Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der 'grüne Verbraucher' im globalen Kontex

03.11.2011
Internationale Konferenz vom 6. - 8. November, Hamburg

Wie groß ist der ökologische Fußabdruck, den ein gefüllter Einkaufswagen im Supermarkt hinterlässt? Wie sehr können intelligente Zähler („smart metering“) privaten Haushalten beim Energiesparen helfen? Wie wirken sich Lebensstil, individuelle Werte und sozialer Status auf nachhaltigen Konsum aus – in so unterschiedlichen Ländern wie Ägypten, Deutschland, Malaysia, Neuseeland, Spanien oder Tschechien?

Alle diese Frage stehen auf der Agenda der internationalen Konferenz „Sustainable Consumption - Towards Action and Impact”, die vom 6. bis zum 8. November im Curio-Haus in Hamburg stattfindet. Die Konferenz ist einer der Höhepunkte des BMBF-Themenschwerpunktes „Vom Wissen zum Handeln – Neue Wege zum nachhaltigen Konsum“ der „Sozial-ökologischen Forschung“ (SÖF), in dessen Rahmen das Ministerium zwischen 2008 und 2013 zehn Verbundvorhaben und eine Begleitforschung mit einem Volumen von insgesamt 10,6 Millionen Euro fördert.

„In Deutschland hat die Bundesregierung mit der 'Energiewende' ehrgeizige Ziele gesetzt“ erklärt Dr. Volkmar Dietz, Leiter des Referats „Grundsatzfragen Nachhaltigkeit, Klima, Energie“ am BMBF. „Der Umbau des Energiesystems wird sich auch auf das Lebensumfeld und das Konsumverhalten der breiten Bevölkerung auswirken. Mit dieser Konferenz sollen deutsche Forschungsergebnisse zum Nachhaltigen Konsum sichtbar gemacht und die Vernetzung der internationalen Community gestärkt werden.“

Die Veranstaltung bringt erstmals Forschungsprojekte aus verschiedenen sozialwissenschaftlichen Disziplinen zusammen, die sich mit Wechselwirkungen zwischen individuellem Konsum und den Rahmenbedingungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft befassen. Im Zentrum steht dabei die Generierung von praxisrelevantem Wissen zur Steuerung des Konsums in Richtung mehr Nachhaltigkeit.

„Privater Konsum ist eine allgegenwärtige soziale Praxis und ein einflussreicher ökonomischer Treiber. Der Einfluss des Konsums auf Gesellschaft und Umwelt befindet sich jedoch oft in Widerspruch zu wichtigen Nachhaltigkeitszielen“, beschreibt Prof. Dr. Ruth Kaufmann-Hayoz, Vorsitzende des Scientific Committee der Konferenz, die Motivation der Veranstalter. „Um die Herausforderung von 'nachhaltigem Konsum' angemessen zu verstehen und neue Wege zu finden, bedarf es einer gemeinsamen Anstrengung von Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen.“ Hinzu kommt die Vernetzung von wissenschaftlicher Expertise mit der Praxis in Wirtschaft und Politik – ebenfalls ein Thema der Konferenz.

Die Durchführung der „Sustainable Consumption“ selbst entspricht neuesten Standards in Sachen Nachhaltigkeit von Konferenzveranstaltungen. Dazu gehört die CO2-Neutralität des im Zuge der Konferenz entstandenen Reiseaufwandes, der Nutzung von Tagungsräumen und der Verpflegung der Teilnehmer.

Bereits am Sonntag beginnt die Veranstaltung mit einer eintägigen Pre-Conference. Hier kommen Nachwuchswissenschaftler und führende Experten auf dem Gebiet der Nachhaltigkeitsforschung zusammen, um im Rahmen einer Ideenwerkstatt über neue Ansätze in dem interdisziplinären Forschungsfeld zu diskutieren. Während der Konferenz am Montag und Dienstag präsentieren Wissenschaftler aus aller Welt in 115 Vorträgen, auf zwei Round-Table-Gesprächen und auf 28 Postern neueste Forschungsergebnisse.

Ausführliche Informationen zum Programm und zu den Vortragenden erhalten Sie auf der offiziellen Konferenzwebseite http://www.sustainableconsumption2011.org

Während der Veranstaltung werden auf der Webseite Pressefotos zur kostenlosen Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch vermitteln wir gern kurzfristig Interviews mit den Vortragenden.

Ansprechpartner während der Veranstaltung:

Dr. Antonietta Di Giulio 0176 / 764 894 52

Veranstaltungsort
KOFLER & KOMPANIE AG Hamburg
Curiohaus
Rothenbaumchaussee 11
D-20148 Hamburg

Dr. Ralph Wilhelm | idw
Weitere Informationen:
http://www.sustainableconsumption2011.org/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie