Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Landesregierung richtet Energie- und Klimarat ein

05.11.2008
Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie NRW teilt mit:

Ein nordrhein-westfälischer Energie- und Klimarat mit führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Institutionen soll zukünftig die Landesregierung bei der Umsetzung ihrer Energie- und Klimaschutzstrategie beraten.

Dies hat das Landes-Kabinett am 4. November beschlossen. Aufgabe des Gremiums ist es, die Umsetzung der Energie- und Klimaschutzstrategie zu überprüfen, das Erreichen der ehrgeizigen Energie- und Klimaschutzziele zu überwachen und gegebenenfalls eigene Verbesserungsvorschläge für diesen Prozess zu erarbeiten.

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat am 29. April 2008 ihre Energie- und Klimaschutzstrategie vorgelegt. Sie übernimmt damit in Deutschland eine Schrittmacherfunktion in der Energie- und Klimapolitik. Das zentrale Ziel ist eine nachhaltige, das heißt dauerhaft sichere, wirtschaftliche und klimafreundliche Energieversorgung. Im Miteinander von Politik, Bürgern, Unternehmen, Forschungseinrichtungen sowie allen gesellschaftlichen Gruppen Nordrhein-Westfalens wird diese Strategie umgesetzt.

Konkretes Ziel ist es, die energiebedingten CO2-Emissionen in Nordrhein-Westfalen ab dem Jahr 2020 um jährlich 81 Mio. t und damit um 28% gegenüber dem Jahr 2005 zu reduzieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, nennt die Landesregierung in ihrer Energie- und Klimaschutzstrategie für Nordrhein-Westfalen insgesamt 43 landesspezifische Maßnahmen in den Bereichen

- Energiesparen
- Regenerative Energien
- Kraft-Wärme/Kälte-Kopplung
- Fossile Energien
- Brennstoffzelle und Wasserstoff
- Export, Joint Implementation und Clean Development Mechanism
- Verkehr
- Kernenergie
Die Maßnahmen werden von den jeweils verantwortlichen Ressorts der Landesregierung umgesetzt.

Die Landesregierung wird die Umsetzung der Maßnahmen durch ein externes Monitoring begleiten, auswerten und ggf. Anpassungen vornehmen. In regelmäßigen Abständen, erstmals im Jahr 2010, werden die Ergebnisse in einem Bericht dargestellt. Der Energie- und Klimarat soll die Ergebnisse dieses Monitorings bewerten und ggf. Änderungs- und Ergänzungsvorschläge machen.

Mitglieder des Energie- und Klimarates der Landesregierung

Frank Asbeck
Vorstandsvorsitzender der Solarworld AG, Bonn
Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge
Boston Consulting Group (BCG), Stiftungsprofessor Energiewirtschaft der Universität zu Köln
Prof. Dr. Harald Bolt
Mitglied des Vorstands der Forschungszentrum Jülich GmbH, Bereich Energie und Umwelt
Wilhelm Bonse-Geuking
Vorsitzender der RAG-Stiftung, Essen
Claus Brinkmann
Sprecher der Geschäftsführung der Balcke-Dürr GmbH, Ratingen
Michael Grüll
Geschäftsführer der Stadtwerke Schwerte GmbH
Marianne Haug
Universität Hohenheim, Vorsitzende des Vorstandes des Forums für Zukunftsenergien, Berlin (bis 2007), Vorsitzende des Advisory Councils on Energy der EU
Dr. Thomas Köster
Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf
Dr. Jürgen Lenz
Vorstandsmitglied der E.ON Ruhrgas AG, Essen
Klaus Müller
Geschäftsführer der Verbraucherzentrale NRW, Düsseldorf
Dr. Klaus Schäfer
Vorsitzender der Geschäftsführung der Currenta GmbH & Co. OHG, Leverkusen
Markus F. Schmidt
Vorsitzender der NRW-Landesgruppe des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft, Bonn
Karl Schnadt
Mitglied des Vorstands der EVONIK-STEAG GmbH, Essen
Prof. Fritz Vahrenholt
Vorsitzender der Geschäftsführung der RWE Innogy, Essen
Prof. Dr. Martin Kaltschmitt
Leiter des Inst. Energetik und Umwelt der Universität Leipzig
Prof. Dr. Clemens Simmer
Leiter des Meteorologischen Instituts der Universität Bonn
Prof. Dr. Andreas Wahner
Leiter des Instituts „Chemie und Dynamik der Geosphäre (ICG 2) der Forschungszentrum Jülich GmbH
Dietmar Riecks
Vertreter der Architektenkammer NRW, Lehrbeauftragter der Bergischen Universität Wuppertal
Prof. Karl-Heinz Petzinka
Vorsitzender der Geschäftsführung der Treuhandstelle Wohnen GmbH
Kooptiert:
Dr. Manfred Fischedick
kom. Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie GmbH
Prof. Dr. Norbert Hüttenhölscher
Geschäftsführer der EnergieAgentur.NRW GmbH, Düsseldorf
Burghardt Dallosch
Geschäftsführer der Wohnungsbauförderungsanstalt Nordrhein-Westfalen Wfa

Iris Thiele | EnergieAgentur.NRW
Weitere Informationen:
http://www.energieagentur.nrw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Frühwarnsignale für Seen halten nicht, was sie versprechen
05.12.2016 | Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)

nachricht Besserer Schutz vor invasiven Arten
15.11.2016 | Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flüssiger Wasserstoff im freien Fall

05.12.2016 | Maschinenbau

Forscher sehen Biomolekülen bei der Arbeit zu

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungsnachrichten