10.2011
Der 23. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) wird vom 12. bis 14. März 2012 an der Universität Osnabrück stattfinden.

Unter der Überschrift »Erziehungswissenschaftliche Grenzgänge« haben die mehr als 1800 erwarteten Teilnehmer die Möglichkeit, in insgesamt mehr als 140 Vorträgen, Symposien, Arbeitsgruppen, Forschungsforen und Methoden-Workshops aktuelle Themen zu diskutieren und neue Perspektiven für die Pädagogik zu erarbeiten.

Anmeldung und Details unter: http://www.dgfe2012.de

Bildung und Erziehung sind in den modernen Gesellschaften so wichtig wie nie zuvor. Die soziale, politische, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung hängt in unserer Zeit in großem Maße davon ab, wie gesellschaftliches Wissen produziert und rezipiert wird und in welchem Maße es gelingt, nachwachsende Generation an diesen Prozessen teilhaben zu lassen. Damit wachsen gleichermaßen die Erwartungen an institutionelle Erziehung wie an den Einzelnen.

Einerseits sind die Institutionen aufgefordert, stärker die unterschiedlichen biografischen Voraussetzungen der Lernenden einzubeziehen. Andererseits wird aber auch von den Einzelnen vermehrt erwartet, sich individuell Bildungsressourcen und Qualifikationen zu erschließen. Dieser Balanceakt, der gleichzeitig Veränderungen von Strukturen, aber auch eigenem Handeln – sowohl von professionellen Pädagogen und Pädagoginnen als auch von den Lernenden selbst – bedeutet, ist ein wesentlicher Schwerpunkt des Kongresses. »Die Figur der Grenzgänge«, so Prof. Dr. Hans-Rüdiger Müller, Sprecher des lokalen Organisationskomitees, »symbolisiert die Berührungen und Überschneidungen von Bildung und Erziehung mit anderen gesellschaftlichen Bereichen, professionellen Handlungsfeldern und wissenschaftlichen Disziplinen.«

Die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), mit Sitz in Berlin, wurde 1964 gegründet und stellt mit ihren derzeit etwa 3000 Mitgliedern die weltweit zweitgrößte erziehungswissenschaftliche Fachgesellschaft dar. Die DGfE fördert Wissenschaft, Forschung, Bildung und Erziehung und setzt sich für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ein.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Hans-Rüdiger Müller
Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften
Heger-Tor-Wall 9, 49069 Osnabrück
Tel. +49 541/969-4558
E-Mail: ruediger.mueller@uni-osnabrueck.de

Dr. Oliver Schmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.dgfe2012.de
http://www.uni-osnabrueck.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz