Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mehr Platz für Umwelt - Leistungsschau wird erweitert

26.02.2007
Wer bei der "Woche der Umwelt" des Bundespräsidenten im Park von Schloss Bellevue in Berlin dabei sein wird, steht nun fest: Mehr als 170 Aussteller werden am 5. und 6. Juni am Amtssitz von Horst Köhler ihre innovativen Umwelt- und Naturschutzprojekte vorstellen.

"Die Resonanz auf die Ausschreibung war so enorm, dass wir die Ausstellungsfläche erweitert haben, um möglichst viele Unternehmen, Institute und Initiativen vorstellen zu können", erläutete der Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Dr. Fritz Brickwedde, die die Aktion organisiert. Knapp 420 Anmeldungen waren in Osnabrück eingegangen.

Eine unabhängige Jury wählte die besten Bewerber aus. "Die Leistungsschau wird einmal mehr zeigen, wie wir mit innovativen Projekten und Produkten auch Beiträge zum Klimaschutz leisten", betonte Brickwedde. Dass die Veranstaltung auch für Bundespräsident Horst Köhler einen hohen Stellenwert hat, zeigt seine geplante Präsenz: An beiden Tagen wird das Staatsoberhaupt teilnehmen.

Während seiner Ausstellungsrundgänge kann sich Köhler etwa bei der Firma "Meta Motoren- und Energietechnik" (Herzogenrath) über deren Erdgasmotor informieren: Der weiterentwickelte Antrieb soll bis zu 40 Prozent des klimarelevanten Kohlendioxids weniger ausstoßen als ein Benziner. Außerdem soll der Verbrauch so weit verringert werden, dass der Fahrer eines Gasautos nur noch vier statt momentan fünf Euro auf 100 Kilometer zahlen muss. So werden Umwelt und Geldbeutel geschont.

... mehr zu:
»Aussteller »Leistungsschau

Zur klimaschonenden alternative Energietechnik gehört auch Solarthermie: Die Firma "Narva Lichtquellen" (Brand-Erbisdorf) schuf die Voraussetzung, um mit Sonnenlicht noch besser Warmwasser zu produzieren. Mit finanzieller Unterstützung der DBU entwickelte sie eine konkurrenzfähige und wirkungsvollere Solartechnik aus Vakuumröhren. Der sächsische Mittelständler spart mit der Innovation 20 Prozent Materialkosten und steigert den Energieertrag im Vergleich zu anderen Röhrenkollektoren.

Die Firma BSH Bosch Siemens Hausgeräte (München) wird ihren von der DBU unterstützten Pflanzenölkocher vorstellen: Mehr als 2,5 Milliarden Menschen kochen weltweit ihr Essen an offenen Feuerstellen. Dafür werden 700 Kilogramm Holz pro Kopf im Jahr verbrannt - mit entsprechenden Auswirkungen auf Luft, Klima und die Menschen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sterben an den Folgen des Rauchs jährlich mehr als 1,6 Millionen Menschen.

Auf über 3000 Quadratmetern Fläche werden die Organisatoren im Park eine Zeltstadt aufbauen. Nicht nur für die Aussteller, sondern auch für Diskussionsforen wird so ausreichend Platz geschaffen. Experten werden den rund 10.000 geladenen Gästen neue Entwicklungen aufzeigen und aus verschiedenen Blickwinkeln erörtern: Wie mobil wird die Gesellschaft 2025 sein? Und welche Visionen gibt es für den Naturschutz 2050? Antworten auf diese und weitere Fragen werden in den Foren erörtert. Sowohl in den Diskussionen als auch bei den Ausstellern steht das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung im Fokus: So hat die vom Bundespräsidialamt erstmals einberufene Jury bei der Auswahl darauf geachtet, dass die Projekte der Teilnehmer sowohl ökologische als auch ökonomische und möglichst auch soziale Aspekte vereinen. Nach 2002 und 2004 nimmt so die dritte "Woche der Umwelt" Gestalt an. Bundespräsident Horst Köhler führt damit die Tradition seines Amtsvorgängers fort. Wer mehr über die Aussteller erfahren will, der findet unter www.woche-der-umwelt.de/aussteller Kurzbeschreibungen zu den Projekten und eine Übersichtskarte.

Franz-Georg Elpers | idw
Weitere Informationen:
http://www.woche-der-umwelt.de/aussteller
http://www.dbu.de/index.php?menuecms=123&objektid=26328&menuecms_optik=106

Weitere Berichte zu: Aussteller Leistungsschau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Wie gefährlich ist Reifenabrieb?
19.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Verbreitung von Fischeiern durch Wasservögel – nur ein Mythos?
19.02.2018 | Universität Basel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics