Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Messsystem zum Nachweis von lokalen Kaltluftabflüssen

17.08.2000


Geowissenschaftler der Universität Trier entwickelten neues Messsystem zum Nachweis von lokalen Kaltluftabflüssen

Die Arbeitsgruppe Klima Luft Lärm der Universität Trier imFachbereich VI, Physische Geographie unter Leitung von Prof. Dr. JoachimAlexander hat im Rahmen eines Forschungsprojektes der StiftungRheinland-Pfalz für Innovation ein innovatives Verfahren zur Messung vonKaltluftabflüssen durch Tracergasexperimente entwickelt. LokaleKaltluftabflüsse können entscheidend zur Verbesserung derbioklimatischen und lufthygienischen Situation der Innenstädte beitragenund müssen in der kommunalen Planung berücksichtigt werden. BesondersKinder, ältere und kranke Menschen empfinden Hitze, Schwüle undLuftverunreinigungen als Belastung, die bis hin zu Schlafstörungen undKreislaufproblemen führen können.

Bei sommerlichen Hochdruckwetterlagen tritt der Effekt der städtischen Wärmeinsel besonders stark hervor, weil sie mit geringen Windgeschwindigkeiten verbunden sind. An solchen Tagen tragen lediglich lokale Kaltluftabflüsse zu einer Abkühlung der Innenstädte bei und mindern die Belastung. Aus diesem Grunde muss in der Planung berücksichtigt werden, dass geeignete Luftleitbahnen vom Umland in die Innenstädte führen und diese von Bebauung und Schadstoffquellen frei gehalten werden.

Das Forschungsprojekt der Universität Trier hatte das Ziel, diebisherigen messtechnischen Möglichkeiten zum Nachweis solcherplanungsrelevanter Kaltluftabflüsse für Städte in Rheinland-Pfalz zuverbessern. Dieses Ziel wurde durch die Anwendung eines völligungefährlichen und sich chemisch nicht verändernden (inerten) Gases,einem sogenannten "Tracer", erreicht, der zur Messung in dieLuftströmung eingebracht wird. Neu ist, dass die Ausbreitung der Kaltluftmit einem Probennahmesystem an einem Fesselballon, mit einem fahrbarenGaschromatographen in einem Messwagen und mit Sammelkoffern fürLuftproben an mehreren Messstandorten in einer zeitlichen und räumlichen- quasidreidimensionalen - Auflösung erfolgt. Somit lassen sichInformationen über das Strömungs- und Ausbreitungsverhalten von lokalenWindsystemen in einer bisher nicht erreichten Auflösung gewinnen.Konventionelle Methoden waren bisher nur bedingt in der Lage, denAbflusscharakter einer schwachen Luftströmung zu erfassen oder zumodellieren. Mit Hilfe dieser neuen Methode ist es möglich, auch solcheKaltluftabflüsse zu bewerten, die in differenziertem Gelände auftretenund aufgrund der komplexen Gebäudestrukturen in Städten ein räumlichunterschiedliches Verhalten im Hinblick auf die Minderung der Temperaturenund die Verbesserung der Luftqualität aufweisen. Am Beispielunterschiedlicher Untersuchungsräume in Trier und Ludwigshafen und anhandkonkreter Fragestellungen wurde das System erfolgreich erprobt und zueiner Messmethodik vervollständigt.

Die Entwicklungen, die Ergebnisse der über zweijährigenGeländearbeiten und deren Interpretation wurden kürzlich veröffentlichtin: Dr. Axel Eggert Dreidimensionale SF6-Tracergasmessung als Methodik zumNachweis von lokalen Luftströmungen für die planungsorientierteStadtklimatologie - Systementwicklung und Anwendungsbeispiele aus Trierund Ludwigshafen. Dissertation FB VI, Geographie/Geowissenschaften
NähereInformationen dazu erhalten Sie unter AG_KLL@uni-trier.de.

PRESSEMITTEILUNG


UNIVERSITÄT TRIER
Herausgegeben von derPressestelle
Leitung: Heidi Neyses

54286 Trier
Telefon: 06 51/201-42 39
Fax: 06 51/2 01-42 47

 17. August 2000

Heidi Neyses |

Weitere Berichte zu: Kaltluftabfluss Luftströmung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Versauerung: Wie der Klimawandel die Süßgewässer belastet
12.01.2018 | Ruhr-Universität Bochum

nachricht Tote Bäume haben zahlreiche und treue Begleiter
10.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften