Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stopp für illegalen Mahagoni-Handel

15.11.2002


Zähes Ringen um internationalen Schutz und Handelsembargo



Die Delegierten bei der internationalen Artenschutz-Konferenz CITES haben Verträge zur Unterbindung des Handels von Bigleaf-Mahagoni sowie von weiteren stark gefährdeten Tierarten wie Schildkröten unterzeichnet. Das berichtet BBC-Online. Das UN-Treffen hat auch Bestimmungen zum Schutz von Walen und Haien angekündigt. Die Konferenz geht Ende der Woche in Santiago de Chile zu Ende.



Als besonders erfolgreich bezeichneten die Umweltschützer aber den Schutz der Mahagoni-Bäume. Der internationale Handel mit Bigleaf-Mahagoni wird verboten, da diese Pflanze auf die Liste der gefährdeten Arten genommen wird. Dadurch werden auch Mahagoni-Bestände in den Urwäldern Amazoniens verstärkt vor illegalen Schlägerungen geschützt. Die Zahl der Bäume ist in den vergangenen Jahren durch eine Zunahme der Möbelproduktion rapide gefallen. In Zentralamerika sind die Bestände um 60 Prozent zurückgegangen, in Südamerika um 30 Prozent. Mit den Vereinbarungen hoffen die Umweltschützer, dass die Reegenwälder generell besser geschützt werden.

Auch 26 Schildkröten-Arten, die hauptsächlich in Asien vorkommen, werden durch internationale Gesetze geschützt. Viele der Arten stehen bereits auf den roten Listen, dennoch blüht der internationale Handel, insbesondere nach China. Ein zentrales Anliegen der Umweltschützer ist auch das rasche Abnehmen der Schildkröten in Vietnam zu stoppen. In dem südostasiatischen Staat kommen 23 Schildkröten-Arten vor. Viele Tiere werden illegal gefangen, weil die Tiere in Luxus-Restaurants in China immens hohe Preise erzielen. Insgesamt soll allein der illegale Handel mit Schildkröten aus Vietnam um die fünf Mio. Dollar pro Jahr betragen.

Dem Handel mit Seepferdchen, die als besondere Heilmittel in Ostasien gelten und als Aquarientiere beliebt sind, wurde der Riegel aber nicht vorgeschoben: Die Delegierten einigten sich aber dahingehend ein internationales Monitoring der 32 Spezies zu betreiben. "Ein Kilo Seepferdchen bringt auf dem Markt wesentlich mehr als ein Kilo Silber", erklärte Amanda Vincent, Wissenschaftlerin und Vorsitzende des "Project Seahorse". Rund 105 Staaten der Welt haben Ozeane vor der Türe, in denen Seepferdchen vorkommen. Die Menge der entnommenen Tiere sei aber im Hinblick auf das Nachwachsen der Population überproportional hoch, so Vincent. Abgeblitzt bei der Konferenz, die heute, Freitag, zu Ende geht, sind die Anträge zum Schutz der Geckos in Neuseeland und der Sri Lanka "Pink-Schmetterlinge".

Die Delegierten haben afrikanischen Ländern den Verkauf von Elfenbein aus den Lagerbeständen natürlich verendeter Elefanten gestattet. Damit wurde erstmals seit 13 Jahren das Handelsembargo mit dem wertvollen Tierprodukt teilweise aufgeweicht. Umweltschutzorganisationen warnen aber davor, dass dies zu einer Zunahme von illegalen Elfenbeinhandel führen könnte, da die Herkunft der Elefantenstoßzähne nur schwer nachvollziehbar ist.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://news.bbc.co.uk
http://www.cites.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa
16.01.2017 | Universität Wien

nachricht Kann das "Greening" grüner werden?
11.01.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise