Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wichtiger Schritt für den Klimaschutz

13.06.2007
Staatssekretär Rachel eröffnet Testanlage zur Speicherung von Kohlendioxid

Kohlendioxid spielt eine wichtige Rolle beim Klimawandel - wird das Treibhausgas aus dem Ausstoß von Kohlekraftwerken getrennt und im Untergrund gespeichert, ist ein wichtiger Schritt für den Klimaschutz getan. Die erste Speicher-Testanlage in Europa für diese Technologie wird heute im brandenburgischen Ketzin von Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesforschungsministerium, und Dr. Joachim Wuermeling, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, gemeinsam eröffnet.

Für die Carbon Capture and Storage (CCS) Technologie-Linie stehen in Deutschland ausgebeutete Erdgas- und Erdöllagerstätten sowie tief liegendes stark salzhaltiges Grundwasser als potenzielle Speicher zur Verfügung.

Anlässlich des Starts der Einlagerung des Kohlendioxids in Ketzin sagte Thomas Rachel heute: "Diese Technologie hat ein großes Potenzial. Um die industrielle Nutzung mittelfristig zu ermöglichen, sind weitere Anstrengungen von Wissenschaft und Wirtschaft notwendig. Hier müssen wir ansetzen, denn für einen großtechnischen Einsatz der CCS-Technologien fehlt es derzeit noch an verlässlichen Daten, insbesondere was die langfristige sichere Speicherung des Treibhausgases im Untergrund angeht."

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat für die Forschungsaktivitäten zur Speicherung im Untergrund die Verantwortung übernommen. "Wir werden in den nächsten Jahren in enger Kooperation mit der Wirtschaft gezielt Projekte fördern, um die noch offenen Fragen der Kohlendioxid-Speicherung zu beantworten", erklärte Rachel. Wichtige Themen sind hier Überwachsungssysteme für die Kohlendioxid-Speicher während der Betriebs- und nachbetrieblichen Phase, innovative Injektionstechnologien, Wechselwirkungen von Kohlendioxid mit Speicher- und Deckgesteinen und die gezielte Förderung von Nachwuchsgruppen junger Wissenschaftler.

Für standortunabhängige und standortspezifische Forschungsaktivitäten hat das Bundesforschungsministerium für die nächsten drei Jahre 45 Millionen Euro vorgesehen. Bereits Ende Juni sollen die nächsten Förderrichtlinien für Kohlendioxid-Speicher-Projekte speziell für standortunabhängige Grundlagenforschung veröffentlicht werden. Diese Arbeiten werden mit jährlich sechs Millionen Euro finanziert.

Silvia von Einsiedel | idw
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/2070.php

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Wie gefährlich ist Reifenabrieb?
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Verbreitung von Fischeiern durch Wasservögel – nur ein Mythos?
19.02.2018 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics