Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hochwasser-Schlämme in Sachsen erheblich mit Schwermetallen belastet

30.08.2002


Greenpeace legt Ergebnisse der Untersuchungen vor

Die von Greenpeace untersuchten Hochwasserschlämme aus der Dresdener Innenstadt sind erheblich mit Schwermetallen belastet. Nach den heute vorgelegten Ergebnissen überschreitet Arsen mit 68 Milligramm pro Kilogramm Trockensubstanz den Wert, bei dessen Erreichen eine Bodensanierung notwendig wird (50 Milligramm). Die Werte von Blei, Cadmium, Chrom, Kupfer, Nickel, Quecksilber und Zink gehen weit über die Vorsorgewerte hinaus: bei Cadmium um das 20-fache, bei Quecksilber um das 40-fache.

"Die Werte belegen, dass die Schlämme Sondermüll sind. Sie müssen gründlich aus Gebäuden und von öffentlichen sowie privaten Flächen entfernt werden", sagt Manfred Krautter, Chemie-Experte von Greenpeace. Kinderspielplätze, öffentliche Gebäude, Parkanlagen und gartenbaulich genutzte Flächen müssen besonders sorgfältig gereinigt und danach von den Behörden auf Schadstoffreste untersucht werden. "Wenn die Werte immer noch zu hoch sein sollten, müssen die Flächen weiter gereinigt oder eben stillgelegt werden."

Greenpeace ließ auch die Giftwirkung der Schlämme auf Organismen testen. Der Schlamm wirkt schwach toxisch auf Algen und Bakterien und kann daher auch das Ökosystem in der Elbe und in den Böden gefährden.

Im Umland von Meißen und Scharfenberg in Sachsen entnahm Greenpeace Schlamm- und Bodenproben von Äckern. Auch wenn die Belastung mit Schwermetallen dort meist niedriger ist als bei den Schlämmen aus der Dresdener Innenstadt, sind die Werte kritisch: Cadmium und Blei übersteigen die Werte, die ein Eingreifen erforderlich machen, Quecksilber überschreitet den Vorsorgewert. Diese Schlämme haben ebenfalls eine schwach toxische Wirkung auf Organismen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die landwirtschaftliche Nutzung solcher Böden eingeschränkt werden muss. Greenpeace fordert die Behörden in den Überflutungsgebieten auf, umfassende und großräumige Untersuchungen einzuleiten.

Manfred Krautter | ots
Weitere Informationen:
http://www.greenpeace.de

Weitere Berichte zu: Cadmium Quecksilber Schlämme Schwermetall Vorsorgewert

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Versauerung: Wie der Klimawandel die Süßgewässer belastet
12.01.2018 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Tote Bäume haben zahlreiche und treue Begleiter
10.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie