Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der 'grüne Verbraucher' im globalen Kontex

03.11.2011
Internationale Konferenz vom 6. - 8. November, Hamburg

Wie groß ist der ökologische Fußabdruck, den ein gefüllter Einkaufswagen im Supermarkt hinterlässt? Wie sehr können intelligente Zähler („smart metering“) privaten Haushalten beim Energiesparen helfen? Wie wirken sich Lebensstil, individuelle Werte und sozialer Status auf nachhaltigen Konsum aus – in so unterschiedlichen Ländern wie Ägypten, Deutschland, Malaysia, Neuseeland, Spanien oder Tschechien?

Alle diese Frage stehen auf der Agenda der internationalen Konferenz „Sustainable Consumption - Towards Action and Impact”, die vom 6. bis zum 8. November im Curio-Haus in Hamburg stattfindet. Die Konferenz ist einer der Höhepunkte des BMBF-Themenschwerpunktes „Vom Wissen zum Handeln – Neue Wege zum nachhaltigen Konsum“ der „Sozial-ökologischen Forschung“ (SÖF), in dessen Rahmen das Ministerium zwischen 2008 und 2013 zehn Verbundvorhaben und eine Begleitforschung mit einem Volumen von insgesamt 10,6 Millionen Euro fördert.

„In Deutschland hat die Bundesregierung mit der 'Energiewende' ehrgeizige Ziele gesetzt“ erklärt Dr. Volkmar Dietz, Leiter des Referats „Grundsatzfragen Nachhaltigkeit, Klima, Energie“ am BMBF. „Der Umbau des Energiesystems wird sich auch auf das Lebensumfeld und das Konsumverhalten der breiten Bevölkerung auswirken. Mit dieser Konferenz sollen deutsche Forschungsergebnisse zum Nachhaltigen Konsum sichtbar gemacht und die Vernetzung der internationalen Community gestärkt werden.“

Die Veranstaltung bringt erstmals Forschungsprojekte aus verschiedenen sozialwissenschaftlichen Disziplinen zusammen, die sich mit Wechselwirkungen zwischen individuellem Konsum und den Rahmenbedingungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft befassen. Im Zentrum steht dabei die Generierung von praxisrelevantem Wissen zur Steuerung des Konsums in Richtung mehr Nachhaltigkeit.

„Privater Konsum ist eine allgegenwärtige soziale Praxis und ein einflussreicher ökonomischer Treiber. Der Einfluss des Konsums auf Gesellschaft und Umwelt befindet sich jedoch oft in Widerspruch zu wichtigen Nachhaltigkeitszielen“, beschreibt Prof. Dr. Ruth Kaufmann-Hayoz, Vorsitzende des Scientific Committee der Konferenz, die Motivation der Veranstalter. „Um die Herausforderung von 'nachhaltigem Konsum' angemessen zu verstehen und neue Wege zu finden, bedarf es einer gemeinsamen Anstrengung von Wissenschaftlern verschiedener Disziplinen.“ Hinzu kommt die Vernetzung von wissenschaftlicher Expertise mit der Praxis in Wirtschaft und Politik – ebenfalls ein Thema der Konferenz.

Die Durchführung der „Sustainable Consumption“ selbst entspricht neuesten Standards in Sachen Nachhaltigkeit von Konferenzveranstaltungen. Dazu gehört die CO2-Neutralität des im Zuge der Konferenz entstandenen Reiseaufwandes, der Nutzung von Tagungsräumen und der Verpflegung der Teilnehmer.

Bereits am Sonntag beginnt die Veranstaltung mit einer eintägigen Pre-Conference. Hier kommen Nachwuchswissenschaftler und führende Experten auf dem Gebiet der Nachhaltigkeitsforschung zusammen, um im Rahmen einer Ideenwerkstatt über neue Ansätze in dem interdisziplinären Forschungsfeld zu diskutieren. Während der Konferenz am Montag und Dienstag präsentieren Wissenschaftler aus aller Welt in 115 Vorträgen, auf zwei Round-Table-Gesprächen und auf 28 Postern neueste Forschungsergebnisse.

Ausführliche Informationen zum Programm und zu den Vortragenden erhalten Sie auf der offiziellen Konferenzwebseite http://www.sustainableconsumption2011.org

Während der Veranstaltung werden auf der Webseite Pressefotos zur kostenlosen Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Auf Wunsch vermitteln wir gern kurzfristig Interviews mit den Vortragenden.

Ansprechpartner während der Veranstaltung:

Dr. Antonietta Di Giulio 0176 / 764 894 52

Veranstaltungsort
KOFLER & KOMPANIE AG Hamburg
Curiohaus
Rothenbaumchaussee 11
D-20148 Hamburg

Dr. Ralph Wilhelm | idw
Weitere Informationen:
http://www.sustainableconsumption2011.org/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics