null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prinect schließt Lücke im Workflow zwischen Offset- und Digitaldruck

11.09.2005


08.09.2005

Heidelberg zeigt auf der Print 05 eine JDF basierte Verbindung zwischen dem Prinect Workflow und Workflow-Systemen im Digitaldruck

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) stellt auf der Messe Print 05, die vom 09. bis 15. September in Chicago stattfindet, erstmals eine zukünftige Erweiterung ihres Prinect Workflow Systems vor, welche Prinect auf der Basis einer offenen JDF Architektur mit den Workflows von Digitaldrucksystemen führender Hersteller verbindet.

Die auf der Print 05 gezeigte Lösung wird es Druckereien, die neben Offsetdruckmaschinen auch Digitaldrucksysteme betreiben, ermöglichen, die Vorteile des vollständig integrierten Prinect Workflows flexibel und kostengünstig auch für die Ausgabe von Druckprodukten im Digitaldruck zu nutzen.

Funktionen und Kundenvorteile der neuen Prinect Schnittstelle:

Die neue Prinect Komponente wird den Vorstufen-Workflow für die Offset- und Digitaldruck-Ausgabe vereinheitlichen, wodurch redundante Workflows entfallen und beide Auftragsarten gemeinsam durch die Produktion gesteuert werden können. Die Standardisierung und Automatisierung der Vorstufen-Prozesse führt darüber hinaus auch für den Digitaldruck zu einer höheren Produktionssicherheit und kürzeren Durchlaufzeiten, so dass die Druckerei bei der Produktion von Kleinauflagen, Vorabauflagen und Print-on-Demand-Aufträgen die jeweils zeit- und kostenoptimale Druckvariante bzw. eine Kombination beider Druckvarianten wählen kann. Produktionsdaten vom Digitaldrucksystem fließen dabei in den Prinect-Workflow zurück, so dass sich der Produktionsstatus lückenlos in Prinect verfolgen lässt.

"Mit der JDF basierenden Integration von Digitaldrucksystemen in den Prinect Workflow schließt Heidelberg eine wichtige Lücke auf dem Weg zur integrierten Druckerei. In Zukunft wird Prinect dem Anwender ermöglichen, in der Produktion flexibel zwischen den Druckprozessen zu wechseln und so den jeweils optimalen Produktionsweg zu wählen. So lassen sich Prozesse in einer Druckerei vereinheitlichen und Kosten weiter senken“, erläutert Dr. Peter Leu, Vice President Product Management Prinect, die Vorteile der neuen Prinect Komponente.

Heidelberg plant die Markteinführung des Bindeglieds zwischen einem digitalen Workflow und Prinect für das erste Quartal 2006.

Auf der Print 05 wird das Unternehmen die Anbindung an die Workflow-Systeme der folgenden Anbieter von digitalen Drucksystemen präsentieren:

  • HP Indigo Production Flow: Prinect kommuniziert sowohl mit HP Production Flow, das in seiner Funktion als Workflow- und Frontend-System Aufträge auf dem digitalen Drucksystem HP Indigo ausgibt, als auch mit dem HP Press Production Manager einer HP Indigo 5000.
  • Kodak NexPress: Prinect kommuniziert mit dem Frontend KODAK NEXSTATION, das den Workflow für die digitalen Farbdruckmaschinen KODAK NEXPRESS steuert, wie dies bereits auf der drupa 2004 im Rahmen einer Technologiestudie gezeigt zu sehen war.
  • Xerox FreeFlow: Xerox und Heidelberg demonstrieren auf der Print, wie der Digitaldruck in Offsetumgebungen unter Verwendung der Xerox FreeFlow Digital Workflow Collection und Prinect von Heidelberg funktionieren kann. Xerox und Heidelberg zeigen die Integration von Funktionen wie Erzeugen von Jobtickets, Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung in einer JDF-Pipeline zur Optimierung des Workflows.

Für weitere Informationen:
Heidelberger Druckmaschinen AG
Unternehmenskommunikation
Matthias Hartung
Tel.: +49(0)6221 92 50 77
Fax: +49 (0)6221 92 50 46
E-Mail: matthias.hartung@heidelberg.com

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie