Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2008 ist das Jahr des Riffes!

28.02.2008
Zum zweiten Mal seit 1997 ist ein Jahr dem Ökosystem Korallenriff gewidmet. Die Internationale Korallenriffinitiative (ICRI), ein Zusammenschluss von Regierungen und Organisationen zum Schutz der Korallen, hat 2008 zum Jahr des Riffs erklärt. Bundesweit sind vielfältige Veranstaltungen vorgesehen, u.a. Sonderausstellungen, Schulprogramme, Vorträge und Expeditionen. Auch das Zentrum für Marine Tropenökologie in Bremen beteiligt sich an den Aktivitäten.

"Regenwälder der Meere", so werden die hochproduktiven Korallenriffe oft bezeichnet. Die Anzahl ihrer Tier- und Pflanzenarten liegt im Millionenbereich. In den verzweigten Nischen und Verästelungen der Korallen haben viele Fischarten auch ihre Kinderstube.

Für viele Länder sind Riffe ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Sie liefern Nahrung für Millionen von Menschen, bieten einen natürlichen Schutz als Wellenbrecher und sind die Grundlage für eine wachsende Tourismusindustrie. Für die Medizin gelten sie als Schatztruhe der Heilmittel. Steinkorallen sind zudem wertvolle Klimaarchive, in denen Informationen zum Klima vergangener Jahrhunderte gespeichert sind.

Die vielen Riffbewohner leben in einem empfindlichen Gleichgewicht miteinander, das ein Frühwarnsystem für globale Umweltveränderungen darstellt. Fast zwei Drittel aller tropischen Riffe sind heute bereits stark geschädigt oder zerstört. Der Temperaturanstieg der letzten Jahre führt dazu, dass sie großflächig ausbleichen. Intensive Landwirtschaft, Abholzung und Urbanisierung belasten die Küstengewässer mit hohen Sediment- und Nährstoffeinträgen. In den verschmutzten Gewässern können die Riffe sich nicht erholen. Zudem versauert der Ozean zunehmend durch den Treibhauseffekt, was die Bildung des Kalkskelettes der Steinkorallen beeinträchtigt. Auch Dynamitfischerei, die in vielen Gegenden praktiziert wird, Überfischung oder ein rücksichtsloser Tauchtourismus setzen den Korallen zu.

Das Internationale Jahr des Riffes soll dazu beitragen, die Öffentlichkeit über die Bedeutung der Riffe für die ganze Menschheit, über ihre Gefährdung und die Möglichkeiten einer nachhaltigen Nutzung zu informieren. Das Museum für Naturkunde in Berlin koordiniert deutschlandweit die Aktivitäten zum Jahr des Riffs. Die Schirmherrschaft hat Bundesumweltminister Sigmar Gabriel übernommen. Auch in Bremen werden, beginnend mit einer Vortragsreihe im Haus der Wissenschaft, Aktivitäten zum Jahr des Riffes laufen. Das ZMT informiert auf seinen Webseiten über geplante Veranstaltungen (www.zmt-bremen.de).

Die Vorträge im Haus der Wissenschaft laufen im Rahmen der Reihe "Wissen um 11". Vortragstermine:

Samstag, 22.3.08, 11 Uhr
Dr. Marc Kochzius, UFT, Universität Bremen
Korallenriffe - Zentren der Artenvielfalt im Ozean
Samstag, 19.4.08, 11 Uhr
Leyla Knittweis, Zentrum für Marine Tropenökologie
Nemo & Co. - Woher kommen diese Aquarienbewohner und welche Probleme verursacht ihr Fang?
Samstag, 17.5.08, 11 Uhr
Dr. Claudio Richter, Zentrum für Marine Tropenökologie
Tropische Riffe - Oasen des Lebens
Samstag, 6.9.08, 11 Uhr
Dr. Thomas Felis / Dr. Jürgen Pätzold,, MARUM, Universität Bremen
Klimaarchiv Korallenriff
Samstag, 11.10.08, 11 Uhr
Dr. Claudia Wienberg, MARUM, Universität Bremen
Manche mögen´s kalt - Korallenriffe in unseren Breiten
Samstag, 8.11.08, 11 Uhr
Dr. Hildegard Westphal, MARUM, Universität Bremen
Riffe in der Erdgeschichte und ihre Rolle als Erdölspeicher
Das ZENTRUM FÜR MARINE TROPENÖKOLOGIE - ZMT in Bremen widmet sich in Forschung und Lehre dem besseren Verständnis tropischer Küstenökosysteme. Im Mittelpunkt stehen Fragen zu ihrer Struktur und Funktion, ihren Ressourcen und ihrer Verletzbarkeit durch menschliche Eingriffe und natürliche Veränderungen. Die Forschungsprojekte des ZMT werden größtenteils vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen internationaler Kooperationen unterstützt.

Dr. Susanne Eickhoff | idw
Weitere Informationen:
http://www.zmt-bremen.de/

Weitere Berichte zu: Korallenriff MARUM Riff Tier- und Pflanzenart

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht BAM-Forschungsprojekt will Mikroplastik im Wasser genauer nachweisen
21.06.2018 | Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

nachricht Ausdehnung von Ackerflächen reduziert CO2-Aufnahme
20.06.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics