Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Datenbanken zur Bearbeitung von Altlasten auf CD-ROM

19.02.2001


Ergebnis erfolgreicher Zusammenarbeit von Bund und Ländern

Ab sofort gibt es anwenderfreundliche Datenbanken zur Bearbeitung von Altlasten auf CD-ROM. Bundes- und Länderbehörden, Forschungsinstitute, Bildungseinrichtungen und Ingenieurbüros können nunmehr effektiver und schneller recherchieren. Die Datensammlungen unterstützen die Arbeit bei der Stoffbewertung, der Standortverwaltung sowie der Ableitung von branchenspezifischen Schadstoffspektren und der Analysepläne. Die Programme bündeln einen Teil der gegenwärtig verfügbaren Fachinformationen zur Altlastenbearbeitung auf Bundes- und Länderebene. Die Zusammenarbeit verschiedener Behörden ermöglichte die Umsetzung der einzelnen Fachanwendungen. Es wurden Fachdaten der Landesanstalt für Umweltschutz (LfU) Baden-Württemberg, der Oberfinanzdirektion (OFD) Hannover, des Sächsischen Landesamtes für Umweltschutz und Geologie (LfUG), des Landesumweltamtes (LUA) Nordrhein-Westfalen sowie des Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamtes aufbereitet und zusammengeführt. Weiterentwicklung und Betreuung der Programme sichert die Dresdener Firma Stoller Ingenieurtechnik GmbH (SIG).

Ab sofort sind folgende drei Datenbanken und Anwendungen auf CD-ROM verfügbar:

· SToffdatenbank für AltlastenRelevante Schadstoffe (STARS). In der STARS werden gegenwärtig für cirka 1000 Stoffe und 20.000 Synonyme Daten abgebildet. Sie enthält derzeit für etwa 60.000 Merkmale für Stoffdaten zu folgenden Sachgebieten:
- Physikalisch- chemische Parameter,

... mehr zu:
»ALV

- Umweltverhalten in den Medien Boden, Wasser und Luft (Abbauverhalten, Stabilität, Bioakkumulation),
- Toxikologie (z.B. akute, subakute, chronische und subchroniche Toxizität, Umwelttoxizität),
- Ökotoxikologie (aquatische und terrestrische Systeme), stoffspezifische Regelwerke (z.B. MAK-, TRK-, BAT- Werte), Arbeitssicherheit, Prüf-, Maßnahmen- und Vorsorgewerte der Bundesbodenschutzverordnung, Länderlisten (wie "Berliner Liste") und weitere. STARS führt zu allen Daten die Originalquelle.


· Datenbank Altlaststandorte/ ALtlastVerdachtsstandorte (ALV). Diese Datenbank unterstützt eine Verwaltung von Standortdaten zu altlastverdächtigen Flächen und Standorten. So können zum Beispiel Ergebnisse aus historischer Erkundung (unter anderem aus Geologie, Hydrogeologie, Nutzungen am Standort und Eigentumsverhältnissen), die Untersuchungsergebnisse zu den einzelnen Flächen, Angaben zum Stand der Sanierung (einschließlich der Art der Maßnahme) sowie zum Stand notwendiger oder vorgenommener Maßnahmen verwaltet werden.

· Programm zur Analysenplanung bei der Untersuchung von Altlasten XUMA-AMOR. Die Entwicklung von XUMA-AMOR basiert auf der Programmanwendung XUMA-Analyseplan. XUMA-AMOR unterstützt das Erstellen von Analysenplänen auf Grundlage vorliegender Daten zu Produktionsverfahren und Prozessabläufen. Dabei werden die eingesetzten Stoffe, Zwischen- und Abfall-, als auch Abbauprodukte, mit zeitlichen Bezügen und medienbezogenen Untersuchungsparametern in Verbindung gesetzt. XUMA-AMOR bietet Möglichkeiten zur Recherche über allgemeine Branchen-, Nutzungs- und Stoffbeschreibungen.
Die einzelnen Programme können separat genutzt werden. Darüber hinaus gibt es Programmschnittstellen für Verknüpfungen der Anwendungen ALV und XUMA-AMOR mit der Datenbank STARS. Auf diese Weise ist es bei der Arbeit mit ALV und XUMA-AMOR möglich, Stoffinformationen aus der STARS direkt abzurufen.

Der Vertrieb der CD-ROMs, die Datenbankpflege und die Weiterentwicklung der Programme erfolgt über die Firma Stoller Ingenieurtechnik GmbH, Bärensteiner Straße 27-29, 01277 Dresden; Tel. (0351) 2123930, Fax: 2123959, E-Mail: SIGDresden@aol.com.

Alle öffentlichen Einrichtungen erhalten die Programme zum Selbstkostenpreis in Höhe von 65,-DM. Für Nutzer aus Wirtschaft und Industrie gelten für die einzelnen Programme und. Programmpakete unterschiedliche Preise: ALV: 200,-DM; STARS: 280,-DM; XUMA-AMOR:250,-DM; ALV+STARS: 330,-DM; STARS+XUMA-AMOR: 350,-DM; ALV+STARS+XUMA-AMOR: 395,-DM.
Die Einnahmen aus dem Vertrieb finanzieren die Erweiterung der Datenbestände, die Datenpflege sowie die Vervollkommnung der mit hohem fachlichen und personellen Aufwand entwickelten Datenbanken. In periodischen Abständen werden auch Programmupdates angeboten.

Karsten Klenner | idw

Weitere Berichte zu: ALV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Eisenmangel hemmt marine Mikroorganismen
19.05.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Wie verändert der Verlust von Arten die Ökosysteme?
18.05.2017 | Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie