Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die zukünftige Entwicklung von Personal-, Informations- und Trainingsmanagement

04.03.2011
Schlussbericht der 3Jahres-Studie „"Zukunft des Lernens und des Arbeitens" von time4you und ZHAW ist erschienen

Wie lernen und arbeiten wir in zwanzig, dreißig, fünfzig Jahren? Mit dieser Frage beschäftigten sich im Jahr 2007 die Teilnehmer einer time4you Livesession. Wie sich unsere Arbeits- und Lernwelten in den nächsten Jahren entwickeln können, damit beschäftigte sich umfassend die dreiteilige Studie zur „Zukunft des Lernens und Arbeitens“.

Die Kooperationsstudie der ZHAW Zürich(Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften) und der time4you GmbH, Karlsruhe, hat über mehrere Jahre verschiedene Unternehmen im nationalen und internationalen Markt befragen können. Der Schlussbericht der Studie über die zukünftige Entwicklung von Personal-, Informations- und Trainingsmanagement kann ab sofort über die Website von http://www.time4you.de/ angefragt werden.

Mitarbeiterportale, E-Learning, Employee Self Service, E-Recruiting - diese Begriffe gehören inzwischen im Human Resources zum alltäglichen Sprachgebrauch. Eine rasante informationstechnologische Entwicklung hält seit einigen Jahren Einzug in viele Unternehmensbereiche und verändert grundlegend Kommunikation und Zusammenarbeit. Dies verändert zunehmend die Strategien und Szenarien für Trainingsprozesse, den Weiterbildungs- und Personalbereich.

Fokus Teil 1 der Studie

Unter Berücksichtigung einer zunehmenden globalen Veränderung lassen sich so genannte fünf Megatrends ableiten, deren Auswirkung auf künftige technische Entwicklungen absehbar sind. Zu ihnen gehören:

Individualisierung, Liberalisierung, Emanzipation
Auflösung von Grenzen und zunehmende Mobilität
Virtualisierung der zwischenmenschlichen Beziehungen und Interaktionen
Intensive globale Nutzung
Ökonomisierung und globaler Wettbewerb
Bei genauer Betrachtung der Entwicklungen im Personal-, Informations- und
Trainingsmanagement wird deutlich, dass Parallelen zu den genannten Megatrends existieren. So spiegeln sich die Individualisierung in der Gestaltung individueller Entwicklungspfade sowie in User-Generated-Content, Ökonomisierung in Bildungscontrolling, Wissensbilanzen sowie Performance-Measurement und die zunehmende Mobilität in der verstärkten Verwendung mobiler Services zur Unterstützung von Lehr- und Lernprozessen wider. Wichtige technische Entwicklungen wie beispielsweise Web 2.0-Tools, kooperatives Lernen in Social Communities, Lernplattformen und Content Sharing gewinnen weiter an Relevanz.

Fokus TEIL 2

Aus den Ergebnissen der zweiten Forschungsperiode ließen sich unter anderem sieben Handlungsfelder ableiten

1. Neue Ziele, neue Kompetenzen

2. Neue Kenntnisse über Lernende

3. Neue Rollen der Vermittler

4. Neue Bildungsprozesse

5. Neue Instrumente der organisationalen Wahrnehmung

6. Neue Formen der Flexibilisierung

7. Neue Führungsrollen


Fokus TEIL 3
In der dritten Forschungsperiode wurden neben Trends im Bildungsbereich die künftige Verwendung von E-HRM (Electronic Human Ressource Management) und der Einsatz von IT-Systemen im HR-Bereich von Unternehmen betrachtet. Trendaussagen verschiedener Studien seit 2008 wurden gegenübergestellt. Abgeschlossen wurde der dritte Teil mit der Betrachtung von Entwicklungspotenzialen von Hochschulen und Bildungseinrichtungen sowie dem Corporate Learning.

Hintergrund zur Studie: Seit 2007 forschen die time4you GmbH und die ZHAW Zürich gemeinsam zur "Zukunft des Lernens und der Arbeit". time4you ist im deutschsprachigen Raum führender Anbieter von Dienstleistungen und Software rund um Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das Zentrum für Neues Lernen ist ein Profitcenter der School of Management and Law Zürich und berät Kunden aus Hochschule und Wirtschaft dabei, durch die Verbindung von HR- und IT-Instrumenten Prozesse des Lernens und Arbeitens zu verbinden und zu verbessern.

Zu erhalten sind alle 3 Teile der Studie auf der Website der time4you www.time4you.de und des CENL: www.znl.zhaw.ch. Teil 3: ISBN:978-3-905745-26-9

Pressevertreter wenden sich bitte bezüglich Studie und Bild-/Grafikmaterial an press@time4you.de, +49-30-20188565.

Unternehmensprofil time4you GmbH

Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT® SERVER-Software. Unternehmen und Organisationen wie die Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom/T-COM, Manor AG, die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die InWEnt gGmbh, die Bertelsmann Stiftung oder das Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) nutzen seit Jahren die Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Mitarbeiterportale, Wissensportale sowie Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, internationale Projektarbeit, Corporate Universities und virtuelle Hochschulen.

Über die ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Die ZHAW ist eine der größten und leistungsstärksten Mehrsparten-Fachhochschulen in der Schweiz mit nationaler und internationaler Ausstrahlung. Die fast 30 Institute und Zentren der ZHAW bearbeiten vernetzt Forschungs-, Dienstleistungs- und Beratungsaufträge mit externen Partnern aus Industrie, Wirtschaft und Verwaltung.

Das centre for education and new learning unterstützt seine Kunden darin, ihre Prozesse des Lehrens und Lernens, des Kommunizierens und der Zusammenarbeit im Prozess des Wissensschöpfens und -teilens so miteinander zu verbinden, dass Mehrwerte entstehen. Es bietet kompetente und erfahrungsbasierte Schulung, Dienstleistung und Beratung, wenn es um Konzeption und Nutzung Neuer Medien geht.

http://www.zhaw.ch
http://www.znl.zhaw.ch
http://www.sml.zhaw.ch/de/management/znl/forschung/zukunft-des-lernens.html

Claudia Burkhardt | time4you GmbH
Weitere Informationen:
http://www.time4you.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Klimawandel: ungeahnte Rolle der Bodenerosion
11.04.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Europaweite Studie zu „Smart Engineering“
30.03.2017 | IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover gGmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen

Highspeed-Laser erkennt Krebs in zwei Minuten

25.04.2017 | Medizintechnik