Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei neue Kaiserpinguin-Kolonien in der Antarktis entdeckt

10.12.2012
André Ancel und Yvon Le Maho vom multidisziplinären Institut Hubert Curien in Straßburg (CNRS und der Universität Straßburg) haben in der Nähe des Mertz-Gletschers zwei neue Kaiserpinguin-Kolonien mit mehr als 6000 Küken entdeckt.
Sie leben etwa 250 km von der französischen Antarktis-Forschungsstation Dumont d’Urville, im Adélie-Land [1], entfernt. Satellitenbilder der British Antartic Survey in Cambridge haben diese Entdeckung bestätigt.

Die beiden nun entdeckten neuen Gruppen wurden in der Gegend bereits vermutet, aber nie gesichtet. Winterbedingte Einschränkungen (die Kaiserpinguine kommen nur im antarktischen Winter - ihrer Brutzeit – an Land) und das Verschwinden des Meereises im Sommer (auf denen die Pinguine ihre Kolonien gründen) machten den Zugang zu diesem Standort lange Zeit unmöglich.
2012 war es endlich soweit: alle menschlichen und logistischen Bedingungen waren erfüllt. Dank eines günstigen Wetterfensters, gepaart mit den umfassenden Kenntnissen des Logistik-Teams des IPEV (Polarinstitut Paul Emile Victor) über die dort herrschenden Umweltbedingungen sowie der Navigationsleistungen im Eis und der Unterstützung durch einen Hubschrauber (unerlässlich in dieser Region) konnte die Existenz zweier neuer Populationen von Kaiserpinguinen bestätigt werden.

Ursprünglich lebten beide Kolonien zusammen, wurden jedoch aufgrund eines Bruchs der Mertz-Gletscherzunge im Jahr 2010 getrennt: die eine Gruppe mit rund 2000 Küken lebt etwa 15 km entfernt von der zweiten Population mit ca. 4000 Küken. Da jedes Pinguinweibchen pro Jahr nur ein Ei legt, erhöht sich die Zahl der in diesem Gebiet der Antarktis lebenden Pinguinpopulation auf mindestens 8.500 Paare und hat sich somit verdreifacht.

[1] Gehört seit 1955 zum Territorium der französischen Süd- und Antarktisgebiete.

Quelle: Pressemitteilung des CNRS - 8/11/2012 - http://www2.cnrs.fr/presse/communique/2863.htm

Kontakte:
Presseabteilung CNRS - Priscilla Dacher - +331 44 96 46 06
- priscilla.dacher@cnrs-dir.fr
Presseabteilung IPEV – Aude Sonneville- +332 98 05 65 05
- communication-ipev@ipev.fr

Redakteur:
Clément Guyot, clement.guyot@diplomatie.gouv.fr

Marie de Chalup | idw
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de

Weitere Berichte zu: Antarktis Kaiserpinguin-Kolonien Kolonien Küken Population Straßburg

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Forscher befürchten grundlegenden Wandel der Ozeane-selbst bei Reduktion des Treibhausgas-Ausstoßes
03.07.2015 | Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

nachricht Aus alt mach neu - Rohstoffquelle Elektroschrott
02.07.2015 | Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Windturbinen unter Brücken sind sinnvoll

Ansatz für dicht verbaute oder schützenswerte Gebiete attraktiv

Laut einem spanisch-britischen Forscherteam wäre es sinnvoll, unter großen Brücken Windturbinen zur Stromgewinnung zu verbauen. Denn Modellrechnungen am...

Im Focus: Forschungsschiff Heincke seit 25 Jahren im Dienst der Wissenschaft

Ein Vierteljahrhundert alt, über 900.000 Kilometer (488.842 nautische Meilen) gefahren und trotzdem auf dem neuesten wissenschaftlichen und technischen Stand: Die Indienststellung des Forschungsschiffes Heincke jährt sich am 8. Juli 2015 zum 25. Mal.

Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), das die Heincke betreibt, nehmen ebenso regelmäßig an...

Im Focus: Solardächer produzieren Strom für Fahrzeuge

Studentische Industriekooperation zwischen HAW Hamburg und Webasto erarbeitet Ergebnisse für EU-Zertifizierungsprozess von Solardächern zur Verbesserung der Öko-Bilanz von Fahrzeugen.

Unter der Leitung von Dr.-Ing. Volker Skwarek, Professor für technische Informatik an der HAW Hamburg, erarbeiteten sechs Studierende des...

Im Focus: Viaducts with wind turbines, the new renewable energy source

Wind turbines could be installed under some of the biggest bridges on the road network to produce electricity. So it is confirmed by calculations carried out by a European researchers team, that have taken a viaduct in the Canary Islands as a reference. This concept could be applied in heavily built-up territories or natural areas with new constructions limitations.

The Juncal Viaduct, in Gran Canaria, has served as a reference for Spanish and British researchers to verify that the wind blowing between the pillars on this...

Im Focus: Aus alt mach neu - Rohstoffquelle Elektroschrott

Der Markt für Unterhaltungselektronik boomt: Rund 60 Millionen Fernsehgeräte wurden im letzten Jahr in Europa verkauft. Früher oder später werden sie zurückkehren – als Elektroschrott.

Die Recycling-Industrie hat darauf reagiert: Kupfer, Aluminium, Eisen- und Edelmetalle sowie ausgewählte Kunststoffe werden bereits wiederverwertet. Allerdings...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IMTC 2015: Internationale Fachtagung im Kompetenzfeld Leichtbau

06.07.2015 | Veranstaltungen

Rheumatologen tagen in Bremen: Fortschritte in der Rheuma-Therapie und neue Impfempfehlungen

06.07.2015 | Veranstaltungen

9. Aachener Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung

06.07.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Streik der zellulären Müllabfuhr

06.07.2015 | Biowissenschaften Chemie

Proteintransport in die zellulären Kraftwerke

06.07.2015 | Förderungen Preise

67 Siemens-Windturbinen und Langzeit-Wartung für Offshore-Projekt Veja Mate

06.07.2015 | Unternehmensmeldung