Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Datenbanken zur Bearbeitung von Altlasten auf CD-ROM

19.02.2001


Ergebnis erfolgreicher Zusammenarbeit von Bund und Ländern

Ab sofort gibt es anwenderfreundliche Datenbanken zur Bearbeitung von Altlasten auf CD-ROM. Bundes- und Länderbehörden, Forschungsinstitute, Bildungseinrichtungen und Ingenieurbüros können nunmehr effektiver und schneller recherchieren. Die Datensammlungen unterstützen die Arbeit bei der Stoffbewertung, der Standortverwaltung sowie der Ableitung von branchenspezifischen Schadstoffspektren und der Analysepläne. Die Programme bündeln einen Teil der gegenwärtig verfügbaren Fachinformationen zur Altlastenbearbeitung auf Bundes- und Länderebene. Die Zusammenarbeit verschiedener Behörden ermöglichte die Umsetzung der einzelnen Fachanwendungen. Es wurden Fachdaten der Landesanstalt für Umweltschutz (LfU) Baden-Württemberg, der Oberfinanzdirektion (OFD) Hannover, des Sächsischen Landesamtes für Umweltschutz und Geologie (LfUG), des Landesumweltamtes (LUA) Nordrhein-Westfalen sowie des Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamtes aufbereitet und zusammengeführt. Weiterentwicklung und Betreuung der Programme sichert die Dresdener Firma Stoller Ingenieurtechnik GmbH (SIG).

Ab sofort sind folgende drei Datenbanken und Anwendungen auf CD-ROM verfügbar:

· SToffdatenbank für AltlastenRelevante Schadstoffe (STARS). In der STARS werden gegenwärtig für cirka 1000 Stoffe und 20.000 Synonyme Daten abgebildet. Sie enthält derzeit für etwa 60.000 Merkmale für Stoffdaten zu folgenden Sachgebieten:
- Physikalisch- chemische Parameter,

... mehr zu:
»ALV

- Umweltverhalten in den Medien Boden, Wasser und Luft (Abbauverhalten, Stabilität, Bioakkumulation),
- Toxikologie (z.B. akute, subakute, chronische und subchroniche Toxizität, Umwelttoxizität),
- Ökotoxikologie (aquatische und terrestrische Systeme), stoffspezifische Regelwerke (z.B. MAK-, TRK-, BAT- Werte), Arbeitssicherheit, Prüf-, Maßnahmen- und Vorsorgewerte der Bundesbodenschutzverordnung, Länderlisten (wie "Berliner Liste") und weitere. STARS führt zu allen Daten die Originalquelle.


· Datenbank Altlaststandorte/ ALtlastVerdachtsstandorte (ALV). Diese Datenbank unterstützt eine Verwaltung von Standortdaten zu altlastverdächtigen Flächen und Standorten. So können zum Beispiel Ergebnisse aus historischer Erkundung (unter anderem aus Geologie, Hydrogeologie, Nutzungen am Standort und Eigentumsverhältnissen), die Untersuchungsergebnisse zu den einzelnen Flächen, Angaben zum Stand der Sanierung (einschließlich der Art der Maßnahme) sowie zum Stand notwendiger oder vorgenommener Maßnahmen verwaltet werden.

· Programm zur Analysenplanung bei der Untersuchung von Altlasten XUMA-AMOR. Die Entwicklung von XUMA-AMOR basiert auf der Programmanwendung XUMA-Analyseplan. XUMA-AMOR unterstützt das Erstellen von Analysenplänen auf Grundlage vorliegender Daten zu Produktionsverfahren und Prozessabläufen. Dabei werden die eingesetzten Stoffe, Zwischen- und Abfall-, als auch Abbauprodukte, mit zeitlichen Bezügen und medienbezogenen Untersuchungsparametern in Verbindung gesetzt. XUMA-AMOR bietet Möglichkeiten zur Recherche über allgemeine Branchen-, Nutzungs- und Stoffbeschreibungen.
Die einzelnen Programme können separat genutzt werden. Darüber hinaus gibt es Programmschnittstellen für Verknüpfungen der Anwendungen ALV und XUMA-AMOR mit der Datenbank STARS. Auf diese Weise ist es bei der Arbeit mit ALV und XUMA-AMOR möglich, Stoffinformationen aus der STARS direkt abzurufen.

Der Vertrieb der CD-ROMs, die Datenbankpflege und die Weiterentwicklung der Programme erfolgt über die Firma Stoller Ingenieurtechnik GmbH, Bärensteiner Straße 27-29, 01277 Dresden; Tel. (0351) 2123930, Fax: 2123959, E-Mail: SIGDresden@aol.com.

Alle öffentlichen Einrichtungen erhalten die Programme zum Selbstkostenpreis in Höhe von 65,-DM. Für Nutzer aus Wirtschaft und Industrie gelten für die einzelnen Programme und. Programmpakete unterschiedliche Preise: ALV: 200,-DM; STARS: 280,-DM; XUMA-AMOR:250,-DM; ALV+STARS: 330,-DM; STARS+XUMA-AMOR: 350,-DM; ALV+STARS+XUMA-AMOR: 395,-DM.
Die Einnahmen aus dem Vertrieb finanzieren die Erweiterung der Datenbestände, die Datenpflege sowie die Vervollkommnung der mit hohem fachlichen und personellen Aufwand entwickelten Datenbanken. In periodischen Abständen werden auch Programmupdates angeboten.

Karsten Klenner | idw

Weitere Berichte zu: ALV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Rasante Evolution einer Kalkalge
14.02.2018 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Insektensterben: Auch häufige Arten werden selten
01.02.2018 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics