null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Platzhaltervertrag zwischen KfW und Bund abgeschlossen

22.12.2004


Die KfW hat heute im Rahmen eines weiteren Platzhaltergeschäftes Aktien der Deutsche Telekom AG (Telekom) aus dem Bestand des Bundes erworben. Die Transaktion umfasst insgesamt 3,3 % (rd. 138,3 Millionen Aktien) des Aktienkapitals der Telekom. Die KfW hält damit rund 15,3 % (rd. 641,7 Millionen Aktien) an dem Unternehmen. Der Kaufpreis beträgt rund 1,6 Mrd. EUR.

Wie bei früheren Platzhaltergeschäften erwirbt die KfW die Aktien mit einem deutlichen Abschlag vom aktuellen Marktkurs. Gleichzeitig erhält der Bund einen Besserungsschein, der ihm bei einem Weiterverkauf der Aktien an den Kapitalmarkt den Mehrerlös sichert. Die KfW hatte zuletzt im Dezember 2003 rund 4,7% (rd. 198,9 Millionen Aktien) des Aktienkapitals der Telekom erworben.

KfW, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt, Abteilung Konzernkommunikation, Tel. 069 7431-4400, Fax: 069 7431-3266, Internet: www.kfw.de

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise