null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens-Technologie für erstes CO2-armes Kraftwerk in Kanada

18.08.2008
Umweltverträgliche Kohleverstromung

Siemens liefert die Kohlevergasungstechnologie fuer das erste CO2-arme Kraftwerk Kanadas.

EPCOR Power Generation plant in Genesee bei Edmonton in der Provinz Alberta ein Gas- und Dampfturbinenkraftwerk mit integrierter Kohlevergasung (IGCC) sowie Kohlendioxid-Abtrennung und -Speicherung. Die Demonstrationsanlage mit einer installierten Leistung von rund 270 Megawatt (MW) soll 2015 ihren Betrieb aufnehmen.

Siemens liefert fuer das Projekt in einem ersten Schritt im Rahmen eines Lizenzvertrags die Ausfuehrungsplanung fuer die Vergasereinheit auf Basis des neuen 500-MW-Kohlevergasers. Nach Abschluss der Vorplanung will EPCOR mit Siemens eine Vereinbarung unterzeichnen ueber die Lieferung der Kohlevergasungsreaktoren und des Einspeisesystems fuer die IGCC-Anlage.

Die Siemens-Kohlevergaser erzeugen ein Synthesegas, mit dem eine Gasturbine befeuert wird, deren heisse Abgase an einen Abhitzekessel weitergeleitet werden. Der erzeugte Dampf treibt zusaetzlich eine Dampfturbine an und dient so zur Maximierung der Stromerzeugung. Die Emissionen von IGCC-Anlagen (Integrated Gasification Combined Cycle) liegen deutlich unter denen der fortschrittlichsten konventionellen Kohlekraftwerke.

In der Anlage in Genesee soll das Kohlendioxid aus dem Synthesegas zu rund 85 Prozent abgetrennt und anschliessend in bestehende Oelfelder gepumpt und dort gespeichert werden. Gleichzeitig koennen diese Oelvorkommen dadurch besser ausgebeutet werden.

"Nachdem wir bereits Auftraege fuer unsere Kohlevergasungstechnologie aus China, den USA und Australien erhalten haben, ist es uns jetzt gelungen, auch in Kanada Fuss zu fassen", sagte Michael Suess, CEO der Division Fossil Power Generation von Siemens Energy. "Erstmalig kommt unsere Vergasertechnologie bei einem IGCC-Projekt zum Einsatz. IGCC-Kraftwerke koennten kuenftig einen wichtigen Beitrag zu einer sicheren und gleichzeitig umwelt- und klimavertraeglichen Energieversorgung leisten. Dafuer sind allerdings noch weitere Demonstrationskraftwerke, unter anderem auch in Europa, erforderlich", ergaenzte Suess.

Die Provinz Alberta hat unlaengst im Rahmen eines Aktionsplanes gegen den Klimawandel ein umfassendes Investitionsprogramm zur Finanzierung von Technologien fuer die Verringerung der Treibhausgasemissionen angekuendigt. Allein zwei Milliarden kanadische Dollar sind fuer die Foerderung von Projekten zur Kohlendioxid-Abtrennung und -Speicherung vorgesehen.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit fuehrende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Loesungen fuer die Energieerzeugung, -uebertragung und -verteilung, sowie fuer die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Oel und Gas. Im Geschaeftsjahr 2007 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy nach IFRS einen Umsatz von rund 20 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von rund 28 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 1,8 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zu Beginn des Geschaeftsjahres 2008 rund 73.500 Mitarbeiter.

Alle Zahlen ergeben sich aus der Addition der unkonsolidierten Zahlen der Bereiche Power Generation und Power Transmission and Distribution sowie der Oel- und Gas-Aktivitaeten des Bereichs Industrial Solutions and Services.

Siemens AG
Presseabteilung Energy
Alfons Benzinger
Tel. 49 9131/18-7034
Fax: 49 9131/18-7039
mailto:alfons.benzinger@siemens.com
Informationsnummer: EFP 200808.055 d

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie