Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissensarbeit 2020PLUS

23.02.2011
Neue Technologien und globale Trends verändern bereits heute unser tägliches Leben und Arbeiten. Diesen Wandel untersucht das Fraunhofer IAO in einer breit angelegten Studie.

Ausgangspunkt dafür bildet zunächst eine webbasierte Umfrage, welche eine aggregierte Erwartungshaltung der Menschen liefern soll.


Trendstudie zur Zukunft der Lebens- und Arbeitswelt

Erste mögliche Antworten auf die Frage »Wie werden wir in Zukunft leben und arbeiten?« hat das Fraunhofer IAO im Dialog mit nationalen und internationalen Wissenschaftlern sowie Vertretern von Unternehmen, Organisationen und kommunalen Körperschaften im Rahmen des Zukunftsforums 2011 im Januar in Stuttgart vorgestellt und diskutiert.

Die hohe Resonanz auf die Veranstaltung und der breitgefächerte Teilnehmerkreis zeigen den dringenden Bedarf an zukunftsfähigen Lösungen auf diesem Themengebiet.

Bereits die Entwicklungen der letzten zehn Jahre haben sowohl den beruflichen als auch den privaten Alltag deutlich verändert. Arbeit wandelt sich immer mehr zu Wissensarbeit, Arbeitsinhalte werden immer komplexer, neue Arbeitsformen entstehen und bauen auf bestehenden personenorientieren Erfahrungen auf. Es gilt, die zunehmend autonom agierenden Wissensarbeiter durch kommunikationsorientierte Arbeitsprozesse zu vernetzen. Hinzu kommen Metatrends wie endliche Ressourcen, Klimawandel, Demografie und steigender Wohlstand, die vielschichtige Veränderungen mit sich bringen.

Doch welche Einflussfaktoren sind zukünftig besonders relevant? Um neue Erwartungshaltungen der Wissensarbeiter zu erfassen, führt das Fraunhofer IAO im Forschungsprojekt OFFICE 21® die Umfrage »Wissensarbeit 2020Plus« durch, die im Internet unter www.office21.de/umfrage zu finden ist. Diese richtet den Blick bewusst zehn bis 20 Jahre in die Zukunft. Die Forscher betrachten künftige Arbeitsformen und Infrastrukturen und schätzen ein, wie wir arbeiten und leben werden. Dies umfasst dabei z. B. folgende Fragestellungen:

• Wo stehen wir heute und in welche Richtung verändert sich die Arbeits- und Beschäftigungssituation für Wissensarbeiter in den nächsten 10-20 Jahren?

• Wie wirkt sich der Einsatz von bildbasierten Kommunikations- und Kollaborationswerkzeugen auf unsere Mobilität, auf Arbeitsorte und auf die Büroumgebungen selbst aus?

• Welche Rolle spielen virtuelle Netzwerke?

• Wie werden wir mit intelligenten Gebäuden oder Räumen kommunizieren, damit uns diese optimal in unserem Alltag auch bis ins hohe Alter unterstützen?

• Wie verändert sich mittelfristig unsere Wohn- und Lebenssituation auch im Alter insgesamt?

Das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 20 Minuten. Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch eine Zusammenfassung erster Zwischenergebnisse der als Langzeiterhebung angelegten Trendstudie.

Ansprechpartner
Udo-Ernst Haner, Dr. Jörg Kelter
Telefon +49 711 970-5476, -5470; Fax +49 711 970-5461
udo-ernst.haner@iao.fraunhofer.de, joerg.kelter@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.office21.de/umfrage
http://www.iao.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics