null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert umweltfreundliche Technik fuer saubere Kohleverstromung in die USA

31.01.2007
Auftragsvolumen von ueber 405 Millionen USD

Als Konsortialfuehrer liefert Siemens Power Generation (PG) Schluesselkomponenten fuer ein neues Kohlekraftwerk im US-Bundesstaat West Virginia. Durch den Einsatz modernster Kraftwerkstechnik mit so genannten "ueberkritischen Dampfzustaenden" wird die Anlage eine der saubersten und effizientesten in den USA sein. Auftraggeber ist die Longview Power LLC (Longview), eine Tochtergesellschaft der amerikanischen GenPower Holdings, L.P. Das gesamte Auftragsvolumen betraegt ueber 1 Mrd. USD, der Siemens-Anteil liegt bei ueber 405 Mio. USD.

"Kohle wird auch in Zukunft eine wichtige Rolle im Energiemix spielen", sagte Randy Zwirn, Mitglied des Bereichsvorstands von Siemens Power Generation Bereits heute werden in den USA ueber 50 Prozent des Stroms mit Kohle erzeugt, weltweit liegt der Anteil bei rund 40 Prozent. "Das Projekt in West Virgina zeigt, dass mit hoch effizienter Technik Kohle umweltvertraeglich fuer die Stromerzeugung genutzt werden kann", ergaenzte Zwirn.

Ueberkritische Dampfzustaende - bei einer Dampftemperatur von knapp unter 600 Grad Celsius und einem hohem Druck von etwa 250 bar - ermoeglichen hohe Wirkungsgrade und sind besonders effizient und umweltfreundlich. Siemens PG liefert eine Dampfturbine des Typs SST6-6000, einen Generator und das Leittechniksystem, SPPA-T3000. Im Lieferumfang enthalten ist ebenfalls ein modernes System zur Luftreinhaltung und Verringerung der Emissionen von kohlebefeuerten Kraftwerken, das von der Siemens-Tochter Wheelabrator Air Pollution Control Inc. geliefert wird. Es vermindert Emissionen von Staeuben, Schwefeldioxid, Stickoxiden und Quecksilber. Foster Wheeler North America Corporation liefert den Kessel fuer das Kraftwerk. Als Konsortialpartner von Siemens ist Aker Kvaerner Songer, Inc. im Wesentlichen fuer die Bau- und Montagearbeiten verantwortlich.

Bereits im Februar 2007 beginnen die Bauarbeiten fuer die Anlage. Das mit Steinkohle befeuerte Kraftwerk soll im Fruehjahr 2011 in Betrieb gehen. Das Projekt ist eine der groessten Privatinvestitionen in der Geschichte West Virginias. Mit einer installierten Leistung von 700 Megawatt (MW) und dank fortschrittlicher Technologie wird das Kraftwerk einen wichtigen Beitrag fuer eine umweltvertraegliche und wirtschaftliche Stromerzeugung der Region leisten.

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der fuehrenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschaeft. Im Geschaeftsjahr 2006 (30. September) erzielte Siemens PG einen Umsatz von ueber 10 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von 12,5 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 782 Mio. EUR. Siemens PG beschaeftigte zum 30.09.06 weltweit rund 36.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Siemens AG
Corporate Communications
Pressereferat Power Generation
Alfons Benzinger
Tel. 49 9131/18-7034
Fax: 49 9131/18-7039
mailto:alfons.benzinger@siemens.com
Informationsnummer: PG 200601.020 d_tp

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie