Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nutzreservat im Amazonasgebiet eingerichtet

10.12.2004


DED engagiert im Kampf gegen Umweltzerstörung



Im November unterschrieb der brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva das Dekret zur Einrichtung des Nutzreservats "Verde para Sempre" (Grün für immer). Damit werden 1,3 Mio. Hektar in Porto de Moz im Bundesstaat Para im östlichen Amazonasgebiet unter Schutz gestellt. Etwa 15.000 Menschen, die in der Region leben, dürfen aber in den Grenzen des Nutzreservats auf traditionelle Weise ihren Lebensunterhalt sichern. Erlaubt sind nach bestimmten Regeln das Zapfen von Gummi, die Gewinnung von Speiseölen, Fischen und Holzeinschlag im kleineren Umfang. Damit tragen die Bewohner auch zum Erhalt der natürlichen Ressourcen bei. Industrieller Holzeinschlag, großflächige Rodungen und anschließender Sojaanbau, die den Bestand des Waldes und die Lebensgrundlagen der ansässigen Bevölkerung bedrohten, sind zukünftig verboten. " Die Einrichtung dieses Nutzreservats gibt allen Hoffnung, die gegen Umweltzerstörung kämpfen. Wir sind froh über diesen großartigen Erfolg, für den sich unsere Partnerorganisationen und der DED gemeinsam engagiert haben, " erklärt Lilli Löbsack, Leiterin der Programmabteilung des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED).

... mehr zu:
»Amazonasgebiet »Nutzreservat »Porto


Die Idee zur Einrichtung von Nutzreservaten (RESEX - Reserva Extrativista) stammt von Chico Mendes, dem 1988 ermordeten Umweltschützer. In Porto de Moz gründete sich 1995 ein "Komitee zur nachhaltigen Entwicklung von Porto de Moz" mit Vertretern der Zivilgesellschaft, der Waldgemeinden sowie der Kirche. Es erarbeitete, u.a. mit Hilfe von Greenpeace, Pläne zur Schaffung eines Nutzreservates und setzte sie um. Der DED unterstützte das Komitee von 2001 bis 2004 mit Rat und Tat. Eine DED-Fachkraft führte Versammlungen mit den Waldgemeinden durch und entwickelte mit ihnen gemeinsam Aktions- und Kommunikationsstrategien. Durch die Finanzierung einer lokalen Fachkraft und von Arbeitsmaterialien und Transportmitteln legte der DED eine Basis für das professionelle Arbeiten des Komitees.

Die brasilianische Regierung plant über das ARPA-Programm bis zum Jahr 2012 50 Mio. Hektar des Regenwaldes im Amazonasgebiet unter Schutz zu stellen. Der Anteil der Waldschutzgebiete an der gesamten Waldfläche Brasiliens soll in diesem Zeitraum verdreifacht werden. Dieses Ziel geht auf die Rio+10-Konferenz in Johannesburg zurück.

Der DED ist in über 40 Ländern weltweit in Programmen und Projekten tätig, die dazu beitragen, die Lebensbedingungen der Bevölkerung zu verbessern. Knapp 2000 Entwicklungshelfer und Mitarbeiter im In- und Ausland sind beim DED unter Vertrag.

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ded.de

Weitere Berichte zu: Amazonasgebiet Nutzreservat Porto

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik