Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Korallenriffe sind bis zu 1,2 Mio. Dollar pro Hektar wert

16.10.2009
DIVERSITAS-Konferenz bewertet Kosten beim Erhalt von Ökosystemen

Korallenriffe sind zwischen 130.000 und 1,2 Mio. Dollar pro Hektar wert. Zu diesem Schluss kommen Wirtschaftsexperten bei der heute, Freitag, in Kapstadt endenden Konferenz Programme on Biodiversity (DIVERSITAS).

"Solche Untersuchungen geben Einblicke in den realen Wert von Ökosystemen und den Leistungen, die sie für Menschen erfüllen", so Wirtschaftswissenschaftler Pavan Sukhdev, Leiter des Projekts "The Economics of Ecosystems and Biodiversity" (TEEB). Miteinberechnet werden in einer solchen Bewertung alle möglichen Faktoren von den aus dem Ökosystem gewonnenen Lebensmitteln bis hin zum Fremdenverkehr.

"Im Rahmen der DIVERSITAS-Konferenz wurde einmal mehr versucht, den ökonomischen Wert von Leistungen, die Korallenriffe für uns Menschen liefern können, einzuschätzen. Solche Berechnungen des ökonomischen Wertes von komplexen Ökosystemen sind wohl aus der Schwierigkeit entstanden, Entscheidungsträgern in der Politik den ökologischen Wert eines Ökosystems zu vermitteln", meint der Korallenexperte Christian Wild, Leiter der Coral Reef Ecology Arbeitsgruppe am GeoBio-Center München im pressetext-Interview.

Wert um eine Größenordnung gestiegen

"Das World Conservation and Monitoring Center (WCMC), eine Unterorganisation der UN-Umweltorganisation UNEP, mit Sitz im englischen Cambridge, führt solche Berechnungen schon seit einiger Zeit durch und kam in seinem 2006 veröffentlichten Report bereits auf jährlich 100.000 bis 600.000 Dollar pro Quadratkilometer Korallenriffareal", so Wild. Die nun bei der Diversitas genannten Zahlen übertreffen die bisherigen Berechnungen um mindestens eine Größenordnung.

"Hauptgründe dafür sind vermutlich ein gestiegener Wert der genetischen Diversität aus Korallenriffen, die immer mehr Eingang findet in die Herstellung von neuen Arzneistoffen, sowie eine Erhöhung der sogenannten kulturellen Werte, die mit Erträgen aus dem Tourismus verbunden sind", erklärt Wild. "Die vorgestellten Berechnungen belegen in jedem Fall, dass Korallenriffökosysteme einen hohen und zählbaren Wert für uns alle haben", so der Experte. Alle Zahlen gelten für eine nachhaltige Nutzung von Korallenriffen, betonen also, dass ein entsprechendes Riffmanagement nicht nur aus ökologischer sondern auch aus ökonomischer Sicht absolut sinnvoll.

"Nachdem es außerdem unmöglich ist, Korallenriffe direkt gegen die beiden Hauptkonsequenzen der globalen Klimaveränderung, die Erwärmung und Ansäuerung der Ozeane, zu schützen, sollte alles unternommen werden, um auf der bevorstehende UN Klimaschutzkonferenz in Kopenhagen drastische CO2 -Reduktionsvereinbarungen mit Werten unter 350 ppm zu erreichen", erklärt der Experte. "Die von vielen Teilnehmern als Zielvereinbarung angepeilten 450 ppm wären ein Todesurteil für einen Großteil der wertvollen globalen Korallenriffe."

Investitionen bringen sehr hohe Erlöse

"Investitionen in den Schutz von solchen Regionen bringen extrem hohe Erlöse", so Sukhdev. Studien haben gezeigt, dass eine Investition von 45 Mrd. Dollar jährlich zwischen 4,5 und 5,2 Bio. Dollar Gewinn bringe. Sukhdev hat berechnet, dass bei der Wiederherstellung von Flusslandschaften die Kapitalrenditen bei 27 Prozent, bei Korallenriffen bei sieben Prozent, bei tropischen Wäldern bei 50 Prozent, bei Mangroven bei 40 Prozent und bei Grasländern bei 79 Prozent liegen. Die Pflanzung von Mangroven in Vietnam hat 1,1 Mio. Dollar gekostet, aber 7,3 Mio. Dollar bei der Erhaltung von Deichen einspart.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.diversitas-osc.org
http://www.teebweb.org
http://www.palmuc.de/core

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel
20.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz