Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2. Internationale Fachkonferenz ”Past Imperfect. Communicating the Fragment and the Incomplete“

10.10.2014

Kooperation der BTU Cottbus-Senftenberg und der Helwan University in Kairo
15. bis 17. Oktober in Berlin und Cottbus

Die Tagung ”Past Imperfect. Communicating the Fragment and the Incomplete“ bringt Experten aus aller Welt zusammen, die Ansätze und Erkenntnisse von ganz unterschiedlichen Welterbestätten präsentieren und diskutieren.


2. Internationale Fachkonferenz ”Past Imperfect. Communicating the Fragment and the Incomplete“

Ein Fokus liegt auf Ägypten, denn die Tagung ist die zweite Fachkonferenz des Joint Master Studienganges ”Heritage Conservation and Site Management“, den die BTU Cottbus-Senftenberg mit der Helwan University in Kairo betreibt. Die erste Tagung fand im Dezember 2013 in Luxor statt und war insbesondere dem Aspekt des Kulturerbe-Tourismus gewidmet.

Pompeji, Olympia, Pergamon, Petra, die Pyramiden: Archäologische Stätten und Ruinen gehören zum Standardprogramm von Touristen, die Länder rund um das Mittelmeer besuchen. Aber auch in Mittel- und Nordeuropa gibt es unzählige vergleichbare Orte, von Burgruinen wie dem Heidelberger Schloss bis zu Orten jüngster Geschichte, etwa der Berliner Mauer, die von Millionen aufgesucht werden.

All diesen Orten gemeinsam ist ihr fragmentarischer Zustand, das Unvollständige: Daraus ergibt sich die Herausforderung, aber auch der Reiz, sich auf der Basis der übrig gebliebenen Reste vorzustellen, wie der Ort, das Bauwerk einmal ausgesehen hat.

Gerade in Ländern, in denen Tourismus ein bedeutender Wirtschaftsfaktor ist, sind viele Ansätze entwickelt worden, die verborgenen Qualitäten von archäologischen Stätten für Besucher aufzubereiten. Sie reichen vom teilweisen oder kompletten Wiederaufbau bis zu virtuellen Darstellungen, oder auch künstlerischen Interventionen am Ort.

Tagungsleiter Prof. Dr. Leo Schmidt, BTU Cottbus-Senftenberg: ”Es ist uns gelungen, eine große Zahl von Experten aus aller Welt nach Cottbus zu holen. Sie werden von spannenden archäologischen Stätten und Erinnerungsorten berichten, aber auch von den Vermittlungsansätzen, die man jeweils dort entwickelt hat.

Unter den Gästen sind die Generaldirektoren der beiden größten und spektakulärsten Museumsprojekte, die gerade in Ägypten verwirklicht werden. Die Tagung ist ein Highlight des seit 2013 betriebenen Studiengangs ”Heritage Conservation and Site Management“, der bereits eine ganze Reihe von hochmotivierten Studierenden aus aller Welt nach Cottbus gebracht hat.“

Die Konferenz „Past Imperfect. Communicating the Fragment and the Incomplete“ wird im Rahmen des Studiengangs vom Deutschen Akademischen Austauschdienst finanziert. Partner der beiden Universitäten sind das Auswärtige Amt und das Deutsche Archäologische Institut, aber auch die für Altertümer, Wissenschaft und Tourismus
zuständigen Fachministerien Ägyptens.

Programm
Vorabendempfang und Podiumsdiskussion
15.10.2014, 19:00 Uhr
Auswärtiges Amt, Europasaal
Unterwasserstr. 10, Berlin-Mitte

Fachtagung an der BTU Cottbus-Senftenberg
Eröffnung
16.10.2014, 14 Uhr
Zentralcampus, Audimaxgebäude Hörsaal A, Cottbus
Fortsetzung 17.10.2014, 9 Uhr

Abendempfang
16.10.2014, 20:30 Uhr
Kunstmuseum dkw
Uferstr./Am Amtsteich 15
Cottbus

Kontakt:
Kristin Luban
Stabsstelle Kommunikation und Marketing / Referentin Forschungs-PR
Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Platz der Deutschen Einheit 1
03046 Cottbus

T +49 (0) 355 ∙ 69 2115
F +49 (0) 355 ∙ 69 3935
E kristin.luban@b-tu.de

Weitere Informationen:

http://www.b-tu.de

Kristin Luban | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: BTU Conservation Fachkonferenz Fragment Heritage Kommunikation Management Nordeuropa Tourismus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik