Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Seesterne zerstören Riffe im Pazifik

26.08.2002


Tausende Dornenkronen fressen Korallenriffe in der Südsee kahl

Nährstoffeintrag von Menschenhand zerstört die Korallenriffe von oben, eine weitere tödliche Gefahr droht aber aus der Tiefe: Dornenkronen-Seesterne (Acanthaster plancii) mit mehr als 20 Armen fressen die Korallenriffe im Pazifik kahl. Das berichtet die Guam Pacific Daily News in ihrer jüngsten Ausgabe.

"Schon in den 60-er Jahren haben die Dornenkronen 90 Prozent der Riffe von Guam vernichtet", so Victor Bonito von der Guam University. Damals wurden mehr als 30 Kilometer Rifflandschaft völlig demoliert. Nur jene Riffgebiete in denen starke Strömungen und Brandungen waren, blieben vom gefräßigen Räuber verschont, denn Seesterne bevorzugen ruhige Küstenabschnitte. Insgesamt wurden von der Bevölkerung damals 63.000 Seesterne gefangen und getötet. "Auch heuer haben sich die Seesterne wieder extrem vermehrt", so Bonito.

Die Tiere leben in Kolonien, die zwischen 50 und 500 Tiere umfassen. Ihr starkes Gift ist auch für den Menschen gefährlich. Biologen wie Charles Birkeland von der University of Hawaii sehen zwischen dem Auftreten der Seesterne und dem Nährstoffeintrag durch Menschenhand aber einen kausalen Zusammenhang: die Küstengewässer sind durch Abwässer und andere Nährstoffe der ideale Brutboden für die Seesterne, die bis zu 65 Mio. Eier produzieren können. Entlang erodierter Böden und Abwasserkanäle können viele Dornenkronen überleben.

In den 70-er Jahren haben auch andere Inseln unter den Dornenkronen gelitten, so die Fidschi-Inseln, Mikronesien und das Große Barrier-Riff in Australien. Zehn Jahre nach der Invasion der Dornenkronen hatten sich die Riffe wieder relativ gut erholt. "Intensiver Landbau und die Verwendung von Düngemitteln sind generell schlecht für das Wachstum der Riffe", so der Biologe. Birkeland entwickelte die Theorie, dass heftige Niederschläge zu einem besonders raschen Anstieg der Dornenkronen führt, da sich die Böden der Inseln auswaschen und das Wasser dann zu den Riffen hin abrinnt.

Wolfgang Weitlaner | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.guampdn.com

Weitere Berichte zu: Dornenkronen Korallenriff Pazifik Riff Seesterne

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik