Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Malawi-See birgt Klimageheimnis der Erde

11.02.2002



US-Forscher wollen im ostafrikanischen See bohren

Amerikanische Wissenschaftler wollen im ostafrikanischen Malawi-See Bohrungen zur Erforschung der Klimageschichte der Erde vornehmen. Der 750 Meter tiefe See, der vor rund sieben Mio. Jahren entstanden ist, ist nach Ansicht der Forscher der Universität von Arizona das umfangreichste Klimaarchiv der Welt. Schon im kommenden Jahr wollen die Wissenschaftler mit neuentwickelten Bohrkernen das Sediment des ostafrikanischen Sees anbohren.

"Unser Ziel ist es etwas über die Klimageschichte der vergangenen 500.000 bis eine Million Jahre zu erfahren", so Andrew Cohen von der University of Arizona. Die Forscher wissen warum sie den Malawi-See als Forschungsobjekt bevorzugen: Sedimentschichten aus vergangenen Jahrtausenden finden sich am Grund des Sees. Einmal jährlich wächst die "schwarze Zone", das sind vom Regen ausgeschwemmte Sedimente, die sich am Seegrund absetzen. Dann wächst während der Trockenzeit die hellere Schicht darüber. Diese besteht aus einzelligen Algen, die während der Trockenzeit im See gedeihen. Die Hinweise auf die Klimaänderung sollen auch Aufschluss über die Evolution des Menschen bringen.

"Das wird eine risikoreiche Forschungsserie, da wir mit einer völlig neuartigen Bohrtechnologie arbeiten", so David Verardo vom US National Science Foundation´s Earth System History Programm. "Darüber hinaus ist der See tief, es gibt nur einige Stellen, die interessant zum Bohren sind und das Wetter kann unbarmherzig sein", so der Wissenschaftler.

Die Forscher planen in Zukunft auch im Tanganyika-See zu bohren. Dort gebe es noch mehr Hinweise auf Klimate vergangener Tage. Dieser See ist aber rund 1.500 Meter tief. Außerdem vermuten die Forscher, dass der Malawi-See während des Pleistozäns wahrscheinlich einmal ausgetrocknet ist. Der Tanganyika See hingegen hielt das Wasser.

Weitere Informationen: news.bbc.co.uk/hi/english/sci/tech/newsid_1804000/1804467.stm

Andrew Cohen | pte.monitor
Weitere Informationen:
http://malawidrilling.syr.edu
http://www.lakemalawi.com
http://www.nsf.gov

Weitere Berichte zu: Klimageheimnis Klimageschichte Malawi-See Sediment Trockenzeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie