Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Tagung Schwimmende Bauten

27.11.2014

Das Institut für Schwimmende Bauten (IfSB) der Fakultät für Bauen der BTU Cottbus–Senftenberg richtet am Freitag, den 28. November 2014, von 9 bis 16 Uhr im IBA Studierhaus Großräschen, die 2. Fachtagung aus. Neben Wissenschaftlern mehrerer Universitäten werden Experten aus Ingenieur- und Architekturbüros, Landschaftsplaner, Vertreter von Bauverwaltungen, Umwelt- und Wasserbehörden sowie Juristen erwartet.

Präsentiert werden aktuelle regionale und überregionale Forschungsergebnisse zur Realisierung von Gebäuden auf dem Wasser. Die Tagung zielt darauf ab, die Aktivitäten zu bündeln und die Nutzung der Potenziale des Lausitzer Seenlandes zu erweitern.


Laboringenieur Torsten Toepel aus der Fakultät für Bauen der BTU Cott-bus–Senftenberg bei Messungen zum Eisschutz mittels Wärmerohr in der Marina am Geierswalder See.

BTU Cottbus-Senftenberg

Ein weiterer Schwerpunkt ist es, Netzwerke zur Vorbereitung eines innerhalb des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ geförderten Forschungsprojektes zu schaffen.

„Das Programm der Tagung Schwimmende Bauten zeigt die Komplexität der Thematik und eine Chance für die Region“, erklärt Prof. Dr. Horst Stopp vom IfSB. Referenten von der Universität Rostock, der BTU Cottbus–Senftenberg, der TU Kaiserslautern, der Bauhaus Universität Weimar, der GS Baugesellschaft mbH - einer Ausgründung aus der Fakultät für Bauen der BTU Cottbus–Senftenberg - und der IDS-Ingenieur-Dienstleistungsgesellschaft GmbH befassen sich in ihren Vorträgen mit Seegangsmessungen und -auswertungen, der Datenkommunikation für schwimmende Bauten sowie der Wirtschaftlichkeit und dem Nutzwert schwimmender Häuser.

Vorgestellt werden innovative Baustoffe, Ver- und Entsorgungskonzepte für schwimmende Bauten und eine Schwimmsteganlage auf dem Geierswalder See auf der Basis von Hochleistungsbeton.

Wann: 28. November 2014, von 9 bis 16 Uhr

Wo: IBA Studierhaus Großräschen, Seestraße 84-86

Hintergrund
Das Anliegen Schwimmender Architektur und damit eine Zielstellung des 2012 gegründeten Instituts für schwimmende Bauten ergibt sich unter anderem aus der aktuellen Situation des fortschreitenden Klimawandels. Das IfSB, gefördert durch die Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH, versteht sich als Organisationseinheit an der Schnittstelle von Forschung, Lehre, Beratung und Praxis. Schwimmende Siedlungen werden neben der touristischen Aufwertung von Brachen und Tagebauseen auch für Deutschland zu einem zukunftsträchtigen Exportgut. Das Bauen auf dem Wasser erfordert allerdings eine komplexe Herangehensweise und birgt Risiken bezüglich Materialangriff, Umweltbelastung und sozialer Sicherheiten. Es bietet aber auch Chancen im Blick auf die prinzipielle Mobilität der Objekte und die Nutzung alternativer Energien. Dem muss rechtzeitig Rechnung getragen werden, wenn volkswirtschaftliche Schäden als Spätfolgen vermieden werden sollen.

Kontakt:
BTU Cottbus - Senftenberg
Fakultät für Bauen
Institut für schwimmende Bauten
Lipezker Straße 47
03048 Cottbus
Dr. Peter Strangfeld
Tel.: 0355 5818-631, E-Mail: Peter.Strangfeld(at)b-tu.de


Weitere Informationen:

https://www-docs.tu-cottbus.de/redaktionssystem/public/2014/Tagung-Schwimmende-Bauten-28.-November.pdf

Johanna Schuppan | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics