Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Startschuss fuer die Nominierung des Wattenmeeres als UNESCO-Weltnaturerbe

03.11.2005


Mit dem Startschuss fuer die Nominierung des Wattenmeeres als UNESCO-Weltnaturerbe ist heute die 10. Trilaterale Wattenmeerkonferenz auf der niederlaendischen Wattinsel Schiermonnikoog zu Ende gegangen. Darueber hinaus einigten sich die Delegierten der Niederlande, Deutschlands und Daenemarks auf wichtige gemeinsame Aktionen, um den Schutz des Wattenmeeres weiter voranzutreiben. Die Parlamentarische Staatssekretaerin im Bundesumweltministerium, Simone Probst: "Die grenzueberschreitende Nominierung ist ein ganz besonderes Signal. Der Status als Weltnaturerbe waere eine Auszeichnung fuer das Wattenmeer, die es auf die gleiche Stufe wie der Grand Canyon in den USA oder das Grosse Barriereriff in Australien stellt."



Zunaechst soll ein deutsch-niederlaendisches Teilgebiet angemeldet werden, das den groessten Teil des Wattenmeeres umfassen wird. Das bestehende Schutzmanagement bildet die Grundlage fuer die nun beginnende Erarbeitung der Nominierungsunterlagen. Probst betonte: "In Deutschland gibt es keinen vergleichbaren Naturraum. Das Nominierungsverfahren wird unter enger Einbeziehung aller interessierten Regionen erfolgen." Dies sei in mehreren Phasen moeglich.



Ein besonderer Erfolg ist der Beschluss der Wattenmeerkonferenz, die Internationale Wattenmeerschule (IWSS) fortzufuehren und finanziell zu unterstuetzen. "Die IWSS ist ein vorbildliches Umweltbildungsprojekt, das jungen Menschen die Idee des grenzueberschreitenden Wattenmeerschutzes vermittelt. Wir zeigen mit diesem erfolgreichen Projekt, dass wir uns unserer Verantwortung fuer die Bildung Jugendlicher bewusst sind", so Probst.

Auch wurde beschlossen, das gemeinsame Umweltbeobachtungsprogramm (TMAP) gezielt weiterzuentwickeln, den Wattenmeerplan zu aktualisieren und an die Erfordernisse der EU-Richtlinien anzupassen.

Derzeit haben die Niederlande die Praesidentschaft der Wattenmeerkooperation inne, die zum 1. Januar 2006 fuer vier Jahre auf Deutschland uebergeht.

Michael Schroeren | BMU-Pressereferat
Weitere Informationen:
http://www.bmu.de

Weitere Berichte zu: IWSS Nominierung Startschuss UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel
20.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie