Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schnelltest für Nachhaltigkeit von Biotreibstoffen

01.12.2009
Biotreibstoffe gelten als mögliche Alternativen zu fossilen Treibstoffen, wenn es um eine CO2-arme, klimaneutrale Mobilität geht. Nicht alle sind aber auch wirklich nachhaltig, wie eine Empa-Studie vor rund zwei Jahren zeigte.

Damit auch kleinere Produzenten aus Entwicklungsländern Biotreibstoffe auf dem Weltmarkt anbieten können, sind erschwingliche Instrumente zur Beurteilung der Umwelt-belastungen nötig. Der "Sustainability Quick Check for Biofuels" - initiiert vom Staatssekretariat für Wirtschaft SECO und entwickelt von der Empa - ist weltweit das erste Webtool für diese Beurteilung - und erst noch kostenlos.

Um eine CO2-arme, klimaneutrale Mobilität sicherzustellen, kamen vor einigen Jahren Biotreibstoffe als Alternative zu fossilen Treibstoffen vermehrt ins Gespräch. Längst nicht alle Biotreibstoffe sind allerdings auch wirklich nachhaltig, wie eine Studie der Empa bereits vor zwei Jahren zeigte.

Die durch Anbau, Produktion und Verbrauch anfallenden Umweltbelastungen zu beurteilen, ist jedoch eine komplexe Aufgabe, die sich kleinere Produzenten in Entwicklungsländern kaum leisten können. Deshalb bergen Zertifizierungs-systeme das Risiko, dass diese Produzenten benachteiligt werden und internationale Investoren und grosse Plantagenbetreiber den Weltmarkt für nachhaltige Biotreibstoffe dominieren.

Das Wissen über die Umweltbelastungen der unterschiedlichen Produktions- und Rohstoffketten haben Forscherinnen und Forscher der Empa für einen webbasierten Fragebogen genutzt, der einen Nachhaltigskeitsschnelltest für Biotreibstoffe ermöglicht ("Sustainability Quick Check for Biofuels", SQCB). Die Nutzer des Tests müssen nur die bekanntesten und wichtigsten Parameter der Produktionskette für ihre Biotreibstoffe eingeben. Der SQCB verknüpft den Input mit Hintergrundinformationen, berechnet daraus die Treibhausgasbilanz der Biotreibstoffe, und erstellt die Gesamtbeurteilung der Umweltbelastungen. Die Resultate können dann mit den vorgegebenen Nachhaltigkeitskriterien verglichen werden. Hauptziel des SQCB ist es, kleinen Produzenten den Markteintritt zu ermöglichen. Dies in der Annahme, dass die Unterstützung lokaler Akteure in Entwicklungsländern eine der wichtigsten Massnahmen ist, um ländlichen Gemeinschaften mehr Einfluss und damit mehr Selbstbestimmung zu geben.

Die Empa hat den SQCB zusammen mit der Forschungsgruppe von Prof. Volker Wohlgemuth, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, und der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART entwickelt und umgesetzt; finanziert wurde das Projekt vom Bereich Wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO. Das Werkzeug ist über das Internet kostenlos verfügbar und weltweit das erste Webtool für die Beurteilung von Umweltbelastungen, die durch Biotreibstoffe entlang der gesamten Wertschöpfungskette entstehen. Momentan ist der Schnelltest auf die Schweizer Kriterien der Mineralölsteuerverordnung ausgerichtet. Andere Standards wie die Nachhaltigkeits-kriterien der internationalen Initiative "Roundtable on Sustainable Biofuels" sollen demnächst eingebaut werden.

"Sustainability Quick Check for Biofuels" auf dem Internet unter: www.sqcb.org

Weitere Informationen
Dr. Mireille Faist, Empa, Technologie und Gesellschaft, Tel. +41 44 823 48 66, mireille.faist@empa.ch

Hans-Peter Egler, Staatsekretariat für Wirtschaft SECO, Tel. +41 31 324 08 13, hans-peter.egler@seco.admin.ch

Sabine Voser | idw
Weitere Informationen:
http://www.sqcb.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik