Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

11. CAR-Symposium

19.01.2011
Die neuen Märkte in Asien und Ost-Europa und die neuen Technologien für das energiesparende Auto sind die großen Herausforderungen der Automobilwirtschaft.

Um die Strategien für nachhaltiges Wachstum zu diskutieren, trifft sich die Branche zum 11. CAR Symposium am 26. und 27. Januar im Bochumer RuhrCongress. Organisator Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen (UDE) erwartet erstmals mehr als 1.000 Teilnehmer. Für die Karriere-Messe am 26. Januar, die für Studierende kostenlos ist, haben sich bereits über 1.500 Nachwuchskräfte angemeldet. Anlässlich des Symposiums findet am 27. Januar, um 13 Uhr, ein Pressegespräch statt.

„So schnell wurden Sturmschäden noch nie weggeräumt: Im Jahr 2009 hatte die Welt mit der Finanzkrise um die Autoindustrie gebangt. Schon ein Jahr später wurde mit 60 Millionen verkauften Pkw ein neues Rekordjahr gefeiert“, sagt Professor Dudenhöffer. „Und das Wachstum wird in den nächsten 15 Jahren weitergehen.“

Große Karriere-Messe am 26. Januar in Bochum

Den Auftakt zum 11. CAR Symposium bildet die große Karriere-Messe CAR-Connects. Die Autoindustrie sucht händeringend Nachwuchs: Ingenieure und Naturwissenschaftler für die Entwicklungsabteilungen, Betriebswirte und Wirtschaftsingenieure für Einkauf, Produktion, Vertrieb, Marketing. Deshalb stellen am Mittwoch, 26. Januar, die großen Automarken sowie Zulieferer und Dienstleister Studierenden und Hochschulabsolventen die Karrieremöglichkeiten in ihren Unternehmen vor. „Umfassender und schneller kann man sich nicht über die Autoindustrie informieren“, so Prof. Dudenhöffer. Die Karriere-Messe ist für alle Studierenden kostenlos, eine Anmeldung allerdings erforderlich unter www.uni-due.de/car/karriere.php

Eingeleitet wird Karrieretreff mit einer Talkrunde. Auf dem Podium sitzen der Personalvorstand der BMW AG, Harald Krüger, und der Personalvorstand der Deutschen Telekom, Thomas Sattelberger.

Kongress am 27. Januar mit Daimler-Chef und Jaguar-Chef

Beim CAR Symposium, über das der Fernsehsender Phönix am 27. Januar ganztägig berichtet, präsentieren mehr als 100 Unternehmen ihre Innovationen. Alle wichtigen Elektroautos sind ausgestellt, die in diesem Jahr auf den Markt kommen: Nissan Leaf, Peugeot Eon, Elektro-Smart, Opel Ampera. Mit dabei außerdem jede Menge Exponenten, die die Technik erläutern. Zusätzlich kann sich das Fachpublikum in 13 Workshops und Infoshops einen Überblick verschaffen, sei es zu Vertriebs-, Finanzierungs- und Standortthemen, Zuliefererstrategien, alternativen Antrieben und Kraftstoffen oder Elektro- und Hybrid-Autos. Zwei Podiumsdiskussionen runden das Angebot ab.

Über ihre Erfolgsstrategien sprechen die Vorstandsvorsitzenden und Gesellschafter Dr. Dieter Zetsche (Daimler AG), Carl-Peter Forster (Tata Motors), Maria-Elisabeth Schaeffler (Schaeffler Gruppe). Für diese Unternehmen war 2010 ein gutes Jahr: Daimler feierte ein großes Comeback, Jaguar-Landrover war in wichtigen Märkten mit dem neuen Eigentümer Tata erfolgreich, Continental und Schaeffler zeigten im letzten Jahr, was in den Unternehmen steckt.

Der Eintritt zum CAR-Symposium ist kostenpflichtig (450 Euro zzgl. MwSt. für den Besuch der Vorträge, Fachausstellung und Workshops, die Tagungsunterlagen, einschließlich Bewirtung und Vorabend-Veranstaltung).

Liebe Redaktion,

aus Anlass des 11. CAR Symposiums laden wir Sie zu einem Presssegespräch ein am

Donnerstag, 27. Januar, 13 Uhr
RuhrCongress Bochum
Stadionring 20
44791 Bochum
Ihre Gesprächspartner sind:
• Carl-Peter Forster
CEO und Managing Director, Tata Motors
• Peter Faulhaber
Geschäftsführender Partner, Struktur Management Partner GmbH
• Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer
Direktor des CAR-Instituts, Universität Duisburg-Essen
Bitte akkreditieren Sie sich im Vorfeld unter ferdinand.dudenhoeffer@uni-due.de
Weitere Informationen: http://www.uni-due.de/car/
Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer,
Tel. 0203/379-1111, ferdinand.dudenhoeffer@uni-due.de,
Jan Wortberg, Tel. 0203/379-3625, jan.wortberg@uni-due.de

Ulrike Bohnsack | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de/car/

Weitere Berichte zu: Autoindustrie CAR-Symposium Karriere-Messe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft
24.04.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht 3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg
24.04.2017 | Hochschule Mannheim - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung