Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verlust neuronaler Stammzellen ist reversibel

18.03.2014

Neurobiologie-Dogma widerlegt - Medizinische Regeneration möglich

Das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörende Istituto di Biologia Cellulare e Neurobiologia http://www.ibcn.cnr.it hat eine wichtige Entdeckung auf dem Gebiet der neuronalen Stammzellen gemacht. Danach ist der Verlust dieser Stammzellenart im adulten Stadium entgegen der bisher herrschenden wissenschaftlichen Meinung nicht irreversibel. Die Studie öffnet neue Wege bei den Bemühungen um eine medizinische Regeneration des Zentralen Nervensystems.


78 Prozent: Bildung neuer Stammzellen möglich (Foto: pixelio.de, Maren Beßler)

Neue Stammzellen im Hippocampus

Experimentiert wurde anhand eines Modellorganismus mit Nervenzelldefiziten und Verhaltensstörungen, die durch das Fehlen des Btg1-Gens hervorgerufen werden. "Wir haben festgestellt, dass körperliche Bewegung im Freien nicht nur die Vorgänge beim Altern hemmt, sondern auch eine massive Produktion von Stammzellen in der Region des Hippocampus auslöst", so Projektleiter Stefano Farioli-Vecchioli.

Dem Wissenschaftler zufolge hat diese Erkenntnis eine spürbare und dauerhafte Verbesserung der Gedächnisleistung zur Folge. Die Entdeckung ermögliche in unmittelbarer Zukunft zwar keine gezielten Therapieansätze, jedoch liefere sie die Grundlage für weitere Forschungsarbeiten, die die Vermehrung von adulten Stammzellen im Hippocampus und der subventrikulären Zone zum Ziel haben.

Verlangsamung des Alterungsprozesses

Die aktuellen Ergebnisse dürften wichtige Auswirkungen hinsichtlich der Verlangsamung des Alterungsprozesses und des Verlustes des vom Hippocampus abhängigen Erinnerungsvermögens haben. "Als nächster Schritt empfiehlt sich die Übertragung der Erkenntnisse auf andere Modellorganismen mit Pathologien wie Alzheimer und Parkinson", so der italienische Wissenschaftler abschließend.

Das Gleiche gelte für durch einen Hirnschlag ausgelöste neurologische Schäden, die möglicherweise durch eine Stammzellenkur beseitigt werden können. Die Untersuchung der CNR-Forscher war in enger Kooperation mit dem Neurobiologen Vincenzio Cestari von der Università La Sapienza http://www.uniroma1.it in Rom durchgeführt worden. Einzelheiten können in der internationalen Fachzeitschrift "Stem Cells" nachgelesen werden.

Harald Jung | pressetext.redaktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie der Uni Halle: Wie der Klimawandel das Pflanzenwachstum verändert
12.01.2018 | Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie